Kyara's und Baba's Reise

Nach unten

Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Shanuma am Fr 14 Apr 2017 - 1:14

Kyara streckte sich etwas und schritt dann zielstrebig vorran. Baba folgte ihr und sah sich nur Kurz um. Kyara würde sich ab jetzt immer an diesen Ort erinnern können. Die Beiden liefen neben einander her.

Ich bin also deine Nachfolgerin wie es scheint. Wirst du mir beibringen was du alles erlernt hast? Wirst du mich auf meinem Weg als  Lichtwächterin begleiten?


Baba sah sie mit einem Lächeln an und nickte sanft. Ja Kyara war erwachsen geworden und Reifer. Mit ihr war eine gute Wahl getroffen worden das auf jeden Fall. Kyara war troz ihrer jugend inteligent und erfahren gewesen. sie war geprägt worden nach Richtlinien die gut waren und Prinzipien aufwiesen mit denen auch sie übereinstimmte. Ja Kyara war eine gute Wahl gewesen, sie würde ihrer Aufgabe gerecht werden und sie mit bravor meistern.

Ja ich werde dich Leiten und lehren was ich weis. Wir haben ab nun eine Verbindung durch die du alles Wissen erhältst wenn ich etwas tue oder anwende, du wirs alles wissen was ich habe vermittelt bekommen in dem Moment in dem ich es tue. Ich werde dir helfen soweit ich kann und dich unterstützen. 




Sie waren ine Weile gelaufen als Kyara sie bereits spürte. Selest war da sie war auf dem Weg zu ihr. Sie lächelte und hielt an und sah nach oben und wartete. Dann brach SElest durch das Blätterdach des Waldes und landete etwas stürmisch einige Meter vor den Beiden Frauen. Kyara lachte und Selest sprang auf sie zu und stiess sie an und schleckte sie ab. Kyara legte die Hände an ihr Maul und streichelte und liebkoste sie.


Selest meine Liebe es freut mich dich endlich richtig zu sehen und es freut mich dich wieder zu haben. Nun verrate mir was tust du denn hier mhmm?




Selest glugste und brummte vor sich hin, sie war völlig ausser sich vor Freude. Baba lächelte und kam ebenfalls etwas näher. Selest löste sich kurz von Kyara um Baba gebührend zu begrüssen und sich auch dort ihre Streicheleinheiten abzuholen.


Du wirst die erste Drachenreiterin sein eine Lichtwächterin und Drachenreiterin meine Kyara. Wir wurden schon vor langer Zeit verbunden nur bist du jetzt erst aufgetaucht. Wir werden trainieren müssen du musst fähig sein von jeder Position aus kämpfen zu können auf meinem Körper. Wir werden unsere Kräfte vereinen und gemeinsam lernen wir wir kämpfen und besser werden können.



Baba betrachtete die Beiden, ja das war verständlich, natürlich eine neue Generation bedeutete zusätzlich änderung. Eine Lichtwächterin die gleichzeitig die erste Drachenreiten sein würde, ja das passte und erklärte warum ausgerechnet Selests Seele von Richard erweckt worden war. Baba sah wie Selest ihre Stirn an Kyaras legte und ein Leuchten entsand an jener Stelle wo sie sich berührten. Als sie sich trennten war ein leuchtendes Symbol zu sehen. Es zeigte eine Sonne und Flügel und Hände die alle miteinander verbunden waren. Auch Selest trug dieses Zeichen nun.

Jetzt steigt schon auf ihr Beiden ich fliege euch zu Lactour und Reshegon. Ich kann sie spüren und mich davon leiten lassen. Sie wollten Ivriniel aufsuchen gehen.




Kyara nickte und wartet bis Selest auf dem Boden lag und stieg dann auf, dann hielt sie Baba eine Hand hin und half jener ebenfalls hoch. Baba legte die Hände auf Kyaras Hüften als Selest sich erhob und in die Lüfte schoss. Sie flog ihrem inneren Ruf folgend. Dieser würde sie zu Lactour bringen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1693
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Shanuma am Di 2 Mai 2017 - 21:56

Sie hatten immer mal wieder zwischenstopps eingelegt und Kyara und Selest trainierten gemeinsam. Das fliegen aber auch die verschmerlung der beiden. So das Kyara sehen konnte was Selest sah und auch ihre magische Verbindung stärkte sich mit jedem Tag.  Baba beobachtete die Beiden und auch sie und Kyara übten gemeinsam. Kyara War erstaunlich schneller Auffassungsgabe und lernte schnell. Baba War mehr als zufrieden mit ihrer Nachfolgerin. Kyara würde sicherlich mehr erreichen als sie selbst in der Lage gewesen War.  Selest nahm Baba auch einige male mit um ihr die luftigen Höhen zu zeigen.
Kyara befasste sich in dieser Zeit mit 7hr en lernmeditationen oder mit Übungen für den Kampf.  
Es dauerte noch einige Monate bis sie entschieden auf Lactour und Reshegon zu treffen. An dem morgen an dem sie aufbrachen War es dämmrig und es regnete leicht. Baba und Kyara nahmen auf Selests rücken Platz und Kyara und auch Baba legten einen lichtschild um sich und Selest um sich so vor dem regen zu schützen bis sie über den Wolken waren. 

Wir werden bis tief in die Nacht fliegen müssen bis wir sie erreichen. Und die beiden machen auch nur Zwischenhalt sie sind auf dem weg zu Ivrienil.  Oh ich freue mich so sehr .


Selest kicherte und glugste und schoss los. Selest War schnell schneller als die meisten Drachen was sie gerne unter Beweis stellte.  

Kurz vor Mitternacht erreichten sie eine Höhle in einem kleinen Hügel.  Kyara konnte bald schon Lactour ausmachen und musste lächeln.  Sie freute sich den blauen drachen wieder zu sehen. Und auch Reshegon würde da sein. Sah wannte ihren Kopf zu Baba und sah sie fragen an. Doch Baba schüttelte den Kopf.  Egal wie eindeutig oder eben nicht die Visionen gewesen waren. Sie sollten Reshegon erstmal nichts sagen. 
Also begab sich Selest in den sinkflug und legte eine schöne Landung hin und ließ die beiden absteigen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1693
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Amberle am So 17 Dez 2017 - 14:19

Die Worte von Lactour hatte ich mitbekommen auch wenn ich schon wieder unterwegs war. Gerade weil das was ich von ihm gehört hatte und was ich auch schon von Mutter erfahren hatte so wichtig und gefährlich und dringend war flog ich weiter. Weiter zu Baba und Kyara. Sie waren gewiss über Reshegon schon informiert, doch nicht über das andere. Es dauerte eine weile bis ich bei ihnen angekommen war da sie an einen wichtigen Punkt der Portale waren und sichtbar geschwächt waren. ALs sie die beiden zusammen sitzen sah umkreiste ihre Seele jeden einmal um den Kopf ehe sie sich in ihrer Licht- und Seelengestalt vor ihnen Materialisierte wie eine Illusion und doch war sie da.

"Kyara! Baba!"
avatar
Amberle

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 03.02.16

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Kyara Rahl am So 17 Dez 2017 - 22:46

Wir hatten einige Portale aktiviert doch dieses letzte hatte uns beide mehr gekostet als gedacht. Etwas oder jemand schien dagegen zu wirken wir hatten 3 Tage gebraucht um es wieder zu öffnen. Nun erholten wir uns. Baba lag am Feuer ich sass neben ihr. Sie hatte ringe unter den Augen und ihr Körper War von scheiss bedeckt ich wusste das sie wohl Alpträume hatte hielt mich aber aus ihrem Geist zurück. Ich hatte geschlafen und War dann aufgewacht.  Warum wusste ich nicht doch dann War da ein Licht das uns umkreist und dann sah ich Amberle. Ein Lächeln legte sich auf mein müdes Gesicht und ich neigte den Kopf um sie zu grüßen. 

Amberle es ist so schön dich zu sehen. Es freut mein Herz und meinen Geist.  Ich werde Baba wecken. 


Damit weckte ich meine Lehrerin und Gefährtin sanft. Sie richtete sich auf und fuhr sich durch die Haare ehe auch sie voll liebe und Wärme lächelte und Amberle begrüßte.  Baba wirkte immer noch ausgelaugt und müde doch ihre Haltung War gerade und sie ließ mit einer Bewegung essen und trinken erscheinen. Ich sah kurz zu ihr und nickte. 

Amberle es muss etwas passiert sein wenn du uns hier in dieser gestalt aufsucht.  Ich hoffe meine Träume sind nicht wahr und SIE ist wieder da. Meine ehemalige Gefährtin und Kriegerin.  Ich dachte sie zu spüren aber dann War es weg doch seit dem kommen die träume immer wieder. Was ist nur passiert seid wir unsere Reise antraten?


Baba hatte das Wort ergriffen während ich begann mich zu stärken.
avatar
Kyara Rahl

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 13.07.17

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Amberle am Mo 18 Dez 2017 - 0:17

Meine Seele stand einfach da und ein feines sanftes lächeln lag auf meinen Zügen aber auch der ernste Blick. Es tat gut die beiden zu sehen. Zuletzt war es der Blick durch das Portal gewesen als ich mich opferte um den See verschwinden zu lassen und diese ganze Zeitinsel in dem der See gewesen war.


Euch zu sehen das ihr lebt, erfreut meine Seele mit Glück. Doch kann ich nur noch so zu euch sprechen. Mutter weckte meine Seele in einer großen Stunde der Not. Ich dachte ich sähe euch niemals wieder als ich den See und diese Zeitdimension zerstörte und mich dafür opferte. Aber scheinbar ist meine Zeit noch nicht gekommen. Es ist viel passiert und leider nichts gutes, Daher komme ich zu euch.

Meine Seelengestalt kam näher zu den beiden heran und sah sie ernst und besorgt zugleich an.

"Der Zerstörer war hier und hat mit Hilfe der Verräter Drachenlinie und den Schwarzen Verbündeten Magiern Reshegon eine gemeine Falle gestellt. ALs er aus seinem dritten Vulkan emporstieg um seine neue Aufgabe und Pflicht anzutreten, sperrten sie ihn unter ein Schild das selbst Lactour mit seiner großen Macht nicht durchbrechen konnte. Entweder man lieferte Yvaine aus oder Reshegon würde aufhören zu existieren. ER hat herausgefunden das Reshegon eine der Versteckten Schlüssel ist. Sollte er es schaffen Reshegons Blut seinem Schwarzen Drachen zu geben und seine Seele zu zerstören hat Reshegon niemals exestiert und weder Richard noch Kyara werden jemals geboren sein. Lactour weigerte sich Yvaine zu bringen und so nach ablauf der frist begann der Zerstörer selbst durch einen seiner stärksten Schatten Reshegon zu vernichten, er brach ihm die Flügel und Knochen, Zerschmetterte seine Schuppen und riss sie ab, Schlitze seinen Leib auf und sammelte das Blut, riss an den inneren Organen um ihn vollkommen zu vernichten. Ich hab Lactours Zorn nur einmal so mächtig erlebt das er zu seiner Urgestalt wurde. Mutter schickte mich mit dem Tränendolch einer Erbin zurück um Reshegon zu retten. Lactour brachte ihn fort und ich vertrieb den Zerstörer der kurz vor der Befreiung stand und es euch daher so schwer gefallen ist dieses Portal zu öffnen. In jenen drei Tagen geschah noch viel mehr. Shanuma war durch Lactour außerhalb eines Geheimen Tals und die erste Phase ist bereits weit fortgeschritten. Doch sie hat nichts zu niemanden gesagt. Lysander und Esme fanden sie. Holten sie zurück soweit es ging als SIE auftauchte. Sie nahm einen Teil von Shanuma in sich auf um ihr zu helfen wie sie sagte. Deine ehemalige Gefährtin die Kriegerin ihre Seele ist zurück und hat nun Macht gewonnen die sie nicht haben sollte. Sie ist nun in der Lage sich auch anderweitig an Macht zu kommen und wenn sie das Schafft kann sie sich so ihren Körper und Leben zurück holen um ihre eigenen Pläne zu vollenden. Das darf nicht passieren. Esme wird durch ihre Anwesenheit schwächer da sie die Zeiten und Dimensionen dadurch beeinflusst und zu viele alte Seelen die nicht mehr hier wandeln sollen zerstören die Ordnung, Harmonie und Gleichgewicht. Je mächtiger die alte Kriegerin wird, umso mehr wird sie die Kraft haben Esme zu vernichten und sich ihre Kräfte anzueignen. Wenn sie das tut, zerreißt sie die Zeit und ist in der Lage ihr Ziel endgültig zu erreichen was ihr nie gelungen ist. Mutter schickt mich zu euch da ich euch bitten soll die Kriegerin aufzuhalten. Sie muss ihre Macht zurück an Shanuma geben und zurück an den Ort wo sie hin verbannt wurde so das sie nie wieder zurückkommen kann. Aber sollte es euch gelingen ihrer Seele endgültig Frieden zu geben, ohne die Zeit zu zerstören, so kann sie zu den anderen Seelen kehren und in Frieden ruhen. Richard hat sich nun Shanuma angenommen und sobald Esme sich nach ihren Sturz erholt hat kann sie alle aus dem Schild bringen so das Richard sie zum sicheren Ort geleiten kann. Ersamena hat sich bereits einmal in Shanuma verwandelt. Ivrieniel muss sobald wie möglich zu Shanuma. Sie ist die einzige die ihr weiterhelfen kann da sie dies alles bereits einmal durchgemacht hat und weiß wie man damit umgeht. Kyara, dich bitte ich ebenfalls einmal zu deinem Bruder zu gehen. Ihr beide müsst gemeinsam Amelie von dem Blutsband für ein Jahr abschirmen. Dieser Schutzbann könnt ihr nur beide auf Amelie legen und er hält nur immer ein Jahr. Ansonsten wird Ersamena wenn sie wieder ihren Ruf freisetzt Amelie Seelisch, Geistig und Innerlich Körperlich verletzten so wie sie es nun bereits einmal getan hatte. Die Zukunft braucht Ersamera und Amelie gemeinsam und unverletzt. Kyara, du und dein Bruder ihr seit die einzige die Amelie vor weiteren Schäden bewahren können und sie heilen von dem was bereits betroffen ist. Das kleine Mädchen leidet schon sehr."

Damit schwieg sie nun nach ihrem langen Monolog und sah die beiden ernst an und fasste noch einmal zusammen.

"Ich weiß ich hab viel gesagt nun um zu erklären, doch alles ist sehr wichtig und ich kann nicht mehr lange hier bleiben.
Baba, kümmere dich um deine alte Gefährtin die Kriegerin. SIE ist eine Bedrohung die größeren Schaden annehmen wird wenn sie nicht gestoppt wird.
Doch bevor ihr sie sucht, geht zum Unterschlupf wo ihr auf Richard, Shanuma, Yvaine und Amelie treffen werdet.

Kyara muss mit Richard Amelie heilen und beschützen. Danach kann Kyara dir Baba bei der Suche nach der Kriegerin unterstützen. Kyara, hol dir Selest zur Seite und einen weiteren Drachen um Selest auch einmal zu entlasten. Zwei Drachen die euch beide zudem Beschützen sind besser als gar keiner. Wenn ihr gegen die Kriegerin zieht könnt ihr es brauchen, das wirst du wissen, Baba.
Bitte, vergisst es nicht. Die Portale können warten. Das Leben und das Licht nicht.
Ich liebe euch und segne euch. Möge das Licht euch stehts beschützen."
avatar
Amberle

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 03.02.16

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Kyara Rahl am Mo 18 Dez 2017 - 13:52

Die beiden Lichtwächterinnen hatten aufmerksam zugehört. Babas Bauch zog sich zusammen sie hatte Lsp doch noch einen weg gefunden zurück zu kehren . Und wenn sie Yvaine sehen würde Nein soweit durfte es nicht kommen. Das würde ihr nur noch mehr antrieb verleihen.  Baba fuhr sich über die Haare während sie weiter zuhörte. Kyara sass da und nahm alles gesagte in sich auf. Die Kriegerin ehemalige Gefährtin von Baba das musste dann die erste krieger8sein jene die eiskalt und ohne Emotion gehandelt hatte. Noch eine alte Seele. Ja das waren zu viele zudem sie nicht hier sein sollte. Lactour hatte eine Aufgabe so wie Ivrienil und Resh. Dann War da Baba die aber auch eine Aufgabe oder mehrere hatte. Amberle stand ausser Frage das ihre Seele hier weilen konnte zumal dies Öls geschehen War.  Kyara nickte zu den Worten. 

Der Anlass mag kein schöner gewesen sein doch freut es mich deine stimme wieder zu vernehmen. Es ist einige zeit vergangen und ich habe mich weiter entwickelt.  Ich werde Selest rufen und sie soll 2 weiter drachen erwählen die sie begleiten sollen. Ich spüre das Selest wieder kräftiger wird jedoch sind lactour und Resh zu Ivrienil gekehrt. Und Selest fühlte sich verpflichtet zu bleiben. Ich habe sie gerufen. Sie wird einige zeit brauchen aber dann eintreffen. Du sagtest du hättest lactour in seiner urgestalt gesehen das muss wundervoll gewesen sein einerseits und andererseits bestimmt bedrohlich. In der Bibliothek habe ich viel über die Drachen gelesen naja es waren nie Erklärungen oder so an sich scheint es recht wenig wissen über die Drachen an sich zu geben. Aber ich meine mich zu erinnern das die Urdrachen nur 3 mal ihre urgestalt verkörpern können. Als sie herkamen und dann ein weiteres mal wenn sie sich wieder in jene verwandelten dies jedoch führt dazu das ihre lebensuhr beginnt zu laufen. Wenn sie sterben können sie sich noch einmal verwandeln. Aber ich schweife ab. Entschuldige meine Neugier und die damit verbundenen theoriegedanken Amberle.  


Baba schmunzelte bei Kyaras Worten vor sich hin. Da kam das Kind zum Vorschein die Neugier und der Durst auf wissen. Sie lächelte und ihren Augen funkelten ein wenig. Was sie über Shanuma gehört Haare stimmte die alte Frau wütend und erzürnte sie etwas. Ihr Verhalten War so sehr unzweckmässig und in ihren Augen sie schüttelte den Kopf. 

Wie ein trotziges Kind. Ich hätte sie nicht alleine lassen sollen. Ja kyra und ich werden zu der höhle reisen und alles vorbereiten. Dieses Kind wie ein kleiner trotzkopf ja keine Schwäche zeigen oder Veränderung.  Manchmal könnte ich Sir einfach.... ach ich weiß auch nicht. Wir sollten uns vorbereiten aufzubrechen.  Wenn Shanuma dort ist werde ich los ziehen doch ich werde mich ihr alleine stellen müssen. Sie muss freiwillig gehen. Ich werde mich selbst darum kümmern. Das ist eine alte sache dich ich lieber alleine klären möchte.


Baba hatte ebenfalls begonnen zu essen und zu trinken.
avatar
Kyara Rahl

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 13.07.17

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Amberle am Mo 18 Dez 2017 - 18:27

Ich blickte mit einem sanften lächeln Kyara an.

"Es freut mich auch euch beide wiederzusehen. Ich wusste nicht das ich euch noch einmal sehen darf nach meinem Opfer. Doch meine Zeit ist wohl noch nicht zu ende. Ich sehe welche Fortschritte du gemacht hast und es erfüllt mich mit stolz das ich dir die richtigen Grundlagen mitgeben konnte dafür das du deine Reise antreten konntest. Sei weiter Neugierig und Wissbegierig den nur so lernst du dazu. Wenn die Zeit reif ist, wird dich Reshegon zu weiteren Büchern führen können die für dich wichtig sein können. Doch bis dahin ist noch zeit, behalte es aber im Hinterkopf."

An Baba Gewand schaute ich milde zu meiner Nachfahrin.


"Sei nachsichtig mit ihr. Deine ehemalige Gefährtin hat ihr etwas genommen das wichtig für sie ist und ich denke das hat sie schon länger getan ohne das wir alle etwas gemerkt haben. Seit ihre Linien aufgetaucht sind. Mich beunruhigt das SIE von Yvaine weiß, auch wenn ich nicht weiß warum. Doch ist es in allen drei Lichtwächtern tief verankern die Nähe der Erbin zu suchen. Sei es darum. Du wirst das richtige tun, Baba. Da bin ich mir sicher."

Sachte streckte ich meine Hand aus und strich sanft über Kyaras Wange und dann über Babas.

"Möge das Licht über euch wachen und euch schützen. Solltet ihr meiner bedürfen denkt an mich und ich werde zu euch kommen."

Damit lächelte ich ihnen noch einmal zu und meine Gestalt wurde wieder zu einer Leuchtkugel die sich noch einmal jeweils um die beiden Köpfe drehte und dann davon flog.
avatar
Amberle

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 03.02.16

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Kyara Rahl am Do 21 Dez 2017 - 1:45

Die beiden Frauen hatten der lichtKugel nachgesehen. Also würden sich ihre Reisepläne ändern. Baba sah zu Kyara und sah ihr in ihre fragenden Augen.  Dann beantwortete sie die unausgesprochene frage ihrer jungen Begleiterin. 

Die seelenkriegerin hat nicht nur einfach shanuma geholfen. Sie hat nie etwas einfach so getan sie War nicht umsonst die emotionslose. Sie War es wirklich kalt und emotionslos doch dann mussten wir die Erbin schützen und damit begann alles. Wir waren ein gutes Team ein sehr gutes sogar. Doch sie traf Entscheidungen die wir nicht länger alle tragen konnten. Sie kam der Erbin zu naja als jene gebar und aus dem kalten emotionslosen kriegergeist wurde ein Geist der nur noch ein Ziel hatte. Beschützen. Nun da es uns nicht gelang wenn man es auf die Jahre betrachtete hat sie versagt in ihren Augen und als sie starb schwor sie eine Möglichkeit zu finden um alles ungeschehen zu machen. Sie wird all jene Orte besuchen an denen sie ihrer Meinung nach versagt hat. Sie wiÖl das zurück was sie verloren hat doch das geht nicht.  Dies ist eine andere Zeit andere menschen und eine andere Erbin.  Sie will die zeit versuchen rückgängig zu machen doch wenn sie auf Yvaine trifft könnte es sein das es für eine Zeit zum Stillstand kommt doch dann merkt sie irgendwann das es das nicht ist und dann ... Nein darüber will ich nicht nachdenken. Ich kann sie aufhalten und das werde ich tun. Und zwar bald. 


Kyara hatte Genickt und verstand durch ihrer Verbindung zu Baba bekam sie auch all das andere wissen was damit zusammenhing. 

Als Selest in Begleitung eintraf machten sich die Frauen fertig und dan  auf den weg. Selest ließ es sich nicht nehmen Kyara zu tragen und brachte alle sich an das Ziel.
avatar
Kyara Rahl

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 13.07.17

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich:

Nach oben Nach unten

Re: Kyara's und Baba's Reise

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten