Reise zum Wissen

Seite 2 von 18 Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 18  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am Fr 18 Dez 2015 - 22:06

KYARA 


Ich mahm ihn ebenfalls kurz in den Arm ehe ich ihm dann folgte. Als wir wieder im dunkeln des Berges warwn atmete ich tief durch. Ja wir würden wieder kommen nur wann war die Frage und vor allem würden wir gemeinsam herkommen und aus welchem grund.
Ich folgte ihm dchweigend. Je näher wir kamen desto stiller wurde ich wieder. Ich dachte nach vieles schwirrte in meinem Kopf was ich nicht klar bekam.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Lactour am Fr 18 Dez 2015 - 22:15

Ich hörte meiner Liebsten aufmerksam zu und lies mich nur zu gerne  in ihr Berühren. Als sie erzählte das Resh fort war schnaubte ich etwas aufgebracht. Er war auch mein Sohn und ich hätte ihn gerne noch etwas zm mich gehabt aber was sollte man schon tun? Ich hörte ihr weiter zu. Als sie sagte Nicci sei gewandelt worden blickte ich nochmal zu der Frau ehe ich meinen Koof wieder meiner liebsten zu wandt. Meine Haltung entspannte sich etwas. Ich fing leisr an zu  brimmen um meine Liebste mit Schwingungen zu berührwn. Ich schirmtw alles mit den Flügeln ab und sties sanft gegen ihre Brust mit meinem Maul. Ich lies meine Zunge sanft über ihren Hals wandern und sah ihr in die Augen.  Troz ihrer Menschen gestalt war sie in meinen Augen immer noch die Schönste und Anmutigste.

Meine Geliebte wunderschöne Ivriniel ich hoffe das auch du die neue Generation aufwachsen sehen wirst. Meine gröste hiffnung gilt jedoch deiner Gesundheit und dinem Lebensweg.
avatar
Lactour

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am Fr 18 Dez 2015 - 23:54

Nicht nur Kyara war sehr schweigsam, auch Richard. Er machte sich Gedanken um die Zukunft und das was vor ihnen noch lag. Er wollte sie alle beschützen und bewahren doch das würde nicht so einfach werden. Sie hatten es hier nicht mit einem daher gelaufenen Narren zu tun. Ein Verbündeter des Zerstörers war kein zu unterschätzender Gegner. Dennoch führte Richard seine Schwester sicher nach oben zurück in die große Halle wie er den großen Gemeinschaftsraum nannte wo sie alle sich am Feuer immer trafen. Sein Blick war als erstes auf Nicci und kurz verzog sich sein Blick grimmig ehe sein Blick auf eine Vertraute Gestalt glitt und er lächeln musste. Lactour war zurück.

Lactour, welch eine Freude dich wohlbehalten wieder zu sehen. War deine Reise Erfolgreich? Geht es dir gut?

Fragte er den Ehrwürdigen Drachen sogleich und zollte ihm Ehre und Respekt als er auf ihn zu ging, jedoch nicht zu nah da er davon ausging das Shara bei ihm war und er sie auch nicht stören wollte.


Shara schloss für einen kurzen Moment ihre augen und spürte die Liebe zu ihm mit jeder Berührung durch sie fließen.

Das kann ich dir wohl nicht bestätigen. Mein Blick trübt sich was meine eigene Zukunft anbelangt. Etwas wird für mich in der Zukunft geschehen. Diese Menschliche Hülle ist schwach und ich spüre es täglich mehr, die vielen Jahrtausende die ich schon hier verweile sind nicht spurlos an mir vorüber gegangen. Doch für mich ist es das größte Glück dich noch einmal ganz nah bei mir zu haben. Dann weiß ich das mein langes Leben nicht umsonst gewesen ist.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Lactour am Sa 19 Dez 2015 - 10:18

Auch wenn mich ihre Worte betrübten zur einen Seite wollte ich lieber diese Momente geniessen in denen wir zusammen sein konnten. Ich spürte Richard und dir kleine Kriegerin. Ich lächelte innerlich. Ich hob den linken Flügel etwas zur seite so das Richard uns dehen konnte. Ich schob den Kopf vor und stubste Richard gegen die Schulter mit einem glugsen. 

Sei gegrüst Richard. Ja meine Reise war mehr als erfolgreich. Ich werde dir davon berichten. Auch werden wir beide Sahra und ich dir das reiten beibringen. Das richtige denn du wirst diesen Kampf von meinem Rücken aus führen. Dort kann ich dich besser im Blick behalten und beschützen.  Aber ich werde dir noch einen Tag ruhe gönnen. Wie ich sehe ist deine Schwester wieder erwacht und Selest weicht ihr nicht von der Seite. Das freut mich zu hören. Jedoch die Anwesenheit einer weiteren dunklen Seele freut mich weniger. Sahra sagte mir sie sei gewandelt jedoch macht es das nicht weniger besorgniserregend.  Wo ist die andere Kriegerin Shanuma? Icv kann sie nicht wahrnehmen ist sie unterwegs?


Ich hatte meinen Schwanz nach vorne bewegt und Richard und Kyara mit einem kleinen Stoss unter meine Flügel befördert. Ich schloss den Raum wieder und vetrachtete die kleine Ansammlungen darunter. Ein Menschlein mit mehr Macht als jeder andere. Eine kleine menschliche Kriegerin bewacht von der kleinen Selest und meine Liebste. Ich lachte glugsend und brummte sanft.
avatar
Lactour

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am So 20 Dez 2015 - 18:26

Richard musste lächeln und dann grinsen als er den stupser bekam durch Lactours Kopf und dann den kleinen Stoss um bei ihm unter den Flügel mit zu kommen wo bereits Shara war. Er mochte den Urdrachen so gerne das er sich wirklich freute ihn wieder zu sehen. Er war erstaunt, überrascht, erfreut und auch zustimmend mit den Worten die an ihn gerichtet wurde.

Man kann während des Fliegens noch anderweitig kämpfen? Ich dachte immer sitzen zu bleiben und nicht runter zu fallen wäre die höchste Kunst.

kam es schmunzelnd zurück ehe er dann doch auch wieder etwas ernster wurde. Wirklich etwas gegen Nicci hatte er nicht, ihre Art war es wohl einfach mit der er nicht klar kam, ihre Dunkle Seite. Shara beantwortete aber die Frage von Lactour.

Shanuma befindet sich in einer tiefen Meditation der Reinigung. Sie ist vorne vor der Höhle.

Erklärte sie während Selest sich von Kyaras Schulter kurz löste und hinauf zu seinem Kopf flatterte und ihn liebevoll begrüßte ehe sie sich wieder bei Kyara niederließ.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Lactour am So 20 Dez 2015 - 19:10

Ich betrachtete die drei und Li3bkost3 Selest ebenfalls ehe ich sie wieder zu Kyara kehren lies. Richards frage Amüsierte mich.

Natürlich sitzrn kann jeder aber wenn du übst wirst du überall auf mir kämpfen können selbst von meinem Schwanz aus. Du wirst Magie anwenden können wenn dies deine Bestimmung sein sollte. Wenn es uns gelingt könnten wir un jeder Bewegung eins werden.  Ich gestehe das nicht  jedem zu hörst du Menschlein? Es liegt viel Vertrauen in solch einer einheit von Reiter und Drachen.


Ich glugste Lachend als ich ihn Menschlein nannte. Als Sahra mit mitteilte was Shanuma trieb sah ich sie etwas überrascht an. In dieser Kriegerin schien einiges zu stecken.
Ich sah meine Liebste an ehe ich mich wiedwr den Beiden zuwandt 


Und wo wart ihr beide? Kyara lässt du es auch langsam angehen? Du musst zu kräften kommen kleines Mädchen. Richard achte darauf hörst du?
avatar
Lactour

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am So 20 Dez 2015 - 20:15

Erstaunen lag in Richards Gesicht als er Lactours Worte hörte was möglich sein konnte. Das Wort Menschlein ließ ihn schmunzeln. So hatte er ihn lange nicht mehr genannt. Doch verstand er was der Urdrache ihm damit sagen wollte.

Ich werde mein bestes geben um dich nicht zu Enttäuschen. Ich vertraue dir und du kannst mir ebenso vertrauen und auf mich zählen.

Shara schmiegte sich leicht an Lactour an und blieb still doch stehen. Beobachtete alles so wie es ihre Art war. Richard nahm seine Schwester leicht seitlich in den Arm.

Wir haben einen Ort aus unserer Kindheit besucht und ja ich achte auf sie. Möchte meinen kleinen Schmetterling ja noch sehr sehr lange haben.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Lactour am Fr 25 Dez 2015 - 20:06

Ich lachte Glugsend und stiess die Geschwister leicht an ehe ich mich wieder meiner Liebsten widmete. Sanft üder ihre Wange schleckte und die augen bis zu einem kleinen Spalt schloss.

Ein Ort eurer Kindheit nun das hört sich gut an. Diesen Ort werdet ihr stehts mit euch tragen in den erinnerungen. Geht so oft hin wie ihr könnt. Es wird zeiten geben wo ihr es nicht mehr tun könnt.
avatar
Lactour

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am So 10 Jan 2016 - 15:49

Richard nickte zu Lactours Worten mit einem lächeln während er seine kleine Schwester weiter im Arm hielt und sich amüsierte über das neckende Verhalten des Urdrachen und es bezaubernd fand wie sanft und liebevoll er mit Shara umging.

Na ich denke wir beide stören euch mal nicht weiter.

zwinkerte er den beiden zu während Shara sichtlich genoss das Lactour ihr diese Sanftheit zukommen ließ und sich wünschte ihre alte Gestalt zu haben um ihm mehr entgegen zu bringen als dieser einfache Körper der alten Frau konnte. Selest blieb auf Kyaras Schulter und gluckste amüsiert nur hin und wieder zufrieden oder rieb ihren Kopf an Kyara ihren. Bei ihrer Größe eines Hütehundes war es erstaunlich das Kyara so entspannt noch stehen konnte. Was Richard nicht wusste war das Selest federleicht zu gleich war wenn sie bei Kyara war aber bei anderen die normale Schwere besaß.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Yvaine am So 10 Jan 2016 - 22:52

Ein Mond war vergangen seit Lactour von seiner Reise zurück gekehrt war, Resh verschwunden und ich herausgefunden hatte was ich lieber nicht hätte. Außer Shanuma wusste es keiner, auch wenn mir der Gedanke kam so wie Shara mich manchmal anblickte das sie es ebenfalls wusste. Es bestätigte sich zudem, als mein sonst sehr regelmäßiges Mondbluten ausblieb und morgens eine leichte Übelkeit begonnen hatte. Zwar musste ich mich nicht übergeben doch unwohl war mir trotzdem. Ich hatte Angst das die Wächter hier auftauchen würden. Sie wussten das ich Schwanger war. Das hatte ich an dem Metallion an jenem Tag gesehen. Meine Gedanken kreisten in jeder freien Minute darum was ich tun sollte. Den richtigen Zeitpunkt es Richard zu sagen hatte ich auch noch nicht gefunden doch war ich mich auch immer noch nicht im klaren darüber ob ich es wollte. Doch etwas anderes kam in mir auf das jeden Tag stärker wurde, nicht viel aber immer ein kleines bisschen. Der Wunsch mein Kind zu beschützen. Hatte ich mich nicht eigentlich schon entschieden? Wahrscheinlich. Ja. Ich ertappte mich sogar dabei wenn ich alleine war und strich sachte über meinen Bauch der sich nichts anmerken ließ was ich unter meinem Herzen trug. Die Angriffe des bösen Königs waren nun immer wieder gekommen. Trotz der rasch aufziehenden Kälte schien er nur noch mehr davon besessen zu sein uns alle zu vernichten. Mal waren es Magische Angriffe, mal einfache mit Soldaten, aber auch hin und wieder Soldaten die nicht klein zu kriegen waren, die keinen Schmerz fühlten. Zudem war durch Niccis kleinere Ausflüge ins Lager des Feindes ihr ein sonderbares Gerücht zu Ohren bekommen. Ein roter Drache sollte das Volk und Land in Angst und Schrecken bringen und alles vernichten was sich ihm in den Weg stellte. Das klang ganz nach Resh, doch würde Sharas Sohn wirklich so blutrünstig sein wie das Gerücht besagte? Keiner konnte es bestätigten noch beneinen und Shara schwieg darüber. Zudem war der erste Schnee hereingebrochen und hatte die Berge in ein weißes, kaltes, rutschiges, glattes und unangenehmes Gebiet verwandelt. Im Tal selber lag ebenfalls Schnee schon doch das hinderte diese Zerstörerische Horde in keinster Weise an der Belagerung.
Es war ruhig heute und einzelne Schneeflocken tanzten draußen durch die Luft. Ich stand am Eingang der Höhle. Seitlich an die kalte Gesteinswand gelehnt und schaute in meinen Mantel gehüllt nach draußen. Eine Hand ruhte auf meinen Bauch, die andere hielt den Mantel zu. Ich beobachtete das Spiel des Windes mit den Schneeflocken und doch waren meine Gedanken nach innen gekehrt. Ich hatte nach einer weile das Gefühl beobachtet zu werden weshalb sich mein Blick wieder nach außen richtete und ich mich um blickte. Doch es war schwer auszumachen woher dieser Blick kam durch das leichte Schneegestöber. Vielleicht bildete ich es mir auch nur ein. Leise seufzte ich und lehnte meinen Kopf wieder an den Felsen neben mir. Doch das Gefühl wurde stärker als ich drei Vögel am Himmel erblickte die sich einen Weg durch den Wind erkämpften. An und für sich war das kein Grund besorgt zu sein. Doch es war die Kombination der Vögel die mich vorsichtig werden ließ. Eine Schneeeule, ein Steinadler und ein Blaubussard. Wie groß war die Wahrscheinlichkeit das es sich nicht um ein zufälliges Phänomen handelte? Gleich Null. Es war für die Natur nicht üblich und schon gar nicht zu dieser Jahreszeit im Winter. Langsam löste ich mich von der Steinwand und ging einen Schritt zurück. Doch die drei Vögel setzten zur Landung an und verwandelten sich in dem Moment in drei Menschen. Ich hatte sie schon mal gesehen doch am eindeutigstens war der Anhänger um ihren Hals.
"SHANUMA! RICHARD!"
Rief ich noch ehe sie sich vollkommen zurück verwandelt hatten. Wächter! Und ihre Minen waren nicht sehr zum Spaßen aufgelegt. Mein Herz klopfte schneller als der vorderste vor trat und seine Kaputze abnahm ebenso die anderen beiden. Es war ein Mann und zwei Frauen.
"Erbin des Licht. Wir haben euch gesucht. Warum versteckt ihr euch? Wir sind für euren Schutz da. Bitte kommt mit. Wir bringen euch an einen sicheren Ort."
Sprach die Frau doch sehr ruhig und freundlich zu ihr, doch wieder wich ich einen Schritt zurück. Weg rennen brachte nichts das wusste ich.
"Nein. Ich werde nicht mit euch gehen. Verschwindet oder ihr werdet sterben."
Verwundert schaute eine der Frauen mich an ehe sie sprach.
"Herrin, ihr seit ja ganz verwirrt. Ihr seit hier in Gefahr, nur bei uns Wächtern können wir euch und euer Kind schützen. Euch wird es an nichts fehlen. Kommt, gebt mir eure Hand und wir bringen euch fort von hier."
"NEIN. Einen Schritt weiter und ich bring euch selbst um."
knurrte ich nun und hob meine eine Hand bereit meine Kraft gegen sie einzusetzen und in der anderen meinen Dolch.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am So 10 Jan 2016 - 23:00

Wenn sie nicht gegen die fiesen Leute des Königs kämpften trainierte Richard mit Shara oder Lactour oder mit Shanuma oder seiner Schwester. Selbst Yvaine hatte ihn einmal herausgefordert und besiegt weil er sie unterschätzt hatte. Er wurde das Gefühl nicht los das mit Yvaine etwas nicht stimmte, doch immer wenn er fragte wich sie aus und meinte es sei alles in Ordnung. Dennoch behielt er sie im Auge und suchte immer wenn er konnte ihre nähe um für sie da zu sein.
An diesem Schneetag spielte er gerade etwas kitzeln und raufen mit Kyara. Er hatte gesehen das Yvaine etwas an die frische Luft gegangen war, doch war das nichts unbekanntes, weil sie es brauchte. Er lachte gleich mit wenn er sie kleine Schwester mal wieder an einer besonders kitzligen Stelle erwischte und sie lachen musste. Er mochte es sehr mit ihr zu toben und es war ihm egal wie alt sie waren wenn sie es taten. Doch bei Yvaines rufen, ließ er sofort von Kyara ab, griff sein Schwert und zog es im laufen bereits während er nach vorne Stürmte zu Yvaine hin. Schon nach der Biegung erkannte er drei Gestalten die auf ihn bedrohlich waren auf Yvaine gerichtet. Er spürte Zorn, das sie sogar in eine Verteidigungshaltung ging. Beim näher kommen erkannte er schon die Anhänger. Wächter. Sein Blick verfinsterte sich als er schließlich mit einem Satz sich vor Yvaine stellte und das Schwert den dreien vor die Nase hielt.
"Verschwindet oder ihr verliert euren Kopf."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am So 10 Jan 2016 - 23:16

Es war nun schon einige Zeit ins Land gezogen seit ich nach Tagen aus meiner Meditation erwachst war. Viele Dinge sah ich klarer und ich hatte meine Entscglüsse überdacht und sie für mich bestätigt. Die Angriffe hatten mit einem Rag angefangen und kehrten seit dem immer wieder. Seit ich von dem Gerücht gehlrt hatte über einen Drachen der Unheil brachte war ich für einige Zeit mürrisch gewesen. Ich war wütend auf Resh warum? Ich hatte berücksichtigte Annahme das er uns vielleicht irgebdwann verraten würde und ich hatte auch noch mit ihm geschlafen. Kyara hatte wieder voll mit dem Training anfangen wollen doch ich hatte sie gestoppt. Ich wollte das sie es langsam anging. Am besten konnte sie uns helfen wenn sie auf der höhe ihrer Kräfte war und dafür brauchte sie zeit. Natürlich kampfte auch sie an unserer seite jedoch hielz sie sich an die Abmachung keine Magie anzuwenden wenn es nicht lebensnotwendig war. Ich selbst ging hart mit mir ins gericht. Jeden Tag mentales und körperliches Training.  Mit gewählt gesetzten Prioritäten. Vor aklem widmete ich mich den neuen Fähigkeiten. Das pure Licht verlangte einiges von mir ab aber es stärkte mich auch. Mittkerweile konnte 8ch für einen begrenzen bereich Nebel aufkommen lassen oder die wolken so durch Eind an einer Stelle halten das es dämmrig war und zwielichtig. Ich veobachtete jeden Tag Yvaine und ihre Art. Ich war mir dicher das sie n8ch nocht mit richard gesprochen hatte. Das Verhältnis von Lactour und mir war keine freundschaft aber wir kamen miteinander klar. Er behielt mich zwar im Auge aber die feindseeligkeiz vom Anfang wich langsam. 
Ich hatte mir drinnen in der Höhle gerade etwas Ruhe geglnnt um meine Klingen wieder zu schärfen als 7ch Yvaine hörte. Ich konnte die Presänzen spüren und war sofort auf den Beinen. Die Kurzschwerter in den Händen und das grosse auf dem Rücken. Mittlerweile trug ich wieder meine gesamte Leder Rüstung. Mit wenigen schritten war ich bei Yvaine.und vor ihr und bei Richards seite.Ich funkelte die drei an und schwang bedrohlich die schwerter kreisend. Ich musste nichteinmaö das Medallion sehen um zu wissen wer diese zwei Frauen und der Mann waren.

Ihr solltet verschwinden solange ihr könnt. Sie braucht euren Heuschlerischen Schutz nicht. Ihr habt euer Recht darauf verwirkt als ihr euch von den Töchtern abgewannt habt. Wir Schützen Yvaine besser als ihr es könnt.  Ich habe eine Nachricht für den Rest von euch. Sollte einer von euch nochmaö einen Fuss auf diesen Berg setzten mit einer anderen Absicht als sich ins anzuschliessen werden wir jeden einzelnen von euch töten.  


Ich wat mehr als wütend ich war fast ausser mir. Meine Beschützerinstinkte waren viel stärker geworden seit ich wusste das ich ein ungeborenes mit schützte und seit den angriffen. Ich blickte kurz zu Richard und n7ckte ihm zu. Ich war zu allem bereit auch diese drei einfach hier und jetzt zu vernichten
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Yvaine am So 10 Jan 2016 - 23:33

Erstaunen war auf den Gesichtern der dreien zu sehen als erst Richard und sofort wie ein zweiter Schatten Shanuma auftauchte und sich beide vor mich stellten. Ich merkte wie ein wenig meiner Anspannung nach ließ, aber nicht viel. Der Mann blieb ruhig aber sein Gesicht finster während die beiden Frauen aufmerksam waren aber sich nicht so viel anmerken ließen.
"Das ist absurd. Wir Wächter sind der Orden der sich dem Schutz der Töchter der Schöpferin gewidmet hat. Eine jede Erbin ist kostbar und ganz besonders eine Erbin die eine neue Generation in sich trägt. Sie bedarf besonderer Fürsorge und Pflege und ganz besonderen Schutz. Ihr seit dafür nicht ausgebildet. Ihr seit nur Krieger die Schützen mehr nicht."
"Herrin, bitte lasst euch nicht von diesen Ungläubigen Verwirren. Die Schöpferin hat euch gesegnet. Ihr seit ihre liebste Tochter ebenso wie euer Kind. Kommt mit uns."
Auch wenn es wohl nicht so gut war, doch legte ich je eine Hand auf Richards als auch Shanumas Rücken.
"Ich bin hier wo ich hingehöre. Ihr seit mir nicht wohlgesonnen. Ihr seit Verräter vor der Schöpferin. Verschwindet aus meinen Augen und hört auf den Rat meiner beiden Beschützer und kommt nie wieder."
gab ich zurück und hoffte das Richard die Worte nicht ganz so genau wahr nahm und ernst nahm die diese Frau sprach. Die andere schwieg einen Moment ehe sie den Kopfschüttelte.
"Nein, wir dürfen euch nicht hier lassen. Ihr gehört in die Obhut der Wächter und nicht zu den Ausgestoßenen Verrätern. Ruft die beiden zurück dann bleiben sie am Leben."
Leicht schüttelte ich nur einmal den Kopf woraufhin sie und der Mann angriffen. Die andere wich zurück und verwandelte sich in die Schneeeule und flog davon.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am So 10 Jan 2016 - 23:39

Aus den Augenwinkel hatte Richard Shanuma kommen sehen und nickte ihr ganz leicht zu. Er ließ keinen der dreien aus den Augen und fragte sich was die zwei da für einen Mist sprachen und dann so verschnörkelt ausgedrückt. Seit wann waren sie den Verräter? Und von welchem Kind sprachen sie? Natürlich wusste er wie ein Kind entstand doch Yvaine hatte diesbezüglich nichts gesagt. Und vor allem woher wussten die den dann davon?
Shanuma? Was für ein Kind? 
Fragte er sie in Gedanken auf der einen Ebene die jene beide nur teilten. Doch weiter kam er nicht da es den dreien wohl zu bunt schon wurde. Eine ergriff die Flucht. Besser für sie. Die anderen beiden waren wohl Stroh doof sich mit ihnen zu messen. Also nahm er sich den Mann an der ihm am nächsten Stand und begann ihn zu bekämpfen mit dem Schwert und mit Magie die von ganz allein ihre Aufgabe durch seinen Instinkt ausführte. 
"Yvaine geh rein."
rief er ihr noch zu während er dem Mann einmal auswich. Der war wirklich geschickt, aber nicht sehr schnell was er schließlich ausnutze und ihn den Kopf schließlich von den Schultern wischte und von der Felskante in die Tiefe fiel.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am Mo 11 Jan 2016 - 0:02

Es kostete mich viel meiner Berrsching die drei bicht auf der Stelle zu töten. Ihre Worte machten es nicht leichter. Meine Muskeln spielten und meine Augen glänzten. Als sie Kyara und mich als Verräter bezeichneten war es vorbei. Ich schnaubte wütend und griff nach dem dunklen brodeln in mir. In den letzten Wichen hatte ich immer besser gelernt damit umzugehen und das hatte ich vor allem meinem Training mit Richard zu verdanken.  Er war stärker und viel schneller geworden.

Genau wir sind Krieger und wir kämpfen fast jeden Tag und was tut ihr? Nichts. Ihr seit nutzlos und wagt es Yvaine offen anzusprechen ihr seit doch an all dem schuld mit eurem dämlichen brauch. 


Oh wie ich langsam erst in fahrt kam ich sah kurz zu Richard und antwoetete ihm.

Hör nicht auf ihre Worte sie wollen genau diese verwirrung bewirken.


Und dann passierte es auch schon sie masten sich an uns anzugreifen. Die Frau die auf mich zustürmte sah ich kurz an ehe ich mich unter ihr weg tauchte und ihr meine ellenbogen in den Nacken rammte. Sie jreischte auf und wirbelte herum. Sie ging eieder auf mich los ich nutzte den kurzen moment um die schwerter wegzustecken. Mit ihr würde ich meinen Spass haben sie war kein Gegner für mich. Ich duckte mich und lachte dunkel. Ich amüsierte mich köstlich über sie. Als sie wieder angriff packte ich ihren Arm und zog sie mit einem ruck an mich. Ich hatte einen der Dolche in der Anderen Hand und sties in in ihren Bauch und zog die Hand etwas hoch um einen schnitt zu führen. Ich zog das Messer zurück und stiess sie auf den Boden meine Hand ateckte ich den Schlitz und sah sie an sie schrie auf vor Schmerz und flehte mich an aufzuhören nachdem sie mich beschimpfte und alles. Ich sah sie nur kalt an keine regung in meinem Gesicht. Meine Augen waren Kalt und dunkel. Ich bewegte die Hand etwas. Sie schrie wieder auf und versuchte nach mir zu treten und zu schlagen. 

Sag mir wieviele es sind die eure Meinung haben? Sag mir was ihr Plant. Seit ihr für die untoten dort unten mitverantwortlich?


Ich spürte das sie schwächer wurde und begann die inneren verletzungen soweit zu heilen das sie zwar höllische schmerzen hatte aber nicht daran sterben würde vorerst. Ich bewegte die hand nochmal wieder schrie sie und stammelte etwas von sie würde nichts sagen. Ich lächte böse und fubkelte sie an.

Letzte changse zu reden sonst hole ich mir die Informationen die ich will auf meine Weise. Also rede


Ich ballte die Hand in ihr zur Faust und sie schrie nochmal auf doch dieses mal wsr es ein gequältes 

Ja
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Yvaine am Mo 11 Jan 2016 - 0:20

Auch wenn ich bei den beiden bleiben wollte, weil ich mir bei ihnen am sichersten Fühlte so ließ Richards Stimme kein wiederwort durch. Ich hatte gelernt das wenn er so sprach ich nicht ohne wirklich wichtigen Grund blieb. In seiner Stimme lag einfach etwas was mich gehen ließ. Noch einmal sah ich die beiden an die ich liebte und eilte nach drinnen. Die Wächter würden nicht folgen, geschweige den es überleben. Soviel wusste ich schon jetzt.

Ohne es zu merken hatte der Mann seine Lebenskraft und einige Informationen an Richard noch übertragen ehe sein Kopf von den Schultern kullerte und den Weg ins Tal fiel. Sein Körper brach zusammen und würde sich aus eigenen antrieb nicht mehr rühren. Die Frau hingegen stammelte nun wimmernd ein paar Worte als antwort. Sie war wirklich nicht die hellste sich freiwillig mit Shanuma messen zu wollen.
"Wir .. denken alle so. Wir ... sind Wächter. Für die Erbin. .. Mit Untoten haben .. haben wir nichts .. zutun. Ich bin nicht ... eingeweiht. Mein Rang ist ... zu niedrig. Wir sollten .. die Erbin nur holen."
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am Mo 11 Jan 2016 - 0:25

Richard zog die Stirn kraus. Verwirrung? Irgendwie glaubte er ihr nicht ganz. Zweifel hatte er ja schon länger das etwas nicht in Ordnung war. Doch er schwieg und würde Yvaine gleich selbst darauf ansprechen. Jetzt spürte er eine Kraft die von seiner aufgesogen wurde wie ein Schwamm und ihn das Gefühl von Stärke vermittelte als auch etwas anderes was erst klar wurde als er die Worte der Frau vernahm zu der er sich nun umgedreht hatte nachdem er den Mann den Anhänger vom Rumpf gerissen hatte und ins Tal gestoßen. Nun beobachtete er schweigend aber emotionslos das was Shanuma tat.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am Mo 11 Jan 2016 - 0:44

Ich lauschte ihren Worten nur zum Teil. Zu niedrig ihr Rang also ich lachte kalt und hönisch ehe ich die Hand zurück zog. Nochmal schrie sie auf. Ich legte die Hand auf ihre Stirn und durchforstete ihren Geist. Ja einige waren ihrer meinung aver nicht alle. Man hatte über weitere Verräter gesprochen und sie schienen ebenfalls angeführt zu werden. Es hatte also eine Spaltung gegeben.

Du hast mir nicht die wahrheit gesagt und ich hasse es angelogen zu werden.


Dabei löste ich den Dolch wieder. Der drang in mir war nicht zu kontrollieren und ich wollte es auch nicht. Ich wollte sie leiden sehen mehr als dass ich eusste ihre schmerzen würden mir genugtuung bringen. Meine Wut hatte sich in gefährlichen Hass verwandelt auf jene die es wagsten Yvaine oder ihr Kind anzugreifen oder zu töten.  Ich setzte den schnitt an der schulter. Es würde Schmerzen bereiten aber sie nicht töten ich kannte mich aus. Es folgten jedes mal wenn ihre Schreie nachliesen ein weiterer Schnitt.  Wenn ich mit ihren schultern fertig war würde ich weiter machen an den anderen Körperteilen. Ich würde so lange weiter machen vis sie an Herzversagen sterben würde.

Du hast dir die falschen ausgesucht. Ihr alle habt euch die falschen ausgesucht. Niemand wird den Personen schaden die ich beschütze so öange ich lebe. Keiner von euch wird je wieder einen Fuss ungestraft hierer setzten dürfen. Und du wirst für das büsen was ihr alle getan habt und was ihr tun wollt.


Ich setzte weiter die Schnitte es war wie Routine und lies mich eiskalt. Es beritete mir jedoch genugtuung.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am Mo 11 Jan 2016 - 0:51

Richard sah ihr noch einen Moment zu. Das mit der Spaltung hatte er auch irgendwie gewusst und das sie sich neu formierten. Doch das was sich um Shanuma gerade aufbaute gefiel ihm nicht. Er hob sein Schwert wieder an.
"Genug. Hör auf zu spielen. Wir haben wichtigeres zu tun als mit dem Dreck zu befassen."
Sprach er kalt aber eindringlich zu ihr. Wenn sie das Weib nicht köpfte würde er dies gleich tun. Er hatte keine Lust das jene von dem Heer da unten zu einer Untoten wurde die bald wieder kam und ohne Kopf wussten sie inzwischen war das schwer.
"Yvaine wartet."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Yvaine am Mo 11 Jan 2016 - 0:54

Die Schreie halten mir nach. Jedes mal zuckte ich zusammen bis ich endlich drinnen war und mich zu Kyara flüchtete. Wenn ich unsicher war oder mich nicht wohl fühlte zog es mich immer noch zu Shanuma oder Richard oder wenn sie nicht konnten zu Kyara. Ich nahm sie dann einfach in den Arm und schwieg. War nicht das erste mal das ich es tat in letzter Zeit.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am Mo 11 Jan 2016 - 1:00

Als ich Richards Stimme hörte sah ich ihn nur kurz an aber beachtete ihn nicht weiter. Ich erhob mich und sah auf die Frau herunter ich beugte mich runter und legte dann die Hand auf ihre Brust. Ich begann damit ihr alles auszusaugen ihre Lebensenergie und ihre Magie. Sie alterte und mumivizierte bis sie zu staub zerfiel. Dann richtete ich mich wieder auf.  Ich sah Richard an ehe ich sagte.

Lass mir einige Minuten Ruhe hier drausen. Kümmer dich um Yvaine ich muss mich etwas beruhigen.


Langsam klärte sich mein Verstand wieder und ich musste mit meinem Gewissen klar kommen. Ich wischte den Dolch ab und steckte ihn zurück.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am Mo 11 Jan 2016 - 1:10

Richard betrachtete das geschehen schweigend und steckte schließlich sein Schwert nach dem er es von dem Blut befreit hatte zurück. Er spüte wie der Zorn der zusätzlich in ihm aufkam wenn er das Schwert führte nachließ und verschwand. Sein Geist klärte sich und er konnte besser denken. Kurz legte er seine Hand auf Shanumas Schulter.
"Bleib nicht zu lange. Wir sollten mit den anderen reden und mit Yvaine."
Sprach er zu ihr und ließ dann wieder seine Hand sinken ehe er nach drinnen ging. Dort fand er Yvaine und Kyara. Es war nicht das erste mal das Yvaine dies neuerdings tat. Auch bei Shanuma und ihm selber war ihm dieses Verhalten von ihr aufgefallen. So langsam machte er sich doch Gedanken. Kurz schaute er zu Shara die sicher gerade wissen wollte was los war doch er schüttelte nur den Kopf und kniete sich hinab zu den beiden. Legte seine Hand sanft auf Yvaines Arm.
"Yvaine?"
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Yvaine am Mo 11 Jan 2016 - 1:16

Schweigend hatte ich einfach nur Kyara im Arm gehalten bis ich Richards Stimme hörte und seine Hand auf meinem Arm. Leicht ging mein Kopf zu ihm hin. Ich sah seinen besorgten Blick, aber auch fragen dahinter. Einen Moment lang hielt ich Kyara noch ehe ich sie los ließ und ihr ein leises Danke zu raunte. Ich wollte gerade nicht reden und Kyara war wohl eher drauf am brennen was passiert war. Doch so ließ ich sie ziehen mit der Drachendame Selest und schmiegte mich schweigend in Richards Arme. Versteckte mich ein wenig an seiner Schulter. Auch wenn er noch nichts sagte, ich kannte seine Frage und ich wusste nicht was ich ihm darauf antworten sollte bzw inzwischen auch wie.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Shanuma am Mo 11 Jan 2016 - 1:22

Ich nickte zu seinen Worten und atmete dann tief ein und aus. Ich sammelte mich wieder und machte mich dann auf den weg zurück. Ich sah Kyara und Yvaine die sich im Arn hielten. Sahra sass am Feuer. Ich sah mich kurz um ging dann auch zum Feuer und setzte mich dann neben Kyara und stubste sie kurz mit der schulter an um zu signalisieren das alles gut war. Ich strich meine Haare nach hinten und vegann wieder meine Schwerter zu schleifen.
Ich teilte Kyara und auch Sahra im Geiste mit was wir erfahren hatten. Dann dachte ich weiter nach wer führte nun die anderen an? Wer hatte sich für uns entschieden? Baba war es nicht das wusste ich sie war auf dem weg hier. Ich spürte es und ich wusste es zugleich auch. Zudem wartete ich noch darauf das wir uns treffen würden. Sie konnte es also nicht sein wer also war es dann?
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Richard Rahl am Mo 11 Jan 2016 - 1:33

Richard hielt Yvaine sanft im Arm und strich beruhigend sanft über ihren Rücken und ihr Haar. Er hielt sich mit seinen Fragen zurück auch wenn er sie ihr zu gerne stellen wollte. Stattdessen richtete er sie an Shanuma.
Als wenn eine Gruppe Verrückter Wächter nicht genug wäre nun haben wir auch noch zwei Gruppen. Sie haben ein paar mal zu oft von Yvaines Kind gesprochen als wenn es schon da wäre. Und als wenn es das heiligste von allem wäre. Völlig durchgeknallt sind die doch. Dennoch mach ich mir Sorgen um Yvaine. Sie ist seit einer weile sehr verändert.
Leicht hauchte er seiner Liebsten einen Kuss auf ihr Haar. Wollte sie nicht drängen das sie sprach. Sie sollte von sich aus kommen.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Reise zum Wissen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 18 Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 18  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten