Der Tempel in der Höhle

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Lactour am So 9 Dez 2018 - 18:41

Als mein  Sohn auf dem weg War sah ich nun doch zu Richard und Amelie. Ich hob meinen Kopf herunter und blinkte die kleine an mit meinen Augen.  Ich summte sanft und blies wieder Luft zu ihnen ehe meine Zunge heraus kam und ich sie sanft am Kopf damit kitzelte etwas.

Na kleiner Sonnenschein.  Du bist ja munter und aktiv wie ein frisch geschlüpftes . Lass dich ansehen.


Ivrienil schob ihren Kopf über meinen Hals und blickte nun die beiden an wie Richard Amelie hielt. Ich glugste und kam noch etwas näher stubste sie in ihr kleines Bäuchlein.
Lactour
Lactour

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am Mo 10 Dez 2018 - 1:08

Baba War vor gegangen und zeigte Resh so den weg. Sie öffnete mit einer Handbewegung den Vorhang der vor dem zimmer hing und hielt ihn offen für Resh.  Sie sah Yvaine neben shanuma sitzen. Doch nichts hatte sich geändert shanuma schwebte immer noch regungslos über dem Bett.  Ihre Augen geschlossen und ihre Haut die im Licht helleren wirkte nun. Sie seufzte leise und trat dann zur Seite. 

Shanuma meine kleine Ersamena dein Vater ist da. 


Ihre Stimme War sanft und sie strich shanuma kurz über die Stirn.
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Resh am Mo 10 Dez 2018 - 1:28

Langsam war ich hinter Baba hergetapst und hatte hier und da mal den Kopf gedreht und geschaut wo ich den war und wie es hier aussah. Interessanter Oort, einen ähnlichen hatte ich glaube ich mal gesehen, aber dahin wanderten meine Gedanken gerade nicht. Als Baba so nett war mir den Vorhang aufzuhalten ging ich weiter hinein und sah Yvaine und das Bett und als ich den Kopf weiter streckte auch Shanuma mit einem großen Bauch. Da musste dann Ersamera noch drin sein. Es war komisch Shanuma so ruhig wie schlafend zu sehen. Leider hatte ich jetzt auch noch keine Ahnung wie ich den Helfen konnte. Ich konnte ja nicht mal im Geiste kommunizieren da dies Blockiert war. Mit ein paar schwierigkeiten schaffte ich es dann am Fußende auf das Bett zu krabbeln. Fliegen ging ja auch nicht und das mich einer von den beiden Frauen hoch hebte, da war ich zu stolz zu. Vorsichtig kam ich seitlich etwas näher um Shanuma mit meinen kleinen Krallen nicht zu verletzten ehe ich den Kopf ausstreckte und meine Nüstern leicht über ihren Bauch schnuppern ließ und soweit an ihr hoch wie mein Hals reichte, was leider auch nur bis zu ihrem Hals war. Daher streckte ich einmal kurz meine Zunge aus und berührte so ihre Wange damit leicht. Wie ein sanfter kleiner Kuss ehe ich sie wieder einzog und sie betrachtete mit ihren geschlossenen Augen. Danach wanderte mein Blick wieder hinab zu ihrem Bauch wo ich ganz leicht und sanft gegenstupste. Wollte ich ihnen beiden ja auch nicht weh tun oder sie verletzten. Danach hob ich meinen Blick an und sah zu Baba und Yvaine. Ich wusste ja nicht was sie von mir erwarteten oder erhofften. Aber mehr konnte ich ja leider nicht tun aktuell.
Resh
Resh

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Dieb
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am Fr 14 Dez 2018 - 13:02

Baba hatte beobachtet was geschah und betrachtete auch shanuma  als Resh sie brührungen ging wie eine Welle durch den Film aber das leichte schimmern blieb und der Kokon der sie umgab kam wieder zur ruhe.
Als Resh ihren Bauch stieß und sich dann zu Yvaine und mir drehte begann es darin lebendig zu werden kleine Bewegungen waren zu erkennen. 
Baba deutete zurück zu shanuma und sagte leise.

Deine Tochter scheint noch nicht zu Ende zu sein mit ihrer Begrüßung. 


Eine kleine Faust War nun leicht zu erkennen und wieder prägte sich ein Symbol in die Haut. Shanumas lienien umspielte nun dieses zweite Symbol wie das erste.  Dieses jedoch lautete ebenfalls zusammengefügt wie das erste aus 3 Symbolen VERTRAUEN. Nun standen also HOFFNUNG und VERTRAUEN was würde noch folgen und wann? 
Ersamenas Hand drückte deutlich in Reshs Richtung und vermutlich würde sie bleiben bis er wieder den Kontakt suchte. Doch Baba hielt sich zurück.
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Resh am Sa 15 Dez 2018 - 16:16

Als Baba sprach wand ich meinen Kopf leicht schräg ehe ich wieder zu den Bauch schaute und die Bewegung sah. Vorsichtig ging ich wieder daran und stupste ganz vorsichtig gegen die kleine Wölbung wo die Faust sich zeige. Ging mit der Zunge über die Haut der Linien und achtete auch darauf den beiden nicht weh zu tun. Den Krallen und Schuppen war halt härter als Menschliche Haut. Dennoch behielt ich die nähe solange meine kleine Tochter dort drin meiner Nähe bedarf. Möglichst vorsichtig ließ ich mich seitlich und doch über ihren Beinen nieder und meinen Kopf nah bei ihrem Bauch und dort wo Ersamera sich Bewegte. Ich wünschte ich könnte mehr tun als nur für die beiden gerade da zu sein. Zumindest Ersamera schien mich zu bemerken wenn ich Shanuma schon nicht zurückholen konnte.
Resh
Resh

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Dieb
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am So 16 Dez 2018 - 22:48

Baba hatte beobachtet was geschah und schmunzelte darüber. Was auch immer shanuma und ihre Tochter einhalten schien troz allem Ersamena nicht zu sehr zu beeinflussen zumindest nicht in ihren Empfindungen wie es schien. 
Es War wie ein gedämpftes leuchten das pulsierte dort wo die kleine nun lag. Die Haut schien rötlich als ob sie beleuchtet würde von innen.  Das pulsieren schien etwas mitzuteilen es dauert eine weile bis Baba dahinter kam. 

Oh natürlich.


Sie tippte sich an die Stirn und schüttelte lächelnd den Kopf. 

Wie es scheint teilt sie ihre Stimmung mit über das Licht in ihr. Das muss das Feuer in ihr sein. Oh natürlich Licht und feuer verbunden durch Mutter, Tochter und Vater.  Zwei Welten zwei Seiten natürlich.  Ein Ausgleich muss geschaffen werden die veränderte Entwicklung durch die beiden zeitsprünge. Geist und Fähigkeiten waren erweckt bevor der Körper bereit War.  Jetzt wird ein Ausgleich geschaffen bis alles wieder bereit ist. Aus zwei wird drei oh natürlich. 


Baba lachte leise und schüttelte wieder den Kopf. 

Wie mir scheint habe ich des Rätsels Lösung.  Zeit  es ist Zeit das hat gefehlt all die zeit. Wir müssen nur warten bis es an der richtigen Zeit ist. Es ist viel zu früh gewesen von Anfang an.
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am Sa 5 Jan 2019 - 22:27

Schweigend hatte ich bei Shanuma gehockt und immer wieder sanft über ihre Haare oder ihre Wange gestrichen. Als Baba mit Reshegon zurückkehrte beobachtete ich von meiner Position aus, hielt mich aber zurück und wartete ab. Meine Hoffnung das Shanuma sogleich wieder die Augen aufschlägt und wieder bei uns war wurde leider nicht erfüllt. Babas gemurmel nahm ich zwar war aber ergab es für mich nur teilweise einen Sinn. 

"Wenn Zeit das ist was fehlt oder gebraucht wird, wie viel Zeit wird dies bedeuten?"

fragte ich leise nach und hoffte das es nicht all zu lange dauern würde.
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am Sa 5 Jan 2019 - 23:40

Baba blickte auf als sie Yvaine hörte. Da bemerkte sie erst das sie wohl laut gesprochen hatte.

Oh entschuldige Yvaine ich muss laut gedacht haben zum teil. 


Sie versuchte sich kurz zu erinnern was sie laut gesagt haben musste nach dem was Yvaine gefragt hatte. 

Wie lange genau vermag ich nicht zu sagen aber es wird noch eine weile dauern denke ich. Mehr als 1 oder 2 Wochen wer weiß vielleicht auch länger. Es ist wirklich schwer für mich es vorher sehen zu können. Meine Sicht ist vernebelt auf ihre weitere Zukunft.
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am So 6 Jan 2019 - 7:29

Noch weitere 1-2 Wochen oder sogar länger. Meine Schultern senkten sich merklich. Das war so viel Zeit. Zeit wo ich mich Sorgen würde. Sanft senkte ich den Kopf und küsste ihre Stirn.

"Die Zukunft liegt meist im Nebel erst wenn wir sie durchschreiten können wir sie sehen. Vielleicht ist es ganz gut nicht die Zukunft zu wissen, es würde uns vielleicht nur mehr Sorgen bereiten."

Ich streckte Baba kurz meine Hand entgegen um die ihre zu drücken.
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am So 6 Jan 2019 - 17:20

Baba nickte brummendes und drückte ihre Hand ebenfalls. Sie betrachtete ihren Zögling liebevoll und doch War Schmerz in ihren Augen erkennbar. Der kleine rote Drache der halb auf ihr halb neben ihr lag. Ihre brust dir sich kaum merklich hob und senkte. Ihre viel zu entspannten Gesichtszüge dir sie nur mehr daran erinnerten das ihre kleine nicht wirklich hier war im Moment.  Und ihr Bauch der ab und an Regungen zeigte und somit zeigte das Ersamena wohl auf zu sein schien. 

Vielleicht wissen die drachen mehr. Dies hier fällt eher in ihr Leben und über dies wissen wir troz allem so gut wie nichts. nun lasst uns aber lieber froh darüber sein das es Mutter und Tochter gut zu gehen scheint besser als zuvor zumindest .
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am So 6 Jan 2019 - 18:49

"Dem stimme ich zu." 

brachte ich schließlich hervor und atmete tief durch ehe ich mich dann schließlich erhob. 


"Ich werd nach Richard und Amelie sehen und mich dann etwas schlafen legen. Viel geschlafen habe ich nicht."

Als ich bei der Türe ankam wand ich mich noch einmal um.


"Weißt du wann Kyara zurück sein wird? Ich habe die wenigen verbliebenen Wächter unter Maya in der Höhle gesehen. Sie erzählten das Amberle sie an Kyara als neue Anführerin gebunden hat, doch seit dem warten sie in der Höhle mit den Kindern bei den Drachen. Weißt du zufällig etwas darüber?"
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Shanuma am So 6 Jan 2019 - 19:15

Ja du solltest schlafen und wir werden ein Auge auf alles hier haben.


Baba straffe ihre Haltung etwas ehe sie sich wieder zu Yvaine wannte um sie anzusehen. 

Kyara ist bei der kleine  Familie von der wir berichteten. Sie hat geholfen Niccis Kind zur Welt zu bringen. Ich denke jedoch bald wird sie aufbrechen um sich den Wächtern anzunehmen. Mehr hat sie noch nicht mit mir geteilt.
Shanuma
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1705
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am So 6 Jan 2019 - 19:33

Bei der Erwähnung von Nicci und einem Kind zog ich leicht die Brauen hoch. Ich hatte die Schwarze Magierin einst gewandelt und seit dem war viel passiert. Ich hatte lange nichts mehr von ihr gehört. Es erstaunte mich nun zu hören das sie nun bei jener besonderen kleinen Familie und dann auch noch Mutter geworden war. Ich vermochte mich nicht daran erinnern welchen letzten Auftrag ich ihr gegeben hatte. Das war so lange her. Doch wenn sie nun ein Kind hatte und bei einer Familie lebte musste es etwas gutes haben. Kurz musste ich seufzen.


"Ich wünschte ich könnte die Wandlung ungeschehen machen, so das ihre Liebe ihrem Kind gehört und nicht mir. Ein Kind verdient die Liebe seiner Mutter. Ich danke dir, Baba. Bis später."

Damit verließ ich den Raum und ging zurück zu Richard, Amelie und den Drachen.
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Lactour am So 6 Jan 2019 - 20:33

Nach dem mein Sohn abgezogen War hatte ich begonnen mich zu putzen. Als nun Yvaine zurück kam schüttelte ich mich sanft und hob dann den Kopf. 

Yvaine schön daß du hier bist. Und wie geht es Shanuma? Hat sich etwas getan?


Ich ließ den Kopf leicht pendeln und richtete mir einen besseren Platz her.
Lactour
Lactour

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am So 6 Jan 2019 - 21:02

Mit leichten Wehmut im Blick schüttelte ich den Kopf. 

"Leider keine wirkliche Veränderung. Lediglich Ersamera hat sich ein wenig gemeldet und gezeigt das es ihnen gut geht. Reshegon ist noch bei den beiden. Seine Tochter scheint seine nähe sehr zu genießen. Wenn ich Baba richtig verstanden habe so ist es Zeit die wir bzw die Shanuma noch brauch. Jedoch wollte sie euch auch noch verschiedenes fragen, auch bezüglich Ersamera."

Erzählte ich dem Urdrachen. Es war jedes mal faszinierend wenn ich hier in diesem Höhlenraum war den Kyara erschaffen hatte. Die Drachen nun sprechen zu hören so wie es Richard und die anderen konnte war immer wieder faszinierend. Richard der mit Amelie noch bei Lactour gestanden hatte kam nun auch näher und strich mir sanft über die Wange.


"Du siehst müde aus. Leg dich etwas mit Amelie hin, sie hat ihre Mutter sehr vermisst."

Dankbar blickte ich ihn an.

"Ich danke dir, aber mich belastet noch etwas worüber ich mit Lactour sprechen möchte."

Er nickte mir zu und setzte sich etwas abseits mit Amelie hin um die kleine noch einen Moment zu halten bis er sie an mich weiter geben konnte.
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Lactour am So 6 Jan 2019 - 21:10

Ich hörte zu und brummte etwas vor mich hin. Ich ließ mich nieder und legte meinen Schwanz etwas um die Erbin und stützte sie so und hielt sie sanft.

Nun ich habe eine Vermutung aber dazu müsste ich Esme befragen da dies eher in ihren wissensbereich fallen würde. Aber auch ich habe eine Vermutung es hat mit meinem Sohn zu tun das ist eindeutig.


Ich blickte Yvaine an.
Lactour
Lactour

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am So 6 Jan 2019 - 22:49

Aus den Augenwinkel nahm ich seine Bewegung war ehe ich auch seiner Stimme lauschte. 

"Zeit scheint wahrlich ein Faktor zu werden in allem was wir in letzter Zeit so erleben. Du meinst weil er in der Gestalt des Jungdrachen ist und nicht wie vorher? Ich nehm an das dieser Umstand mit dem Konflikt mit dem Zerstörer zu tun hat. Ich muss zu geben hier im Tempel zu sein hat viel für sich. Ich muss nicht ständig um mein Leben bangen als letzte Erbin. Denn wie du sicher weißt ist Amelie keine Erbin. Sie besitzt jedoch einen Teil der Fähigkeiten, aber auch sehr viel von Richards Magie und was eine Drachenseele. Das ist auch eins von zwei der Dinge über die ich mit dir Sprechen möchte."

begann ich langsam und atmete tief durch.

"Ich muss gestehen ich hatte Angst vor dem Wiedersehen mit dir. Ich habe im Blutrausch der Zeiten wie der Blutrausch der Erbinnen genannt wir am Crystallsee das Gesetzt gebrochen was von der ersten Erbin an geschworen worden war. Niemals einen Drachen zu wandeln und niemals einen zu töten. Jedes für sich hat die Todesfolge zur Strafe und ich habe im Rausch beides begangen um Shanuma, Richard, so wie die Unschuldigen und besonders meine Tochter am See zu beschützen. Ich habe diesen Heiligen Schwur, das Gesetz, gebrochen und verdiene dafür den Tod und Bestrafung durch dich. Ich weiß das mein Handeln falsch war und bitte dich daher um Vergebung für den Tod einem deiner Art. Auch wenn er einer derjenigen war die Angegriffen haben mit den Verdorbenen Wächtern, so war es mir nicht gestattet dies zu tun. Ich hoffe du kannst mir vielleicht irgendwann Vergeben und wenn nicht werde ich mit dieser Schuld leben müssen solange du es mir noch gestattest."
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Lactour am So 6 Jan 2019 - 23:12

Ich hatte zugehört und mein Blick lag auf ihr. Ein surren ging durch meine Schuppen als sie davon sprach was am See passiert War.  Ich stieß warme Luft aus. Sanft stieß ich sie an.

Was dort geschah Yvaine liegt als schuld auf uns beiden. Das es abtrünnige drachen gab hätte niemals passieren sollen. Und wird es auch nie wieder dafür wurde gesorgt. Sie mich an Tochter des Lichtes. Was du getan hast War richtig. Wenn nicht du dann hätten wir es getan. Und vergiss nicht es gibt einen neuen Drachenschwur seid ich ihn aussprach. 


Ich brummte wieder sanft vor mich hin und sagte dann.

Ja auch Reshegons Zustand hängt vermutlich ebenfalls ähnlich zusammen obwohl ich eher denke das Ersameras Schicksal und das ihrer Mutter an ihn geknüpft sind. Und wieder mal mag nur die Zeit dir antworten bringen. 
Lactour
Lactour

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 05.08.14

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Drache
Tätigkeit: Wächter
Reich: Melanea

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Yvaine am Mo 7 Jan 2019 - 16:20

Ich hatte ihn angesehen und seine Worte ließen viel von mir abfallen was ich schon eine weile mit mir herum geschleppt hatte. Ich nickte daher zur Bestätigung das ich mich erinnerte und auch was das Schicksal von Shanuma, Reshegon und ihrer Tochter anbelangte. 


"Zeit, immer wieder taucht das Wort auch und zeigt uns das wir sie selten bestimmen können."

seufzte ich kurz ehe ich vorsichtig mein anderes Anliegen vorbrachte.

"Eines beschäftigt mich noch. Amelie. Sie ist keine Erbin sonder besitzt eine Drachenseele die sie scheinbar schon jetzt unter anderen gebraucht. Richard berichtete mir davon und auch was er aus der Zukunft mitgebracht hat an Informationen über sie. Aber dennoch verstehe ich nicht was es bedeutet das meine Tochter eine Drachenseele besitzt. Wie beeinflusst das ihr Leben, ihr Aufwachsen, ihre Zukunft? Kannst du mir dies vielleicht erklären?"
Yvaine
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 32

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Der Tempel in der Höhle

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten