Geheimnis der Berge

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Lysander Talden am Do 13 Jul 2017 - 0:06

So viele Menschen war der alte Mann gar nicht mehr gewohnt. Nelyanas Gesellschaft war ja für ihn absolut ausreichend. Er hatte ja die Tiere und ganz besonders die Drachen. Esme war ihm ja ohne hin wie ein Kind das nun erwachsen geworden war. Er hatte die Nacht über zwar sich zur Ruhe gelegt aber auch über die anderen gewacht. Als der Tag schließlich gekommen war, begann er mit den Täglichen Aufgaben, ebenso wie Nelyana. Inzwischen konnten sie Hand in Hand arbeiten wie früher. Jetzt wo er wusste wer er war und welche Verbindung sie beide Teilten. Er wusste auch das sie ihn einst gewandelt hatte zum teil. Seine Liebe zu ihr war zwar stark gewesen doch noch nicht vollkommen. Durch seinen Tod und die Auslöschung der Erinnerungen und durch seine Verbindung zu Esme war die Wandlung aber gezählt in ihn und nur seine Liebe zu ihr noch da. Nachdem beide für alle Frühstück vorbereitet hatten draußen auf dem Tisch vor dem haus ohne Yvaine mit ihrer Tochter zu stören ging er zu den Drachen und sah auch die Kriegerin. Er nickte jener schweigend zu und ebenfalls Lactour ehe er sich um Esme kümmerte. Sie hatte die ganze Nacht an der Heilung und Stärkung von Lactour verbracht und erst kurz bevor Shanuma zu Lactour gekommen war diese beendet. Eine gute Mahlzeit und Sonne und er würde fast der Alte sein. Sie hingegen musste sich jetzt erst einmal ausruhen. Auch für sie war es schwer gewesen, sie selber war kein Urdrache, sie war nur die erste Tochter von Jolanda gewesen welche aber nicht geschlüpft war. Ihre Zeit war erst jetzt gekommen. Zwei Vulkane hatte sie bereit gefunden und sie spürte und wusste das sie auch den dritten noch erreichen würde. Etwas, was nur sehr sehr wenigen zuteil wurde. Während Lactour und Shanuma sich unterhielten lag sie zusammengerollt und schlief etwas. Erst als sie Lysander bemerkte öffnete sie müde ein Auge und bließ ihm sanft etwas Luft zu. Er stand schweigend bei ihr und lächelte. Strich sachte über ihre Nüstern während er auf der besonderen Ebene der beiden Kommunizierte. Esme seufzte irgendwann zufrieden und schloss wieder ihre Augen. Mit einem lächeln löste sich auch Lysander von seiner 'Kleinen' und wand sich Lactour zu.

Ehrwürdiger Lactour, wie fühlt ihr euch? Esme teilte mir mit das nach einer guten Mahlzeit und etwas Sonne ihr wieder ganz der Alte sein werdet. Es hat sie doch sehr mitgenommen. Sie entschuldigt sich auch noch einmal das sie noch nicht ihren dritten Vulkan gefunden hatte rechtzeitig. Sie hofft aber das ihr hier im Tal alles finden werden was ihr braucht. Ich soll euch auch mitteilen das die zwei Eier die in unserer Obhut sich befinden sich rühren. Esme hat sie versteckt und kümmert sich um jene. Sie hat die Fähigkeit die Blutlinien der Herkunftsdrachen in ihnen zu spüren und hat herausgefunden das in dem einen eindeutig eine der Jüngeren von Jolanda die viele, viele Jahre nach ihr kam. In dem anderen befürchte sie, ist es die Linie weder von euch Lactour noch von Jolanda. Da die Schale der Eier bereits Risse haben und sie der Meinung ist das sie in den nächsten Tagen schlüpfen werden, fragen wir uns ob ihr bis dahin bleiben wollt oder ob ihr vorher abreißt und uns vielleicht bezüglich der kleinen Drachen Informationen mitteilen mögt.


Danach schaute er zu Shanuma herüber.

"Werte Shanuma. Das Frühstück haben Nelyana und ich vor dem hause aufgebaut falls ihr euch stärken wollt für den Tag. Meine Tochter und Enkelin sind etwas Abseits der Hütte auf der Wiese und der Junge Mann schläft noch. Falls euch das hilft."
avatar
Lysander Talden

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 04.06.15

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Tydeion

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Do 13 Jul 2017 - 15:05

Als ich angesprochen wurde drehte ich mich herrum und entdeckte den Mann der und gestern schon begrüst hatte. Ich nickte und lächelte sanft

Ich danke euch. Das ihr für Yvaine gesorgt habt und jetzt euch für uns. Wenn es etwas gibt das ihr als gegenleisung angemessen haltet lasst es mich wissen.


Damit wannt ich mich nochmal zu Lactour um der mich mit einem Auge annsah. ch usste lachen und strich über seinen Kopf ehe ich mich auf den Weg zur Hütte machte. Dort schloss ich kurz die Augen und ging dann meinem Herz folgenden zu Yvaine und fand sie samt Amelie. Ich lies mich hinter den Beiden nieder und küsste Yvaine sanft am Hals und legte eine Hand über ihre an Amelies Köpfchen. Die ander hatte ich sanft an ihren Bauch geschoben.

Guten morgen die Damen, wie mir scheint ist Amelie bereits am Frühstücken.


Ich lachte leise und betrachtete Aelie einen Augenblick ehe ich wieder die Stelle hinter Yvaines Ohr küsste.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Do 13 Jul 2017 - 15:18

"Es bedarf keinerlei Gegenleistung wenn es aus freien Herzen geschieht. Euer Wohlbefinden ist unser Dank."

Lysander wand ab mit einer Hand und ließ sie ziehen. Blieb aber selbst noch bei Esme.


Bemerkt hatte ich Shanuma nicht, aber ich spürte sie als sie sich hinter mir nieder ließ und für einen Moment schloss ich die Augen. Ein wohltuendes beruhigendes Gefühl legte sich in mir nieder und ließ mich lächeln.


"Guten Morgen, Liebste. Ja, das ist sie und das ziemlich ausgiebig."

Noch immer hielt ich die Augen geschlossen und ein kleiner angenehmer Schauer glitt wieder durch mich durch. Diese Stelle war einfach mein Schwachpunkt.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Do 13 Jul 2017 - 17:11

Ich lachte sanft und küsste ihre Schulter.  Und lehnte meine Stirn an jene und lächelte sanft. Ich löste die Hand von Amelies Köpfchen und strich Yvaines Haare vom Hals weg und küsste wieder ihren Hals. 

Nun dein Vater meinte auch für uns gibt es Frühstück wenn wir wollen. Irgendwie ist das alles recht ungewohnt noch für mich. Ich meine Nelyana kenne 7ch als deine Mutter aber dein Vater. Noch habe ich das nicht ganz verstanden.


Ich arbeitete mich mit meinen Lippen von ihrer Schulter zu ihrer Wange an ihrem Hals nach oben.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Do 13 Jul 2017 - 17:23

Wären ihre Worte nicht so verwirrend auf einmal für mich so hätte ich es wohl viel mehr genießen können. In meinem Kopf begann es zu arbeiten.

"Mein Vater? Meine Mutter? Ich verstehe nicht."

Ich konnte mich nicht erinnern das ich außer damals als Nelyana mir ihre Vergangenheit erzählt hatte ich jemals etwas über meinen Vater gehört hatte. Selbst zu wissen das meine Mutter lebte und hier war war neu für mich. Bewusst konnte ich mich nicht daran erinnern. Amelie nuckelte irgendwann nur noch aber trank nicht mehr. Ihr Blick ruhte auf Shanuma und verfolgte ihr tun während meine Augen einfach mit leicht geneigten Kopf versuchten zu zu bleiben aber durch ihre Worte und das meine Tochter nicht mehr trank öffneten sie sich wieder und ich strich leicht über Amelies Köpfchen. Kurz Blickte sie mich an ehe sie wieder zu Shanuma blickte. Da war jemand satt und hatte etwas anderes entdeckt zu beobachten. So ließ ich sie einfach weiter in meinen Arm liegen und wand nun kurz meinen Kopf leicht in Shanumas richtung um mir zumindest einen Kuss von ihr zu erhaschen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Do 13 Jul 2017 - 17:34

Ich musste lachen und küsste sie dann sanft.

Nun ja komm mit. Dann wirst du es selber sehen versprochen. Und vielleicht sollten wir Richard bald aus seinem schönheitsschlaf wecken oder was meint ihr zwei dazu.


Ich küsste nochmal sanft ihren Hals und saugte daran ehe ich mich löste und dann erhob und vor die beiden trat und ihr eine Hand hinhielt.

Kommst du mit oder nicht? Langsam bekomme ich hunger 
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Do 13 Jul 2017 - 18:28

Den Kuss nahm ich genießend in mir auf und sah sie danach an ehe ich schmunzeln musste. Schönheitsschlaf. Gab es so was wirklich? Das bezweifelte ich. Amelie sah Shanuma an und musste dann kurz lachen und krähen vor vergnügen. Ich selbst nahm dankend die Hilfe zum aufstehen von Shanuma an und zupfte meine Bluse wieder über meine Brüste. Ich war halt eigen wen ich meinen Körper zeigte. Danach legte ich Amelie sanft über meine Schulter und kreiste über ihren Rücken.

"Nun Hunger habe ich keinen aber das wird wohl bei dir nicht das letzte mal das dein Hunger groß wird."

zwinkerte ich ihr zu und stupste sie sanft leicht mit der Schulter an die ihrige an während meine Lichtintensität wieder abnahm auf ein nicht mehr ganz so extremes leuchten und ich wieder normal wurde.

"Hab ich dir eigentlich schon gesagt wie sehr ich dich vermisst habe?"
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am So 16 Jul 2017 - 20:07

Ich sah sie an und schüttelte lachend den Kopf und sah ihr nochnal in die Augen ehe ich sagte.

Ich glaube mich zu erinnern das du es gestern Abend erwähntest.  Aber meine Erinnerungen spielen mir gerne einmal streiche also ist es sicher gut das du es nochnal erwähnst.


Ich sah sie mit einem schmunzeln an ehe ich einen Arm um sie legte und langsam mit ihr und Amelie zurück ging um etwas essen zu können. 
Angekommen sah ich mir kurz an was Lysander und Nelyana hergerichtet hatten ehe ich mir von ein paar Dingen etwas nahm und aß.  
Nachdem ich gestärkt War und auch getrunken hatte setzte ich mich ins Gras und stellte die Beine auf und legte die Arme auf die Knie was gerade noch ging jedoch spürte ich deutlich meinen Bauch und das ich die beine nicht zusammen machen konnte War mir klar rein anatomisch nicht wirklich machbar. Ich sah in das Tal. Ließ meinen Blick wandern und erkundete mein Blickfeld.  Jedoch spürte ich Unruhe in mir. Jedoch konnte ich sie nicht zuordnen.  Ich schüttelte den Kopf und ermahnte mich lieber auf das hier und jetzt zu sehen und mich zu konzentrieren als meine Gedanken zu verwenden um jene Unruhe zu ergründen die in mir schlummerte. 

Ersamena hingegen spürte sehr genau wie ihre Mutter versuchte sich auf andere Gedanken zu bringen und auch warum. Jedoch War sie durch Amberle und Lactour darauf beschränkt nur zu kommunizieren aber konnte keine gezielten Kräfte oder sonst etwas einsetzten. Doch durch ihre Verbindung zu ihrer Mutter wusste sie das jene lieber sich um jenes Gefühl kümmern sollte als es abzutun. Sie hatte dieses Gefühl bestimmt nicht ohne Grund. Sie versuchte ihrer Mutter dies mitzuteilen jedoch erreichte sie jene nicht. Nicht weil sie blockiert wurde Nein es War als ob die Verbindung unterbrochen War. So mussten sich normale Kinder fühlen. Jedoch bekam Ersamena dadurch eher angst. Es War als sei ihre Mutter völlig von ihr abgeschottet. Ersamena verzweifelte und tobte sie drehte und Kugelte sich und rief nach lactour oder irgend einem lebenden drachen in ihrer näheren Umgebung. 


Ich hatte gerade noch entspannt dagesessen als mich schmerzen begannen zu plagen. Was auch immer mit Ersamena War es musste sie sein den ich konnte ihre Bewegungen spüren. Es tat weh und ich streckte sofort die beine aus und rieb mit den Händen über den Bauch.  Ich wollte sie beruhigen.

Ist ja gut kleine Dame wie wäre es wenn du dich beruhigst und deine Mutter wieder zu Luft kommen lässt mhm?
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am So 16 Jul 2017 - 23:04

"Ich glaube ich kann es dir nicht oft genug sagen, schließlich waren es viele Monate."

erwiderte ich ihr noch und ging dann mit Amelie auf den Arm gemeinsam zum Frühstück. Lysander und Nelyana waren nicht zu sehen. So frühstückte ich zusammen mit Shanuma und sah ihr dann nach wie sie sich hin setze auf die Wiese einen Moment  ehe ich mich meiner kleinen zuwand. Derweil kam Nelyana hinaus und sah mich lächelnd an. Setzte sich neben mich und Amelie.

"Yvaine, meine wundervolle Tochter. Wie schön zu sehen das es dir besser geht. Alles gut bei dir? Kann ich dir etwas gutes tun?"

Erstaunt war mein Blick einen langen Moment in dem ich sie Anblickte ehe ich meinen Freien Arm nahm und sie einfach umarmte. Sie erwiderte die Umarmung und stellte mir ein paar Fragen so wie ich ihr. Gemeinsam unterhielten wir uns bis sie mir schließlich Lysander vorstellte, meinen Vater. Ich war völlig überwältigt. Meine Eltern kennen zu lernen war ein Gefühl das ich nicht für möglich gehalten hatte. So als wenn etwas in mir endlich seinen Platz gefunden hatte und wieder vereint war.

Esme hatte derweil den Hilferuf von der kleinen Ersamena vernommen und hob den Kopf aus ihren Regenerationsschlaf. Sah kurz zu Lactour und stapfte dann langsam los in die Richtung wo Shanuma auf der Wiese saß und legte sich bei ihr nieder. Senkte den Kopf und pustete sanft gegen ihren Bauch ehe sie Ersamena ansprach und fragte was los sein und ob sie ihr helfen könnte.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am So 16 Jul 2017 - 23:07

Richard hatte derweil so das Gefühl nach einem langen und erholsamen schlaf wieder auf zu wachen. Herzhaft gähnte und streckte er sich ausgiebig ehe ihm auffiel das er alleine war. verwundert sah er sich um ehe er sich erhob und auf die Suche gehen wollte als ihm der Brief einfiel in dem Moment als er seine Hände in die Hosentasche steckte. So zog er jenen hinaus und begann zu lesen. Aufmerksam, wiederholte hin und wieder einen Satz noch einmal um ihn besser zu verstehen ehe er seufzte. Hörte das den nie auf das er sich um jene Sorgte die er liebte? Er ließ seine Magie über den Brief gleiten und spürte wie sie einiges aufnahm und verinnerlichte. Danach verschwand der Brief mit dem Text im Licht. Er seufzte erneut und verließ die Kammer um die anderen zu suchen. Fand sie vor dem Haus und wünschte einen guten Morgen ehe er Yvaine einen Kuss auf die Lippen gab und anschließend Amelie einen auf die Stirn damit er die schlafende kleine Maus nicht weckte. Dann griff er sich ein Stück Brot und belegte es mit Wurst ehe er sich während er abbiss sich setzten wollte. Doch mitten in der sich setzenden Bewegung hielt er inne und betrachtete Shanuma mit der Smaragdgrünen Drachendame. Kurz überlegte er zu Shanuma zu gehen, ließ es aber und setzte sich dann doch und aß eine kleinigkeit, Versuchte aber alles gleichzeitig zu beobachten.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am So 16 Jul 2017 - 23:35

Als Esme kam sah ich sie fragend an. Da sie jedoch über meinen Bauch pustete versuchte sie vermutlich Ersamena zu beruhigen. Was mir selbst bisher nicht gelungen War.  Dann sah ich Wie auch lactour hinzukam und runzelte die Stirn das War jetzt dann doch seltsam irgendwie. Ich sah zwischen lactour und Esme hin und her. Und dann auf einmal spürte ich angst es War nicht die meine es War Ersamenas wie mir jetzt bewusst wurde.

Schhhhh kleine ruhig. Was hat dir denn solche Angst gemacht? 


Ich merkte wie sie wie auf einen Schlag aufhörte sich zu bewegen und ich spürte Freude ihre Freude und ihre Erleichterung.  Was mich Alles nur noch mehr verwirrte. 

Endlich  endlich.... du warst weg unsere Verbindung sie War einfach weg.


Ich zog die Augenbrauen  hoch und sah wieder zu Lactour 

Das kann nicht sein.... oder?




Ich legte die Hände über den Bauch und strich sanft darüber. Ich schüttelte den Kopf.  Das konnte nicht sein wie denn auch? Sowas War einfach nicht möglich. 
Lactour brummte nur und legte seine Zunge wieder an meinen Bauch was unheimlich kitzelte im ersten Moment.  Dann pendelte er etwas mit dem Kopf nachdem er seinen Zunge wieder versteckt hatte. 

Es sind bestimmt einfach nur all die Veränderungen momentan. Die Rückreise dann der Kampf die Schwangerschaft. All das gemeinsam wird wohl dafür verantwortlich sein.


Versuchte ich mir damit selbst zu erklären. Etwas anderes viel mir dazu nicht ein und ich wollte auch nicht darüber mehr nachdenken. Ich wollte endlich einfach mal hier und jetzt leben. Ich neigte dankend den Kopf vor Esme .

Ich Danke euch das ihr sowohl  lactour geholfen habt als auch gerade uns beiden. Wenn ich etwas für euch tun kann lasst es mich wissen.


Lactour senkte den Kopf nochmal und ich zreichelte die Schuppen zwischen seinen Augen. Ehe ich zu den anderen zurück ging und Richard die Hände auf die Schultern fallen ließ. 

Guten morgen langschläfer hast du gut geschlafen ja? Hast du endlich deinen schönheitsschlaf bekommen mhm?


Ich lachte und kniff ihn dabei neckisch in seinen linken Oberarm.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am Mo 17 Jul 2017 - 23:49

Richard grinste Shanuma zu.
"Na ja einer von uns muss den ja halten. Zudem seit ihr mir voraus und wenn ich Schön werden will mus ich schlagen damit ich auch geliebt werde."
Gab er zurück und aß weiter sein Brot und ebtspabnte dich etwas.
"Wie geht es dir den meine lieblingskriegerin? Was macht meine Lieblingsnichte?"
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Mo 17 Jul 2017 - 23:57

Ich musste lachen bei seiner Antwort und setzt mich dann zu ihm. Seine frage ließ meine Augenbraue hoch wandern. Hatte er etwas mitbekommen?

Es geht mir gut denke ich den Umständen entsprechend. Ich bin noch etwas erschöpft und brauche wohl noch einen tag um mich zu erholen aber sonst ist alles bestens. Ersamena geht es gut. Die kleine Dame meint nur ab und an purzelbäume zu veranstalten wenn ich eigentlich etwas entspannen will.


Ich sah ihn lächelnd an holte mir noch etwas zu trinken. Dann griff ich kurz entschlossen nach seiner Hand und legte sie dann auf meinen Bauch. 

Merkst du es ist alles gut soweit.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am Mi 19 Jul 2017 - 20:46

Schmunzelnd kaute er auf seinen Brot und sah dann zu der Hand die sogleich auf den Bauch gezogen wurde. War der gewachsen? Hatte er was verpasst? Na egal. Er fühlte in Shanuma hinein und grüßte Ersamena ganz lieb. Ja, für den Augenblick schien alles in Ordnung zu sein. Doch wenn er das richtig gelesen hatte würde sich das alsbald ändern. Sanft strich er mit dem Daumen über den Bauch und nickte schließlich.

"Nun, das wird nicht weniger werden und einfacher noch weniger. Du wirst eine schwere Zeit haben, aber wir werden dich auf jeden Schritt begleiten." 

Kurz beugte er sich zu ihr und gab ihr einen Kuss auf die Wange und ließ seine Hand noch etwas ruhen um noch einmal sicher zu gehen.

"Wenn etwas unnormal sein sollte, sag es mir bitte."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Mi 19 Jul 2017 - 20:49

Ich hatte kurz aufgesehen als Richard hinzu kam und wenig später auch Shanuma wieder. Mit einen Liebenden sanften Lächeln schaute ich zu den beiden herüber, während ich an meine Mutter Nelyana gelehnt saß und meine kleine Amelie schlafend im Arm ruhte. Gerade war alles gut und in Ordnung. So konnte es bleiben. Doch bei unseren Glück, wer wusste das schon.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Mi 19 Jul 2017 - 20:52

Ich zog die Augenbraue hoch und schüttelte den Kopf. 

Was unnormal ist das kann ich dir sagen das alles hier ist unnormal. 


Sagte ich und deutete mit meinen Händen über meinen Körper. Ich musste lächeln aber ja das War alles wirklich unnormal.

Und natürlich wird es schwer werden mit einer Kugel vor dem Bauch kämpfen zu können aber Hy im Endeffekt ist es eine Schwangerschaft und ich glaube auch das werde ich überstehen. Bisse hat das mit dem sterben ja nie so wirklich geklappt bisher.


Ich grinste und griff hinter ihm nach etwas zu essen da ich wieder Hunger bekommen hatte.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am Mi 19 Jul 2017 - 20:59

Richard musste lachen und wechselte einen kurzen Moment die Blicke mit Yvaine die er sanft anblickte ehe er wieder zu Shanuma schaute.

"Kämpfen? Du? Jetzt noch? Das will ich sehen. Überlass das mal nen Kämpfer der keine Kugel vor sich her schiebt."

neckte er sie ein wenig und zog dann auch seine Hand zurück. 

"Und bei deinem Appetit scheinen wir bald an Nahrungsmittel Knappheit zu leiden."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Mi 19 Jul 2017 - 21:03

Ich sah ihn an und stemmte empört die Hände in die Hüften. 

Ha von wegen. Mot dir nehme ich es immernoch alle mal auf mein Lieber. Wenn willst jetzt gleich hier.


Ich musste dabei lachen und sah lächelnd zu Yvaine was mich wieder leuchten ließ bei den Emotionen die dabei in mir ausgelöst wurden.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am Mi 19 Jul 2017 - 21:07

Lachend sah ich zu ihr herüber und wank ab.

"Mit hübschen, schwangeren Kriegerinnen leg ich mich nicht an. Das ist mir zu heiß."

gab er lachend zurück und zwinkerte kurz zu Yvaine die ihm sehr zufrieden wirkte.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Sa 19 Aug 2017 - 15:37

Ich sah ihn an und musste lachen.

Zu heiss? Von wegen du bist nur ein kleiner Feigling der eine ausrede sucht.


Ich lachte und schoss vor um ihn von hinten auf den Rücken zu springen jedoch stoppte ich kurz davor und legte nur die arme um ihn und drückte ihn kurz dann lies ich ihn los und sah zu Yvaine. Mein Blick blieb jedoch an Amelie hängen und ich betrachtete sie neugierig und interessiert wie sich ihre kleine brust hob beim atmen oder die kleinen Hände. Ich schmunzelte und trat etwas näher. Sie sah friedlich und wunderschön aus. Instinktiv legte ich die Hand auf meine  Bauch. 

Du bleibst jetzt verschont mein lieber aber ich werde darauf zurück kommen noch bevor die kleine Dame hier drin auf der Welt ist. Ich muss in Übung bleiben und du auch.


Ich grinste und stubsten ihn mit dem Ellenbogen an.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Lactour am Sa 19 Aug 2017 - 15:46

Ich hatte die anderen beobachtet und War nun zu Esme gegangen und begrüßte sie wie es sich für uns gehörte. Erst schnupperte ich etwas ihr surft War mir bekannt dann stieß ich sie sanft mit dem Kopf an.

Es wird Zeit das wir über die Eier reden Esme. Du weißt das es 3 von uns Urdrachen gab. Deine Mutter Jolanda und ich haben verschiedene Aufgaben gehabt doch es gab noch einen Drachen der dessen blutlinie uns verraten hat. Ich tötete ihn einst so wie viele die seiner Linie entsprangen im Kampf. Es gibt noch zwei Eier eines das wie du Jolands Linie entspricht und das andere nun ja es ist nicht aus meiner Liebe und auch nicht aus Jolandas. Jedoch wachst du über beide und du wirst entscheiden müssen was weiter passiert. Du bist die letzte direkte nachkommin von Jolanda und du hast mit jenen drachen Kindern all die Jahrtausende gewartet es wird also bei dir liegen.


Es würde bestimmt keine leichte Entscheidung sein und ich würde ihr helfen so weit ich nur konnte. Ich sah wieder zu den anderen herüber. Ich schaute kurz vor lachen als ich bemerkte wie die Kriegerin Richard ein wenig ärgerte. Ich veränderte meine Position und ließ meine Schuppen  surren.
avatar
Lactour

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Sa 19 Aug 2017 - 16:30

Mit einem liebevollen lächeln betrachtete ich Shanuma und Richard zu gleichen teilen. Amelie spürte ich ruhend und entspannt schlafend in meinem Arm. Alles war gut wie es war. Nelyana hatte einen Arm um mich gelegt und saß bei mir so während ihr Blick aber an Lysander hang, der begonnen hatte etwas zu reparieren. Er fand halt immer etwas zu tun.

Esme hatte noch geschlafen und geruht ehe sie schon wesentlich gestärkter nun Lactour begrüßte. Als er nun von den Eiern sprach dachte sie darüber nach.

"Das Ei mit Jolandas Nachfahrin als auch das andere. Sie beginnen zu schlüpfen. Ich denke morgen oder heute Abend wird es wohl soweit sein. Ich spüre zwar ihr erwachen doch alles andere ist mir noch verborgen. Ich weiß nur das beide eine Aufgabe haben. So wie ich erst jetzt geschlüpft bin als Mutters Erbin um ihren Platz einzunehmen in dieser Zeit. So wird es gewiss jemanden geben der auch den dritten Platz ausfüllen wird. Ihr drei hattet alle hattet verschiedene Aufgaben und Pflichten und ein jeder dieser drei Plätze muss ausgefüllt werde wieder. Wir müssen das Gleichgewicht wieder herstellen. Wir sind nicht nur einfach Drachen. Die Schöpferin erschuf uns als Wächter. Unabhängige Wächter mit Aufgaben. Parteilos und Mächtig um eingreifen zu können wenn das Gleichgewicht gestört wird. Lange Zeit herrschte Chaos und Uneinigkeit. Es wird an uns sein alles ins Gleichgewicht wieder zu bringen und die Möglichkeit zu stellen für den Frieden. Ich habe alle drei Pflichten meiner Mutter fast übernommen. Heilung erhielt ich bei meinem ersten Vulkan. Bei meinem Zweiten erhielt ich die Dimensionen. Mein letzter Vulkan bringt mir die Zeit. Wenn mein Genetisches Gedächtnis stimmt so erhielt der dritte keine Aufgabe weil er schon damals sich als unwürdig und unrein herausstellte. Ich spüre den Geist von Jolanda in meiner Seele. Ich werde sie kurz sehen wenn ich meinen Dritten Vulkan finde. Du bist der letzte Urdrache Lactour. Bewahrer und Geheimnisträger. Dein Wort ist unser aller Gesetz. Wir vertrauen dir als Ältester Drache und ich bin dir sehr dankbar für den Segen den du mir gewährtest damals auch wenn sich noch nicht sein Geheimnis offenbarte."
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Richard Rahl am Sa 19 Aug 2017 - 23:22

Er hatte Shanuma kommen sehen und ebenso geahnt was sie vor hatte. Kurz war sein Gedanke daran gedanken sie ins leere laufen zu lassen, ließ es aber bleiben. Grinsend ließ er es über sich ergehen und stupste sie leicht in die Seite zurück.

"Von wegen Feigling. Ich bin nur gut erzogen und ein Training kannst du dir abschminken, ich schick dich höchstens zu Yvaine und dieser Hübschen Frau dort bei ihr in das wie werde ich eine Gute Mutter Training. Außerdem wirst du als Patentante eh gewiss öfters mal auf deine kleine Nichte aufpassen wenn ich diese Bezaubernde Leuchtende Schönheit dort mal alleine entführen möchte."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Shanuma am Sa 19 Aug 2017 - 23:37

Ich sah ihm an ein sanftes funkeln lag in meinen Augen.

Aha soso.  Na warte ab du. Von wegen das kann ich mir abschminken wenn du nicht mit mir trainieren willst suche ich mir jemand anderen oder eben alleine. Nur Bäume oder holzgegner nehmen keine Rücksicht.  Und gute Mutter Training ich glaub es ja wohl. Pah.... 


Ich musste lachen und zog eine Augenbraue hoch.

Ach ja Eber wenn der Herr Papa und die Mama sich Vergnügen wollen soll ich auf die Tochter aufpassen ja? Und wer passt auf Ersamena auf wenn ich mich mal Vergnügen will . Ich behaupte nicht ich hätte jemanden aber für den Fall das..... passt du dann auf? Auf einen kleinen drachen oder Baby bzw 2 davon? Vlt solltest du das gute Mutter Training absolvieren. 


Ich musste lachen und stemmte die Hände leicht in die seiten.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Yvaine am Sa 19 Aug 2017 - 23:59

Während Nelyana kurz schmunzelte und dann etwas irritiert die beiden anschaute bzw die drei bekam ich einen kurzen lachanfall den ich wirklich gleichzeitig versuchte zu unterdrücken um Amelie nicht zu wecken. Daher biss ich mir auf die Unterlippe und versuchte es herunter zu schlucken während ich meiner Mutter Amelie sanft in den Arm legte um dann auf zu stehen.

"Wer sagt das ich mich auch nur von einem von euch beide überhaupt entführen lassen. Außerdem besteht nicht nur darum für das Kind da zu sein auch darin es beschützen zu können und wer kann das nicht besser als die eigene Mutter. Von daher, selbst in meiner Schwangerschaft haben Kyara und Amberle mit mir leichtes Training abgehalten. Einfach um mein Gleichgewicht zu wahren und mich bei Unruhen zu beruhigen. Wenn du willst nehme ich zu Amberle Kontakt auf oder versuche Kyara zu rufen. Sie könne dir das sicher auch zeigen und wenn nicht zeige ich sie dir."

Damit war ich bei den beiden angekommen und stand vor ihnen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Geheimnis der Berge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten