Mithrana von Mestein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mithrana von Mestein

Beitrag von Mithrana am So 22 Mai 2016 - 21:16

Über Dich

Name:
Anne
Alter:
24
Wie hast du Crystalia gefunden?
Zufall


Über Deinen Charakter

Name:
Mithrana von Mestein
Spezies:
Magiewesen
Alter:
29
Geschlecht:
weiblich
Beruf:
Herrscherin
Herkunft:
Tydeion

Charakter:
Bösartig, hinterlistig, egoistisch, skrupellos, unnachgiebig, grausam, spielt gerne mit ihren Opfern

Vorgeschichte:
Wer konnte ahnen wer sie wirklich ist? Niemand. Nicht mal sie selbst. Unbeschwert wuchs sie abseits des Hofes der Hauptstadt auf und als sie noch jung war spielte sie sogar öfters mit der Thronerbin als Kind. Doch alles änderte sich als sie 13 Jahre alt wurde. Ihre Magie erwachte in ihr und anfangs war sie so überwältigt davon. Sie glaubte den Verstand zu verlieren. Man zeigte mit dem Finger auf sie und wurde gemieden. Besonders ihr Vater wurde nah zu krank, wenn er sie sah. Wie so oft wünschte sie sich ihre Mutter her, doch jene war schon früh verstorben. Sie sei wie sie. Meinte ihr Vater und sperrte sie in ihr Zimmer bis sie lernte sich zu benehmen. Zeit verging. Ein alter Mann der zufällig bei Hofe kam lehrte sie schließlich ihre Magie zu kontrollieren und benutzen. Doch sie lernte noch viel mehr. Die Wahrheit. Sie war der ungewollte Bastard des Königs. Die ältere Schwester der Thronerbin Oriana IV. Theirin. Die schürte mehr und mehr Hass gegen das Weib das alles hatte und sie nichts. Der Hass und ihr Zorn wuchs über die Jahre und auch wenn sie sich nach außen hin zurückgezogen und Einsam gab, was sie auch war, so plante sie im Stillen. Kein Opfer war ihr dafür zu groß. Doch sie zeigte dies offen nicht bis zu jenem Tag an dem sie sich öffentlich während eines Streites ihrem Vater oder eher der Mann der sie groß gezogen hatte das Schlagende Herz hinaus riss aber ihn als Marionette am Leben ließ. Zumindest für einen kurzen Moment. Dann zerquetschte sie das Herz zu Asche und der Mann starb. Fort an war sie gefürchtet und von da an begann ihr Feldzug gegen Oriana, der ihr Schlussendlich gelang. Ihr kam zugute das im Nachbarkönigreich ein Tyrann die Macht ergriff und für Angst und Schrecken Sorgte. Viele behaupten sie könnte nicht sterben, was auch richtig ist. Denn die Behauptung sie habe kein Herz trifft zu. Sie entfernte es, sicherte es in einer kleinen Kiste und versteckte sie. Dann ergriff sie mit ihrer schwarzen Armee die Macht in Luca, entledigte sich Oriana die sie Ahnungslos ließ, ließ diese Melody Rose auf deren Reise verschwinden, setzte sich auf den Thron von Menalea und ließ sich zur Königin krönen, entließ alle Ratsmitglieder. Wer nicht freiwillig ging wurde getötet. Sie scheut nicht zurück ihre Position mit dem Blut des Volkes zu verteidigen. Denn niemand interessiert sie, außer sie selbst und ihre Schönheit.

Sonstiges:
Ältere Halbschwester von Oriana IV. Theirin, das wissen nur eine Hand voll Leute

Fähigkeiten: JA
- Kann ihre Menschliche Gestalt auflösen und in einen Schatten ohne feste Form verwandeln.
- Beherrscht die Elemente Feuer und Eis und kann sie erzeugen und kombinieren
- Schattenschild zum Schutz, kann es auch als Druckwelle von sich schmeißen
- Geistes Kontrolle und Absicherung vor Fremden
- Kann mit Hilfe ihrer Magie die Herzen aus den Körper reißen so dass beide noch weiter leben, wenn sie das Herz dann zerdrückt zerfällt es zu Asche und dabei leidet der Körper ehe derjenige stirbt, zudem kann sie über das Herz in ihrer Hand den Körper & Geist kontrollieren
- Sie fühlt keinen Schmerz, nicht mal wenn sie im Feuer steht und sie brennt, kaum dass es beginnt heilt es sogleich so als sei es nichts.
- Erzeugt einen Schattendolch des Zerstörers, jener durchdringt jede Magie
- Sie ist die erste Zauberin die es geschafft hat ein Schattengift in Verbindung mit ihrem Blut herzustellen, jenes Schattengift nistet sich schleichend ein im Körper ohne das man es entdeckt und ernährt sich von der Lebensenergie, langsam und doch sehr schnell. Es ist nicht Nachweisbar nach dem Tod und nur im Anfangsstadium entfernbar. Sobald sich die Adern schwarz Färben nach außen hin, gibt es keine Heilung mehr und der Tod ist eine wahre Erlösung. Nur sie vermag es dann noch zu entfernen in jeglichen Stadien der Grausamen Krankheit die bei der Bevölkerung als Schwarze Giftpest bekannt ist. Doch warum sollte sie es tun, wenn es ihr keinen Nutzen bringt?


Avatarperson:
Lana Parrilla
avatar
Mithrana

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 22.05.16
Alter : 28

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Königin
Reich: Tydeion

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten