Die Wälder

Seite 2 von 32 Zurück  1, 2, 3 ... 17 ... 32  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Di 20 Aug 2013 - 23:07

Tyrone ließ sich Zeit mit dem zum Bach gehen. Wusch dort seine Hände und sein Gesicht etwas und blickte in das muntere springende Bächlein das seinen Weg sich suchte. Einige Momente verbrachte er dort ehe er tief Luft holte und die beiden Eimer fühlte. Anschließend ging er langsam zurück. Er hoffte ihr genügend Zeit gegeben zu haben um sie nicht peinlich zu überraschen in den Moment. Er klopfte schließlich an die Tür.
"Misha? Ich komm jetzt rein."
sprach er und trat dann ein. Sie schiene schon fertig zu sein und zu warten. Sie sah gleich schon ganz anders aus in dem feinem Kleid und so frisch gewaschen. Dennoch erkannte er die Spuren der Jahre die ihre Gefangenschaft an ihr gezehrt hatten. Er schenkte ihr ein leichtes lächeln. 
"Fühlst dich etwas befreiter?"
sprach er sie nun an und stellte die Wassereimer unter die Ablage an seinen Platz zurück.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Di 20 Aug 2013 - 23:13

Ja.."

Ich nickte und lächelte ebenfalls leicht. Dann nahm ich das Warme Wasser und füllte es in den Zuber und krempelte die Ärmel hoch und fing an die Teller zu waschen. Das Warme Wasser war angenehme und ich spielte auch leicht damit. Auch das war lange her. Warmes Wasser hatte ich das letzte mal gehabt vor meiner Gefangenschaft. Danach gab es nur eiskaltes oder Kochend heißes. Ich vermutete das man eine der mehreren Narben an meinem Rücken wohl sehen würde. Da das Kleid hunten leicht ausgeschnitten war. Doch was sollte ich schon dagegen tun? Er wirkte nicht so als würde er mich deswegen verurteilen. Ich wusste nicht warum aber meine Anspannung hatte etwas nachgeassen und so fing ich an zu summen leise und dann sang ich auch azu. edoch leise um ihn nicht damit zu stören. Es ging in dem Lied um die Freiheit, die Schönheit der Natur und den Wind der alles wegträgt wenn die Zeit gekommen ist.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Di 20 Aug 2013 - 23:29

"Das freut mich."
kam es von ihm zurück und er ließ sie hantieren mit dem warmen Wasser und dem Abwasch. Derweil verstaute er die Suppe das sie sich bis morgen noch hielt und holte dann noch ein Tuch um das Geschirr das sie abgewaschen hatte abzutrocknen. Dabei schwieg er da er ihrem summen und dem leisen singen lauschte. Es war angenehm und gefiel ihm irgendwie. Hatte er es vor ein paar Wochen noch verflucht weil so ein Spielmannszug außerhalb des Waldes vorbeizog es aber durch den Wald geschalt hatte. Und keiner von denen hatte was vernünftiges zustande gebracht. Das war Folter für die Ohren gewesen. Doch Mishas war angenehm und konnte sich hören lassen. Daher schwieg er einfach und hörte zu während er abtrocknete und wegräumte wieder.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Di 20 Aug 2013 - 23:36

Ich gab mich dem Gesag hin und als ich fertig war mit dem Abwasch brachte ich den Zuber nach draußen und stellte ihn abseits etwas ab. Dann holte ich die alten Kleidungsstücke und fing an sie zu Waschen. Es war alles noch in meinen Erinnerungen vorhanden und meine Hände hatten schnell wieder den dreh raus. Ich ging zurück zu der Hütte und sah den Mann fragend an

"Kleidung? Waschen?"

Ich wollte mich nützlich machen und ihm arbeit abnehmen wo es nur ging. Er hatte mir Essen gegeben, Waser zum Waschen Kleidung und er würde mich hier bleiben lassen und schlafen bis es wohl besser gin. Also würde ich mich dafür erkenntlich zeigen. Da er nicht an mir interessiert war gab es bestimmt viele andere Dinge die ich tun konnte. Wie zum Beispiel jetzt der Abwasch wie er vorgeschlagen hatte oder das Waschen der Kleider. schließlich hatte ich das auch alles in meiner GEfangenschaft tun müssen und die anderen Dinge die man in einem Haushalt zu erledigen hatte verlernte man nicht so schnell wenn man es einmal konnte.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Di 20 Aug 2013 - 23:45

Da sie sich weiter um die Sachen kümmerte hatte er sich einen Stuhl an den Kamin gezogen und Holz nachgelegt das er gut brannte. Danach entzündete er vier Kerzen an verschiedenen Stellen in der Hütte die in einem Tongefäß standen damit sie mit ihren Flammen nichts in Brand setzten. Da es anfing zu Dämmern würde sie so Licht haben. Auch holte er noch zwei Decken heraus die er in den Schuppen schon mal brachte damit er nachher im Stroh gut schlafen konnte. Als er gerade wieder rein gehen wollte sprach sie ihn an und er schüttelte den Kopf.
"Danke. Momentan hab ich nichts zum Waschen. Ich hab zwischen Hütte und Garten Stäbe mit zwei Seilen gespannt, dort kannst du deine Wäsche zum Trocknen aufhängen wenn du magst."
Tat er ebenso immer wenn er gewaschen hatte. Kurz wand er sich um und ging in den garten wo er etwas Melisse mit Zitronenduft herein holte und zum Trocknen am Kamin aufhing, zudem gaben sie so einen angenehmen leichten Duft ab wie er fand. Danach setzte er sich auf den Stuhl und nahm sich das angefangene Holzreh zur Hand und begann weiter daran zu schnitzen.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 0:09

Als ich mit der Wäsche fertig war hängte ich sie auf dann goss ich das Wasser weg. Als ich mich umsah entdeckte ich einige handliche Steine ich nham sie mit und stellte den zuber wieder in die Hütte und legte dann die Steine Ans Feuer. Ich beobachtete ihn wieder bei dem Schnitzen. Ich htee mich vor ihm auf den Boden gesetzt und sah zu. Dann deutete ich auf die Steine und sagte:


Warm für Schlaf.... du nicht frierst... wenn kein Bett.."

Ich lächte zögerlich. Ich wollte es ihm so angenehm wie möglich machen. Wenn ich etwas gelernt hatte in den Jahren dann war es andere zufrieden zu stellen, denn dann taten sie einem weniiger etwas wie wenn man nichts für sie tat. Bei ihm war es eine Mischung aus dankbarkeit und leichter angst. Bis jetzt war nichts gewesen was mich hätte mistrauisch hätte werden lassen können doch man wusste ja nice. Ich sah ihm wieder zu und fing leise an eine alte Melodie zu summen die ich füher einmal gehört hatte als kleines Kind, ich hatte es an den Festungsmauern aufgeschnappt als ich dort gespielt hatte. Ich wiegte mich leicht zu der Melodie und schloss dabei die Augen.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 0:19

Er würde ihr nie etwas tun, nur sie beschützen sollten doch ein paar Soldaten hier ihren Weg finden. Tyrone hob leicht den Kopf als sie sprach und schaute zu den Steinen ehe er lächeln musste leicht.
"Danke, das ist eine schöne Idee. Kann ich dir etwas gutes tun?"
fragte er gleich mit und fügte dann hinzu.
"Wenn du möchtest kannst du dir eine der Holzschnitzereien aussuchen. Ich schenk sie dir. Dann hast du gleich etwas was du als deins betrachten kannst und dir keiner mehr wegnimmt."
Er fand es wichtig ihr das Gefühl auch zu geben das sie nicht irgend ein Gegenstand war den man benutzen konnte und dann wegwarf. Den das hatte man sicher mit ihr gemacht. Er fand es wichtig das sie nach der langen Zeit wieder ein Gefühl bekam das sie einen Wert hatte und das sie auch etwas besitzen durfte was ihr gehörte. Er hoffte ihr dadurch auch etwas mehr von ihrer Freiheit wiedergeben zu können und dem Gefühl das sie ihr eigener Herr war die bestimmten konnte was sie wollte wann und wie und wenn sie einmal etwas nicht wollte. Das Leben hier bei ihm war einfach. Viel gab es nicht zu machen. Er saß halt meistens herum und Schnitzte wenn er sich nicht um den kleinen Kräuter, Gemüse und Obstgarten von sich kümmerte oder einmal Jagen oder Fischen ging. Das bisschen Haushalt war meist auch schnell erledigt. Doch er würde ihr schon solange sie blieb eine schöne Zeit machen, hoffte er und eine Idee nahm er sich auch auf alle Fälle vor für morgen.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 0:30

Als er sagte ich dürfe mir etwas aussuchen öffnete ich wieder die Augen und sah ihn an. Ich lies mein Summen leicht verklingen und hielt still. ich stand vorsichtig auf und ging zu dem Regal. Er hatte viele Schöne dinge dort. Ich sah mir alle genau an. Er hatte Tiere Gesichter einfach fast alles. Doch eine Sach zog mich besonderst an Er war eine kleine Statue von einem Adler. Er wirkte so anmutig und seine Ausgebreiteten Schwingen waren so schön Freiheits zeigend. Ich lächelte und strich sanft mit den Fingern darüer. ich nahm sie vorsichtig aus dem Regal und schob die anderen Figuren so das er nicht auffiel das etwas fehlte und ging mit der Figur in beiden Händen zu ihm zurück und hiet sie ihm hin. Ich nickte dankend und setzte mich wieder auf den BOden. Ich strich mit den Fingern über den Bodden. Er war nicht Nass und es stank nicht. Ich sah zu den aufgehängten Kräutern hoch und sog den Duft ein den sie verströhmten. Ich sah nun wieder zum Feuer. Es warf schöne Flammen und das Lichtspiel faszinierte mich. Ich nahm einen Stock und zeichnete in den Staub vor dem Kamin einige kleine Dinge. Es waren Belanglose Dinge aus meiner Erinnerung. Ein Pferd, ein Gesicht ich strich sie durch malte neue Sachen. ich fand freude daran und rückte etwas nher. Als ich mich ausgetobt hatte sah ich Tyrone wieder zu und ferfolgte mit den Augen jede Bewegung die er machte.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 8:13

Ich nickte zustimmend als sie sich den Adler erwählt hatte. Ja, das passte ebenso zu ihr. Ein Adler der seine Schwingen weit ausbreitete und die Freiheit des Himmels genoss das sein Zuhause war. Ich wand mich wieder dem schnitzen zu, hatte mit dem Kopf des Rehs begonnen. Hin und wieder blickte ich kurz zu ihr hin. Bemerkte ihr malen im Staub. Wer wusste schon was sie alles durchgestanden hatte. Ich schnitzte weiter den filigranen Kopf des Rehs, seine Ohren, die Augen, die Nase. Jedes Detail wurde von mir sehr aufmerksam berücksichtigt. Als ich aufsah und den Kopf fertig hatte ließ ich das besser sinken.
"Es wird spät. Die Dunkelheit ist schon hinein gebrochen. Ich zieh mich nun zurück. Solltest du noch etwas essen wollen oder was auch immer. Fühl dich wohl und nimm es dir."
damit erhob er sich und holte einen Besen und schaufel womit er die Späne zusammen kehrte und ins Feuer schmiss. Dann stellte er das halbfertige Reh auf den Tisch. Morgen würde er daran weiter schnitzen. Er nahm sich die Steine die von ihr angewärmt worden waren und nickte.
"Danke, noch einmal. Nun Schlaf gut. Bis morgen."
Er nickte ihr noch einmal zu und verließ dann die Hütte. Schloss leise die Tür hinter sich und ging in den Schuppen. Bereitete sich für dich Nacht vor und schlief nach einigen Minuten dann ein.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 11:12

Als er aufstand folgte ich seinem Beispiel. Ich nickte zu dem was er sagte. Als er gegangen war sah ich noch lange auf die Tür dann ging ich zu de Bett und zog mich um. Ich befühlte das Bett und legte mich dann hinein. Ich schlug die Decken über mich und schlif fast augenblicklich ein. Ich fiel in einen tiefen traumlosen Schlaf. Der Schlafetzug und der nicht vorhandene Rythmus machten sich bemerkbar. Mein Körper holte sich nun was er brauchte mit Gewalt. Ab und an kamen Träume. Ich sah wieder die Soldaten vor mir wie sie an mir zerrten um sie zu dem König zu bringen. In eines der anderen Verliee wo sie die ganzen FOltergegenstände hatten. Am Anfang hatte ich mich jedes mal gewehrt doch mit der Zeit hatte ich meine Kräfte für die FOlterungen an sich gespart. Ich wllte diesem Wiederling nicht die genugtuung geben mich schreien zu hören wenn er mich folterte. Er hatte spaß daran das sah man in seinen Augen aber ich wollte mich ihm nie beugen. Das konnten sie mir nicht nehmen meinen Willen der stief in mir stekte. Sie hatten oft versucht ihn zu brechen aber das lies ich nicht zu und mein Körper auch nicht. JEdes mal wenn sie es versuhten brahcen meine Fähigkeiten aus mir hervor. Einmal tötete ich durch einen dieser ENergiestöße fast 10 Soldaten. Ein andermal verfetzte ich einigen das Gesicht mit der Klaue die anstatt meiner Hand war. Irgndwann ließen sie dann von mir ab und ich wurde nur noch zu dem König geholt wenn er seine Lust befriedigen wollte in jeglicher weise. Ich hatte ihm einmal sogar ein Stück von seinem Ohr abgebissen och dies w<ar relativ am Anfang gewesen. Damls konnte ihc auch noicht kämpfen. Mittlerweile konnt eich mich gut im Nahkampf behaupten und das hatte ich auch oft unter beweis stellen müssen. Und jetzt war ich hier und konnte Schlafen, in einem Bett in einer Hütte. Mir wurde Essen udn trinken geboten.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 12:48

Der nächste Morgen ließ Tyrone wie immer wach werden als es Zeit war. Es war früher Morgen. Die Sonne war schon eine weile ebenso am Himmel aufgegangen. Er streckte sich einmal und stand dann auf. Klopfte die Decken aus und hängte sie an die Seite etwas auf. Nahm dann die Steine mit und legte sie draußen an die Tür leise ehe er zum Bach ging und sich etwas wusch. Dafür legte er seine Kleidung bis auf die Hose ab und erfrischte sich ein wenig. Wahrscheinlich wurde es mal wieder auch Zeit für ein Bad in dem kleinen Wasserfallbecken. Doch das würde er später in Angriff nehmen. Heute hatte er etwas anderes vor. So setzte er sich noch einen Moment in die Sonne um sich zu trocknen ehe er sein Hemd und die Weste wieder über zog, ebenso die Stiefel und zurück zur Hütte stiefelte. Unterwegs fand er noch ein paar Beeren die er mitnahm. Sie würden gut für das Frühstück sein. Zurück an der Hütte klopfte er kurz und trat dann leise ein. Misha schlief noch. Ganz leise deckte er den Tisch mit Brot und selbstgemachter Marmelade, Teller und Messer, sowie Becher und füllte einen Krug mit Wasser ehe er die angefangene Holzfigur nahm und wieder nach draußen ging. Dort setzte er sich auf den Baumstumpf wieder und schnitze nun die Beine des Rehs in das Holz.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 12:59

mich weckte ein guter Geruch. Ich kam langsam zu mir und musste mich erst orientieren wo ich war. Als ich mich erinnerte lockerte ich mch langsam wieder. Ich richtete mich auf und reib mir die Augen. Ich sah michum. Der Tischwar gedeckt aber die Hütte war leer. Ich stand auf und nahm die Felle mit denen ich zugedeckt gewesen war mit und wollte sie draußen aufhängen. Da entdeckte ich Tyrone. Ich lächte ihn an und nickte zaghaft.

Morgen...."

Ich hängte die Sachen auf und ging dann zurück und holte das Kleid ich ging vorsichtig richtung BAch. Ich enkleidete mich und fing an mich zu Waschen. Dann ging ich etwas Bachaufwärts zu dem kleinen Wasserfall und stellte mich darunter. Das Wasser tat so gut auf meiner Haut. Als ich fertig war setzte ich mich ans Ufer und sah ins Wasser.
Als mein Körper getrocknet war zog ich das Kleid wieder an und legtr das Schlafgewendt zusammen und machte mih auf den Rückweg.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 13:11

Er hob den Kopf als er Schritte in der Hütte vernahm und wenig später Misha heraus trat. 
"Guten Morgen."
Grüßte er sie freundlich und ließ sie gewähren. Als sie Richtung Bach verschwand lehnte er sich wieder an die Hütte und schnitzte weiter die Beine des Rehs. Wenn sie wieder kam würden sie dann in Ruhe Frühstücken können. Er würde wohl morgen oder übermorgen einmal ins Dorf laufen müssen. Das bedeutete zwar das er zwei Tage nicht hier war aber er brauchte noch ein paar Dinge die er sich selbst nicht herstellen oder was ihm die Natur nicht geben konnte. Dort würde er dann auch auf dem Markt ein paar Holzschnitzereien verkaufen können um an Geld zu kommen. Es würde so sein wie immer. Doch dann dachte er an Misha einen Augenblick ehe er dann doch den Gedanken verwarf und ihr schon entgegen sah als sie auf ihn und die Hütte zu ging.
"Frühstück ist fertig."
sprach er zu ihr und erhob sich mit der fast fertigen Holzfigur und ging ins haus zum Tisch.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 13:23

Ich folgte ihm ins innere der Hütte und verstaute das Nachtgewand auf dem Bett. Ich ging zum Tisch und setzte mich ich sah ihn an und legte den Kopf schräg.

Woran ... denkst du?"

Es viel mir etwas leichter die Worte sagen als gestern. Ich hatte bemerkt das er über etwas nachdachte. Ich sah ihn vorsiichtig an, dachte er darüber nach mich doch zu verraten oder mich auszuliefer? Hier drin hatte ich keine Changse gegen ihn wenn er mich festhalten wollte bis die Soldaten kamen würde ich keine Changse gegen ihn haben.


"Lieferst... du mich... aus?"

Bis jetzte hatte er immer ehrlich geantwortet vielleicht würde er es yauch weiterhin tun.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 13:38

Am Tisch angelangt setzte er sich und schenkte sich und Misha die Becher mit Wasser ein. Bei ihrer Frage hob er den Kopf. Wie kam sie den auf den Gedanken? Hatte er ihr bisher nicht gezeigt das er nicht war wie andere? Warum sollte er sie ausliefern?
"Wie kommst du auf den Gedanken, Misha? Nein, ich hab keine Sekunde daran gedacht dich in die Hände dieser Bastarde zu geben und sollte das jemand versuchen, werde ich das zu verhindern wissen. Ich werde nicht zulassen das dich einer dieser Widerlinge noch einmal anfasst oder dir zu nah kommt. Zumindest solange du bei mir bist, was danach ist, kann ich dir leider nicht sagen. Doch solange du hier bist, stehst du unter meinen Schutz."
antwortete er ihr ehrlich. Warum sollte er auch lügen? Hatte er ja keinen Grund zu. Er brach etwas Brot und reichte es ihr.
"Ich möchte das du dich erholst und das es dir hier gut geht. Was du machst wenn es dir besser geht das bleibt dir überlassen. Ich habe darüber nachgedacht das ich wieder ins Dorf muss, da ich einige dinge benötige. Das hieße ich währe zwei Tage nicht da, da ich am ersten Tag morgens früh aufbreche und am zweiten Tag abends spät erst zurück bin. Nicht alles kann mir die Natur geben oder kann ich selber herstellen."
versuchte er ihr zu erklären worüber er nachgedacht hatte.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 13:44

Ich nickte und legte als zeichen meiner Dankbarkeit kurz meine Hand auf seine und zog sie dann cheu zurück. Ich spürte das er die Wahrheit sagte und nicht versuchte mich anzulügen. ich as schweigend und hörte zu was er noch sagte. ER würde zwei Tage weg sein.


"Ich mache hier ....ordnung.... wartte bis du zurück..."

Ich sah wieder hoch und schob die Marmelade zu ihm rüber. Ich würde hier beleiben bis er zurück kommen würde. Und solange würde ich mich hier um alles kümmern.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 13:58

Tyrone nickte. Das war ihm ganz recht. So konnte er sicher sein das wirklich niemand sie belästigte im Dorf. Und für den Notfall zeigte er ihr ein Versteck. Dort konnte sie abwarten bis die Gefahr vorüber war. Doch hoffte er einfach das alles so wie immer ruhig bleiben würde.
"In Ordnung. Dann zeig ich dir nachher ein Versteck für den Notfall. ich denke zwar nicht das hier her sich jemand verirrt da jeder weiß das ich hier allein Lebe und Fremden eh aus dem Weg gehe. Doch sicher ist sicher."
meinte er schließlich und nahm die Marmelade, tat sich etwas auf das Brot und aß dann in ruhe sein Frühstück.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 14:04

Ich nickte wieder und sgte dann:

danke.."

Ich war froh hier bleiben zu können. ich hätte auch mitgehen können aber das wäe viel zu gefährlich gwesen. In der Stadt suchten sie mich bestimmt und das war bestimmt auch bis in die Dörfer vorgedrungen. Und überall würden bestimmt Soldaten oder SPäher lauern. Ich wollte nicht mehr zurück dorthin. AUch nicht in die Dörfer, denn früher oder später würde mir auch dort das mit den Faähigkeiten passieren und sie würden mich wegsperren. Die Mesnchen hier wollten keine Wesen wie mich unter ich haben. AM liebsten würden sie mich wahrschienlich einfach töten aber das konnten sie nicht weil sie ja erst noch wissen wollte wie sowas funktionierte. Oder sie würden mich als Hexe bezeichnen oder sonst irgend etwas in der Art und dann hätten sie eienen Grung mich zu töten. Ich deckte ab als er fertig war und wusch das Geschirr und setzte Wasser für einen Tee auf. Dann fegte ich den Boden der Hütte und hängte die Tücher und Felle die hier drinnen waren nach draußen zum Auslüften und abklopfen.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 14:16

Tyrone aß in Ruhe zu ende und war dann doch sehr erstaunt wie schnell sie ans Werk ging und seine Hütte aufräumte und säuberte. Es war ihm ein wenig unangenehm, doch ließ er sie machen. Blieb noch ne weile am Tisch sitzen und trank aus dem Becher mit Wasser während er überlegte was er alles brauchte und welche der Schnitzereien er mitnehmen würde. Dabei ließ er seinen Blick über die Auslage schweifen. Es waren ja einige Dinge und im Dorf wurden sie gerne gekauft. Schließlich kippte er das letzte bisschen Wasser seine Kehle hinunter und erhob sich. Wollte das Reh noch zu ende schnitzen, das er es mitnehmen konnte. Dafür setzte er sich wieder hinaus auf seinen Baumstumpf. gab dem Holz Reh den letzten Schliff das es wirkte als schaute wirklich eines ihn an. Als er fertig war nickte er.
"Misha? Schau mal. Was meinst du?"
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 14:23

Als er meinen namen sagte kam ich zu ihm Ich sah mir das Reh an. Es war schön. Ich nahm es vorsichtig in die Hand und strich drüber. Ich lächelte und legte es wieder in seine Hände.

"Sehr schön.... viel wert..."

Ich ging an die ausgebrannte feuer Stelle von gestern und suchte nach kleinen Rindenschalen in der Umgebung. Ichfand einige und tat in eins Etwas von dem Ruß rein und in ei anderes etwas von dem Wasser. Dann sah ich mich an einem der Bäume um und fans Harz das Flüssig herunter tropfte ich lies ein paar Tropfen in die Beiden shalen fallen und tat dann etwas Wasser auch noch dazu und rührte dann mit meinen Finger die Sachen an. Es enstand ein streichfhiger brei. Einmal in grau und einmal in Schwarz.


"Jetzt nur zwei Farben... aber ich kann mehr machen... Wenn du willst."


Ich wusste noch gut genug wie man Farben herstellte und welche Dinge man am besten dafür nahm. Vielleicht würde es ihm etwas bringen seine Schnitzereien auch anzumalen.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 14:29

Der Mann nickte. Freute sich das es ihr gefiel. Er beobachtete nun als er das Reh zurück hatte ihr tun, wie sie verschiedene Dinge machte und dann wieder sprach. Farben? Wozu wollte sie Farben benutzen? Fragend blickte er sie an, bis ihm bewusst wurde das sie seine Holzarbeit meinte. Er war sich nicht so sicher.
"Danke, aber ich brauch keine Farben. Aber wenn du möchtest kann ich dir ein paar meiner Holzschnitzereien geben, die kannst du dann bemalen."
Bot er ihr an. Er selbst mochte es lieber so wie es war an Holz. Naturbelassen.  So erhob er sich wieder von seinem Platz und steckte das Messer fort.
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 14:35

Ich lächelte und nickte dann.


"Aber später erst.... erst muss ich Beeren ud Blüten... finden... dann kann ich anfgen... dauert einige Tage..."

Das herstellen einer Farbe dauerte mehrer Tage das wusste ich noch und es kam immer drauf an wie intensiv man die Farbe haben wollte und was für eine Farbe man wollte. Ich fand ein Stück Rinde das groß war. ich setzte mich hin und nahm einen kleinen Stock der ziemlich dünn war, dann begann ich ich Tyrone zu zeichnen mit den Farbe die ich hatte. Ich merkte das meine Hand diese Dinge schon sehr lange icht mehr gemacht hatte und das sie eine Weile brauchte bis ich merkte das es wieder besser ging. Ich lächelte als sein Gesicht langsam Form annahm. Ich machte weiter und fing wieder an zu Singen. Dieses Mal ein Lied über das Feuer und das Lustige Beisammensein. Es war ein fröhliches und etwas provozierendes Lied wie emeine Mutter es früher genannt hatte.
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 14:53

"In Ordnung."
Stimmte der Mann ihr zu und blieb eine weile sitzen ehe er sich dann doch erhob und das Reh zu den anderen hinein brachte. Danach trank er noch einen Schluck Wasser und verließ die Hütte wieder.
"Ich geh etwas in den Garten neben dem Haus falls du mich suchst."
sprach er zu ihr und schritt dann um die Hütte herum, kniete sich in die kleinen Felder von Kräutern und Gemüse und zupfte hier und da etwas Unkraut heraus das nicht dort hingehörte. Lockerte die erde etwas auf, stützte die Tomaten-Sträucher etwas und schaute nach den Erbsen und Bohnen. Die Karotten und Steckrüben brauchten noch ne weile, ebenso die Kartoffeln. Es gab noch viel mehr in seinem Garten, der Kürbis hatte sich wieder weiter vergrößert und die süßen Melonen die nur hier in Krofo wuchsen waren auch wieder gewachsen. Er würde dieses Jahr eine gute Ernte haben. Auch der Weizen den er dieses mal das erste mal angebaut hatte gefiel ihm schon sehr gut. An dem Apfelbaum blieb er stehen. Sie würden bis Herbst brauchen, die Zeit der Wildkirschen war vorbei, aber die Lila blauen Pflümcken waren reif. Er pflückte zwei Stück und brachte eine davon Misha.
"Probier einmal. Das ist eine Pflümcke. Diese Obststorte habe ich aus dem fernen Askalon einst mitgebracht. Hier in Krofo findet man sonst keinen Baum von diesem Obst."
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Miisha Torreno am Mi 21 Aug 2013 - 15:01

Ich blickte zu ihm hoch und nahm das Obst ich roch daran, es hatte einen sehr interessanten Geruch ich kannte ihn nicht. Es sah gut aus. Ich biss vorsichtig rein und merkte das es süß schmeckte und und fruchtig waren. Auch der Fruchtsaft war gut. Ich lächelte und nickte.


schmeckt gut


Ich nickte und hielt ihm dann die Rinde hin. Das Bild war gut geworden es Sah ihm sehr ähnlich. Ich war zufrieden und sagte dann:


Du bist nett.... ich kenne keine Menschen die... nett sind..."
avatar
Miisha Torreno

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Tyrone Abear am Mi 21 Aug 2013 - 15:09

Lächelnd nickte der Mann und aß selbst seine Pflümcke. Sie war wirklich sehr köstlich und süß so das er sie sehr gerne aß auch wenn es sie nur einmal im Jahr gab.
"Im Garten sind einige Beere auch reif an den Büschen, da kannst du ruhig wenn du magst zugreifen. Wenn ich wieder komme, können wir sie ja Pflücken und saft und Marmelade darauf machen."
Bot er ihr an und wischte sich dann die Finger an der Hose ab ehe er sich das Bild anschaute das sie gemalt hatte auf die Rinde. Es sah ihm sehr ähnlich, Sie schien sehr talentiert zu sein was malen anbelangte. Eine sehr schöne Zeichnung, das musste er ihr zugestehen. Als sie dann weiter sprach überkam ihm wieder ein Gefühl. Am liebsten hätte er sie mal in den Arm genommen. Doch er ließ es.
"Es gibt noch mehr Menschen wie ich, hoffe ich zumindest. Doch jene gehen unter hinter den grausamen die sich hier in der Welt breitgemacht haben."
Er strich ihr kurz über die Wange und ließ die Hand wieder sinken.
"Die Zeichnung ist sehr schön und sehr gut geworden."
avatar
Tyrone Abear

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 20.08.13

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Mensch
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Krofo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wälder

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 32 Zurück  1, 2, 3 ... 17 ... 32  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten