Ein Weg in die Zukunft

Seite 4 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12 ... 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 16 Jun 2015 - 19:51

Ich lies Cafrina machen, was ich spürte und was ich Roch zeigte mir das sie sehr wohl wusste was sie Tat. Ihren feinen aum bemerkbaren Bewegungen und berhrungen zeugten von viel Erfahrung und Wissen. ICh läcete leicht, sie schien voller Wunder zu stecken diese äusergewöhnliche Frau. Als sie beendete was sie Tat nickte ich als Dank.

Ich danke Euch. Sollte sich etwas anderst gestalten als erwartet werde ich euch sicher bei Gelegenheit darauf ansprechen Danke.

Ich lenkte meine Aufmerksamkeit wieder auf das Feuer und das Wasser mit den Kiefernnadeln darin. Es würde noch eine Weile bauchen bis es fertig war. ICh hörte Cafrina nach und dachte eine WEile nach bis ich hörte das sie zurück kam.

Wenn ihr erlaubt würde ich gerne nach euch sehen, nach eurem Fell und eventuell kleineren Veretzungen durchs laufen. Der Sud brauch noch etwas und ich könnte diese Zeit gut nutzen wenn ihr erlaubt.

Ich neigte leicht meinen Kopf um ihr zu zeigen das ich absolut nichts in dieser Richtung ohne ihr zuverständniss tun würde. ICh stand aufrecht leicht auf meinen Stab gestützt und hatte den Kopf etwas zur Seite gelegt. Ich wartete auf ihre Antwort.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am Di 16 Jun 2015 - 20:07

Als Keith seine Worte an die Zentaurin richtete hob sie ihm den Kopf entgegen und betrachtete ihn einen Augenblick. Es wäre wahrlich freundlich von ihm wenn er schauen würde da aus meiner Position ich nicht alles erkennen konnte geschweige den heran kam. So neigte sie kurz ihren Kopf und antwortete.

"Es sei euch erlaubt. Es wäre wohl auch besser bevor der Sud fertig ist ehe er hinauf kommt als umgekehrt."

antwortete die Zentaurin ihm schließlich und wischte mit ihrem Schweif kurz eine lästige Fliege fort ehe sie wieder ruhig da stand. Sie war sich zwar noch unsicher ob dies eine gute Idee war aber sie hatte ihn ja auch am Abend zuvor nach ihren Schürfungen von dem Wagen sehen lassen und er hatte ihr nichts getan.
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 16 Jun 2015 - 20:17

ICh senkte nocheinmal den Kopf zum verstehen und trat dann langsam an sie heran. Ich hatte den Stock zu Boden gelegt und griff nch der Bürste die Cafrina bei sich zu haben schien. ICh legte vorsichtig eine Hand auf den Pferderücken Ansatz und fühlete nach. SIe war warm, das Fell weich. Ich lies meine HAnd einen Moment ruhen um ihr Zeit zu geben sich darn zu gewöhnen dann strich ich mit dieser Hand am Rücken entlang. ICh kam über die Stellen it den SCHürfungen und bis zum Schweifansatz. Dann ging ich zurück und legte nun auch die Bürste auf und begann mit langen regelmässigen Bewegungen ihr FEll am Rücken zu Bürsten, stehts fuhr ich erst mit der freien Hand über ihr Fell bevor ich die Bürste hinterher kommen lies. So erbetete ich mich langsam auch an ihrer Seite entlang und an ihren Beinen und ganz vorsichtig auch am Bauch. Fühlte mit der freien Hand stehts vor und zog dann die Bürste nach. Als ich um sie herum ging lies ich eine HAnd auf ihrer Kuppe um den Kontakt zu halten dann verfuhr ich uch dort so. Ich verlies mich vollkommen auf mein GEspür und das was ich wahnahm. Als ich fertig war strich ich nchmal sanft über ihren Rücken und nickte zufrieden. Ihr Fel war gereinigt soweit und fühlte sich seidig an. Ich trat zurück und reichte ihr die Bürste wieder nachdem ich jene gesäubert hatte.

Ihr habt schönes gepflegte Fell Cafrina. Es wahr mir eine Ehre euch helfen z dürfen.

Ich ging um den Stab zu heben und nach demSud zu schauen.

Wenn ihr wollt könnte ich weiter machen der Sud ist fertig.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am Di 16 Jun 2015 - 20:37

Es war wirklich ein komisches Gefühl jemand fremdes zu spüren der einen Bürstete. Ja, Natürlich von früher kannte ich das. Gegenseitig und untereinander war es normal. Aber einen Menschen hatten wir dies nie gestattet. Wir mochten zum einen Teil Pferd sein, aber der andere Teil war Mensch und daher war es ohnehin schon Kompliziert. Solang er stehts auf dem Rücken und der Kruppe Blieb so wie bei den Vorderbeinen war auch alles in Ordnung. Lediglich bei ihrem Bauch und den Hinterbeinen war sie etwas empfindlich und wurde etwas unruhig so das ihr Fell zuckte und der Schweif hin und her ging. Doch schien er zu merken das es ihr nicht so angenehm war dort berührt zu werden. Er war sehr intuitiv und feinfühlig für einen Menschen wie sie fand. 

"Ich danke euch. Auch auf Reisen sollte man stehts ein gepflegtes Äußeres Bewahren, besonders wenn man Fremd ist und viele mein Anblick eh nicht geheuer ist. Ich danke euch für die Hilfe und ja ihr dürft weiter fort fahren. Doch bitte .. ich bin wohl doch etwas empfindlich am Bauch besonders der hintere teil. Ich mein es nicht böse wenn ich unruhig werde. Ich bin wohl nur besorgt um das Wohlergehen meines Kindes und wir dort auch einen Schwachpunkt haben."
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 16 Jun 2015 - 21:10

Ich nickte zu ihren Worten und trat dann langsm wieder zu ihr.

Ich nehme es euch nicht übel, ch kann euch vertehen. Ihr könnt jederzeit sagen wenn ihr nicht mehr wollt. Es ist eine Ehr efür mich das mir es zutreut ich helfen zu dürfen.

Noch vorsichtiger als zuvor tug ich nun an den Strapazierten Muskeln den Sud auf. Masierte ihn leicht ein und lies die Hand etwas darüber liegen um die Wärme zu aktivieren. Als ich fertig war trat ich zurück und reinigte den Topf. Dann sah ich nach Finja die ich in meinen Mantel gehüllt hatte. Dann entkeidete ich meinen Oberkörper und legte die feste Hose b um die darunter aus Stoff bestehende Hose anzubehalten. Als die Stoffbahnen vielen spürte ich die Kühle des Windes dann begann ich mit meinem Stab in der Hand mein Training. Ich wirbelte den Stab, ich schlug mit ihm nach vorne sprang hoch, brachte meinen ganzen Körper zum Einsatz um ihn durchzubewegen.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am Di 16 Jun 2015 - 21:25

Die Zentaurin lauschte seinen Worten und blickte ihn dabei an ehe sie nickte und ihn machen ließ. Schien sie trotz allem ein klein wenig Vertrauen zu ihm zu haben und durch die Massage und auftragen und alles merkte sie zudem das er das richtige Tat und ihr nichts tun wollte. Es gab selten jemanden wie ihn. Und lange kannten sie einander auch noch nicht um unbedacht daran zu gehen. Als er fertig war spürte sie die Wirkung schon etwas und atmete ruhig einmal durch.

"Habt vielen Dank. Es fühlt sich wirklich schon besser an."

Während sie nun begann etwas zu essen herzurichten schaute sie ab und an zu ihm hinüber. Die kleine Finja schien in seinen Mantel gehüllt zu schlafen. Ja, Kinder brauchten schlaf und besonders so junge Gestaltenwandler. Sie schien wirklich ihre Verwandlungen nicht im Griff zu haben. Sollte sie noch länger in der Gestalt bleiben könnte es Probleme für sie geben. Doch das würde sie erst mit Keith besprechen ehe sie sich an Finja wenden würde. So bereitete sie eine Stärkung vor da der Tag weit fortgeschritten und sie alle noch nichts gegessen hatten.
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 16 Jun 2015 - 22:01

Ich beendete mein Training in dem ich in die Knie ging und den Stab quwer vor mir in meinen Händen hielt. Ich atmete tief ein und aus. Hatte die Augen geschlossen. Mein Körper war von einem leichten Schweisfilm überzogen der meinen nun erhitzen Körper kühlte durch den Wind. Ich beendee das Training und stellte den Stab wieder ab. ich richete mich zu meiner vollen grösse auf und breitete die Arme aus um frei zu atmen dann ging ich zu dem Bach und wusch mich ein wenig dann kehrte ich zurück.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am Mi 17 Jun 2015 - 21:23

Als Zentaurin war was die Nahrung anbelangt es sehr gemischt gehalten. Dennoch aßen jene kaum bis gar kein Fleisch. Jetzt mit den Vorräten die sie im Karren hatte und dem was sie hier mit den wenigen was sie hatten herrichten konnte gab es dennoch eine gute Stärkung für sie drei, wobei sie jedoch hoffte das die kleine sich zurückverwandelte bald denn die Speisen eines Wolfes war ja Fleisch und nichts Gemüse und Getreidereiches. Doch das würden sie wohl selbst entscheiden müssen. Sie gab für jeden von ihnen etwas ein eine Schale und räumte dann das größte zusammen ehe sie sich in der Nähe der kleinen niederließ und Keith kurz ansprach als er wiederkehrte.

"Eine Stärkung für euch. Finjas habe ich hier, doch wollte ich sie nicht wecken."
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 20:15

Ich stand neben meinem Mantel wie mir schien und atmete die Luft tief ein. Meine Brust hob und senkte sich stark und mein Bauch zog sich stark ein beim Einatmen. Es war eine Atemtechnik die ich einst erlernt hatte. Einer meiner Meister hatte sie mich gelehrt damit ich lernte meineTemprament zu zügeln und meine Gefühle. Ich hob den Kopf in Cafrinas Richtung als ich ihre Stimme vernahm. Ich schnupperte leicht in die Luft und lächelte als ich den Duft wahrnahm.

Es riecht köstlich. ICh werde versuchen Finja zu wecken. Sie muss etwas essen. und wenn sie in dieser Gestalt bleibt werde ich wohl noch einmal jagen müssen.

Ich lähelte leicht und lies mich dann neben dem Mantel nieder und griff sanft hinein und hob Finja herraus. Ich setzte sie auf mein eines Bein und beugte den Kopf zu ihr herunter.

Aufwachen kleine Finja, es ist zeit zu essen.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Di 30 Jun 2015 - 20:24

Als das kleine Fellknäul hoch gehoben wurde jammerte es verschlafen und fiepend leise. Ein herzhaftes Gähnen erklang aus den kleinen Maul der Fähe als sie sich verschlafen Blinzelnd nun versuchte auf dem Bein von Keith zu halten und wach zu werden. Ein Geruch nach essen zog an der kleinen Nase vorbei und ließ sie angeregt in die Luft schnuppern ehe sie sich ausgiebig Streckte und dabei mit ihren Vorderpfoten auf der Stelle leicht tapste. Dann schüttelte sie sich einmal am ganzen Körper so das ein paar Haare flogen ehe sie sich setzte und zu Keith hinauf schaute.
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 20:28

Ihr Erwachen sürte ich und musste schmunzeln als ich ihre Bewegungen wahr nahm. Ich strich als sie sass leicht durch ihr Fell und über ihren Kopf. Ich blies ihr eicht ins Gesicht und kraulte sie dann an der Schnauze. Ich fragte mich ob sie sich zurück verwandeln würde und angelte sicherhalts halber nach einem der Tücher die ich für sie gekauft hatte und legte es bereit.

Nun kleine Dame wie gedenkst du zu speisen mhm? Als Mensch oder als Wolf?

Sagte ich it einem lachen.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Di 30 Jun 2015 - 20:50

Mhmm das kraulen und streicheln war so wundervoll das wenn sie eine Katze wäre wohl geschnurrt hätte so schloss sie nur genießend ihre Augen und zeigte ihm wie schön das war. Bei seinen Worte hin öffnete sie ihre kleinen Knopfaugen wieder blickte ihn an. Hunger, ja den hatte sie. Sogar großen. Wie auf Kommando knurrte ihr kleiner Magen auch und man merkte wie angestrengt sie nun irgendwie versuchte wieder in ihre Menschengestalt zu kommen. Doch nichts geschah. Sie seufzte kurz ehe sie es noch einmal probierte und ihr kleiner schwarzer Welpenkörper sich extrem anspannte. Aber wieder Geschah nichts außer das ihr danach alles weh tat und sie jammernd den Kopf senkte und sich leicht schämte dafür das sie es nicht schaffte. Traurig blickte sie zu der Schale die dort Stand und dann zu Cafrina ehe ihr Blick wieder zu Keith wanderte. Schämend zog sie den Kopf zurück und machte sich ganz klein. Traurig und auch verzweifelt.
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 21:12

Als ich bemerkte das sie sich anspannte aber blieb wie sie war und es wohl nochmal probierte und dann versuchte sich zu verkriechen tat mir mein Herz weh. Ich hob sie leicht hoch drückte sie sanft an meine Brust auf Herzhöhe und strich beruhigend über ihr Fell.

Alles ist gut kleine Finja, du musste dich nicht schämen, ich glaube ich weis was dir vielleicht helfen wird. Und wenn es nicht klappt ist es auch nicht schlimm. Hier sind genügend Vögel und Kleintiere die ich erlegen kann.

Ich erhob mich und ging etwas abseits mit ihr und setzte sie dann auf den Boden. S das wir auser sicht von Cafrina waren hinter dem Wagen geschütz.

Versuch nicht an die Verwandlung zu denken denk an etwas schönes das du in menschicher Gestalt erlebt hast wie du dich als Mensch bewegt hast soetws in der art.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Di 30 Jun 2015 - 21:31

Traurig blickte sie zu ihm auf und blinzelte mit ihren kleinen Äuglein während sie von ihm getragen wurde. Als sie dann hinter dem Wagen waren sah sie zu ihm auf und legte leicht den Kopf schief während sie aufmerksam zuhörte und dann versuchte dann an etwas schönes zu denken. Es war schwer, denn so viel schönes hatte sie nicht erlebt oder erinnerte sich daran. Doch dann fiel ihr etwas ein und sie dachte daran. Sie war etwas jünger gewesen. Irgendwo klang Musik und sie tanzte herzlich auf einer grünen Blumenwiese. Sie lachte und freute sich der Musik lauschend und die Sonnenstrahlen und die Blumen und alles genießend. Wenn man  genau hinsah konnte man ein lächeln erkennen das auf den Zügen des Welpen erschien und wie ein Blitz schoss es durch ihren Körper der sie sichtlich durchzuckte. Dann begann wie immer unter Schmerzen sie sich zurück zu verwandeln. Arme, Beine, Hände, Füße, Körper, Kopf bis sie zitternd auf dem Boden lag und noch einen Moment den Schmerz nachklingen spürte ehe er verschwand. Kleine Tränen liefen über ihre Wange die nun wieder die normale Haut waren und kein Fell aufwies. Als sie sich nun wieder langsam aufrichtete schlag sie ihre kleinen Arme um Keith und hielt sich an ihm fest.
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 21:47

Ich spürte ihre Verwandlung förmlich und als ich ihre Ame spürte nahm ich das Tuch in die Hand legte es um sie und schlang die Arme um sie. Ich hob sie hoch und wicelte das Tuch mit einer Hand gekonnt um ihren Körper hiet sie jedoch fest. Als ich fertig war hob ich sie mit einem kleinen Ruck richtig hochso das sie ihren Kopf auf meiner Schulter ablegen konnte. Ihr beine Baumelten an meinen Seiten herunter. Ich gab ihr einen Kuss auf den Kopf und hielt sie sanft fest.

Alles gut meine Kleine. Ich bin hier, die Schmerzen werden gehen, ich bin da und hale dich ganz ruhig.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Di 30 Jun 2015 - 21:56

Finja ließ alles über sich ergehen und hielt sich weiter an Keith fest. Ihr Kopf lag an seiner Schulter und ließ ihn nicht los während die Schmerzen nach und nach abklangen. Sie wollte einfach nicht mehr die sein die sie war. Sie wollte normal sein wie die anderen Kinder die sie gesehen hatte. Doch so würde es nie sein. Als der Schmerz soweit verschwunden war blieb sie dennoch bei Keith weiter. Er gab ihr so viel und war für sie da. Sie vertraute ihn und hatte ihn so unglaublich gern. Ihr Bäuchlein knurrte leise wieder doch sie ignorierte es da sie gerade eher die Umarmung von Keith brauchte. Einfach nur Kind sein und nicht irgendwas. Etwas was sie kaum noch war.
"Ich möcht das nicht mehr."
sprach sie irgendwann leise.
"Ich möchte normal sein."
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 22:07

Als ich ihre Stimme vernahm beugte ich mich eicht zurück und hob mi einer Hand snft ihr Kinn an.

Sie in mein Gesicht meine Kleine Finja, du bist orma und du bist wunderfoll s wie du bist. Alles braucht Zeit bis man sich daran gewöhnt. Glaub mir, als ich mein Augenlicht verhr habe ich mir nichts mehr gewünscht als wieder sehen zu könen, doch dnn lernte ich alle die Vorteile kennen mit der Zeit und heute bin ich frh darüber und stolz Blind zu sein. Bei uns wirst du immer normal sein Kleine Finja, sie uns doch an, Cafrina ist eine Zentaurin, ich bin Blind und du bist eine wunderfolle Gestalwanderin meine Kleine. Du bist normal wie jeder andere auch.

Ich strich sanft über ihre Haare und küsste sanft ihre Stirn. Sie war as wunderfollste Kind das ich je getroffen hatte nach all dem was mir passiert war.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Di 30 Jun 2015 - 22:19

Als Keith den Kopf der kleinen anhob schaute sie aus ihren braunen Augen ihn an. Hörte aufmerksam seinen Worten zu ohne ihn los zu lassen. Kurz sah sie ihn an, schaute über den Wagen zu der Zentaurin und dann wieder zu Keith. Schließlich nickte sie langsam dann etwas kräftiger.


"Ich bin aber noch so jung und ich weiß nicht wie ich das alles lernen oder verstehen soll. Kannst du mir dabei helfen?"

fragte sie vorsichtig nach und betrachtete den Mann in dessen Armen sie war und dem sie wohl freiwillig nicht so schnell verlassen würde und es sie wohl sehr schmerzen würde wenn er sie verließe nach all dem. Sie wusste nicht warum aber er bedeutete dem kleinen Mädchen schon so viel wie man wohl gewiss seinen Vater mögen würde.
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 30 Jun 2015 - 22:31

Ich strich mit einem sanften Lächeln über ihre Wange.

Natürlich bist du jung meine Nurmira, du wirst alles mit der Zeit lernen und wenn ich es kann werde ich dir helfen versprochen meine Kleine Nurmira.

Ich hielt kurz inne ehe ich mich entsann das sie wohl nicht wusste was Nurmira bedeutete.

Ich mag vielleicht nicht das gleiche Blut haben wie du aber du bist meine kleine Nurmira, meine kleine Tochter und ich werde dir versuchen alles beizubringen was ich kann. Und wer weis ws die zeit und die Zukunft bringt vielleicht können wir einen Weg finden deine Verwandlungen angenehm für dich zu machen was einst du hm?
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Mi 1 Jul 2015 - 15:41

Mit aufmerksamen Blick schaute sie Keith an und fragte sich erst was Nurmira bedeutete doch es löste etwas in ihr. Ein innerliches Vibrieren das sie zugleich zu Tränen rührte und zum lächeln brachte. Meine kleine Tochter, hatte er zu ihr gesagt und es verschlug ihr die Sprache für den Moment. Wie konnte sie ihm nur sagen wie sehr und wie viel ihr das bedeutete von ihm zu hören? Wohl gar nicht außer es ihm zeigen in dem sie ihn noch einmal ganz fest drückte, soweit es dem kleinen Mädchen möglich war. Dabei nickte sie sanft und sie holte schließlich ihre Sprache wieder hervor und sagte mit einen bunten Gefühlscocktail in der Stimme.

"Ja. Das wäre sehr schön."
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am Do 2 Jul 2015 - 14:35

Die Zentaurin nickte Keith zu und ließ sich ruhig nieder. Sie hoffte sehr das die kleine Finja wieder ihre Gestalt fand. Sie würde später einmal wenn Finja nicht zuhörte mit ihm darüber reden. Er sollte es vielleicht wissen das es Gefährlich war je länger sie in der Gestalt blieb. Während sie zu essen begann Beobachtete sie die zwei kurz ehe die beiden hinter dem Wagen verschwanden. Einen Augenblick lang sah sie den beiden nach ehe sie sich wieder ihrem eigenen Mahl zuwendete und den beiden so Zeit und Raum gab für sich. Sie dachte darüber nach wie es wohl sein würde wenn ihre Kind da wäre. Ein Menschenkind war etwas anders als ein Pferdekind und noch mal etwas ganz anderes waren die Kinder der Zentauren. Sie ging ein wenig in ihren Erinnerungen zurück um über das was sie Erlebt hatte und gelernt hatte nachzudenken.
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Sa 4 Jul 2015 - 11:54

Ich lähelte bei ihrer Freude und machte mich dann mit ihr auf dem Arm zurück zi Cafrina dem Feuer und dem Essen. Als ich Finja herunter lies strich ich ihr über den Kopf und ging dann langsam weiter ehe ich mich nieder lies und nach der Schale tastete die ich zuvir abgestellt hatte. Ich nickte in Richtung Cafrina dankend und begann dann zu essen. Meine Haltung war aufrecht und mein Rücken gerade ich war troz des Essens auf meine Umgebung konzentriert lauschte was um uns herum war und auf den leichten Wind. Ich schloss die augen als eine alte Erinnerung hervor kam  eine junge Frau sie winkte mir zu wind lies ihr schwarzes Haar wehen ihre augen leuchteten und lächeln war zauberhaft. Zu der freude in mir kam nun der schmerz. Ich vermisste sie so sehr. Eine Träne hatte sich den Weg freigebahnt.
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Finja am Sa 4 Jul 2015 - 23:04

Während sie zurück gingen hielt Finja ihre kleinen Armen um Keith geschlossen und ihn erst los als er sie auf den Boden setzte. Gerne nahm sie die Schüssel für sie an und bedankte sich artig bei Cafrina. Es war ja nicht wirklich selbstverständlich das jene das essen mit ihnen teilte. Inzwischen war das kleine Mädchen auch sehr hungrig. Hatte sie die ganze Zeit in Wolfswelpen-Gestalt nichts gegessen oder groß getrunken. Das fehlte der kleinen dunkelhaarigen nun doch weshalb sie doch sehr rein haute und die Mahlzeit halb hinunter stürzte.
avatar
Finja

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Gestaltenwandler
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Cafrina am So 5 Jul 2015 - 21:47

Die Zentaurin hob den Kopf und sah den beiden mit einem gütigen lächeln entgegen. Es war gut das die kleine Finja wieder ihre Menschliche Gestalt hatte. Es war weit besser so da sie in ihren Jungen Jahren genug zu kämpfen hatte und wenn sie in der Gestalt des Wolfes festhing würde ihr das nicht weiter helfen. Er ließ die beiden in ruhe essen und holte dem Mädchen noch etwas nach und auch etwas zu trinken. Sie schien sehr ausgehungert zu sein. Wenn die Zentaurin zurück dachte hatte die kleine auch die ganze Zeit nichts gegessen oder getrunken und das war wichtig besonders das trinken. Sie hatte bemerkt das sich Keith Haltung verändert hatte und auch der Ausdruck auf seinem Gesicht. Gerne hätte sie ihm geholfen doch erschien Gedanklich mit seinen eigenen Erinnerungen zu ringen und das vermochte ich nicht abzustellen. Um vielleicht auf etwas neues zu kommen sprach sie die beiden an.

"Da wir nun nicht gerade freiwillig etwas länger hier geblieben sind würde ich gerne vorschlagen morgen weiter zuziehen. Ich persönlich fühl mich an ein und den selben Ort hier an so offener Stelle nicht sehr wohl. Daher schlag ich vor vielleicht weiter nach Westen zu ziehen. Haben die Soldaten etwas gesagt?"
avatar
Cafrina

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 27.04.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Zentaure
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Keith Collin am Di 7 Jul 2015 - 11:02

Als ich Cafrinas Stimme vernahm öffnete ich die Augen wieder. Ich hatte meine Erinnerungen wieder weggeschiben und sie sozusagen verschlossen. Ich neigte den Kopf leicht zur Seite und laushte ihren Worten. Ich dachte nach.

Vermutlich ist es besser weuterzuziehen. Solnge wir in Bewegung bleiben wird uns vermutlich nichts passieren. Die Soldaten sind Richtung Berge unterwegs. Ab besten wird wohl sein ein Stück ihrer Richtung zu folgen und dann aber irhendwann eine andere Richtung einschlagen. Ich w7rde gerne eine Kriegerische entscheidung meinen bei der man gezwungen wird partei zu ergreiffen. 
avatar
Keith Collin

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 30.07.13
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Weg in die Zukunft

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12 ... 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten