Licht und Dunkelheit

Seite 39 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am So 22 Jun 2014 - 20:41

Ich strich weiter sanft über ihren Kopf und fuhr durch ihre Haare. War einfach da und hielt sie. Begleitete sie in ihrem Schlaf. Ich erinnerte mich dass sie es gerne angenommen hatte als ich die Fsrben hatte ihr gebe  können. Ich lächelte bei dieser Erinnerung und setzte sie um. Helle wohlige Farben lies ich sie umh7llen. Und ich tat noch mehr. Etwas was ich wohl nur mit ihr teilen würde und wohl auch nur wenn sie schlief um mich selbst zu schützen. Ich hüllte sie durch töne und Farben in meine Gefühle für sie ein. Diese bedingungslose Liebe die ich verspürte ihr gegen7ber. All das was ich für sie fühlte. Ich hoffte dass wenn sie erwachte es für sie nur traum bleiben würde. Denn niemals hatze ich jemandem so mich selbst und mein Gefüblsleben offenbart. Ab und an sah ich zu Richard und Kyara. Die sich in den Armen hielten. Ich schickte den schwarzen Hengst nach Nicci zi sehen. Zu sehen ob es ihr gut ging. Ich jatte einiges von meinem misstrauen ihr gegenüber verlohren und wollte nicht dass sie nun abseits von uns vielleicht litt. Er sillte nur sehen ob sie soweit es ging sih gut befand. Dann widmete ich mich wieder voll und ganz Yvaine die halb auf mir lag und die sanft mit meinen Armen und Händen ab und an umhüllte.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am So 22 Jun 2014 - 22:39

Durch den tiefen Traumlosen Schlaf hindurch spürte ich ihre nähe, ich spürte Empfindungen. Sie brachten mir ruhe und ich verspürte dadurch Geborgenheit und Liebe und Sicherheit. Die Unruhe in mir wich, ebenso das Aufgewühlte. Die Regeneration und die Erholung begannen sich wieder zu verstärken. Nahmen die Farben Dankend an und noch mehr die Gefühle. Ich würde mich nicht daran erinnern, doch ich wusste einfach das Shanuma es war die mich allein durch ihre nähe stärkte und beruhigte. Durch das was sie tat verringerte sich meine Ruhezeit die mein Körper brauchte um wieder zu kräften zu kommen und meine Kraft wieder herzustellen. Nach etwas mehr als zwei Stunden schmiegte ich mich leicht beim erwachen an Shanuma an und griff sanft nach ihrer Hand um sie sachte festzuhalten nah bei mir. Mehr und mehr drangen vereinzelnte kleine Geräusche an mich heran und weckten mich sanft aus dem Schlaf auf bis das ich leicht blinzelnd meine Augen aufschlug ohne mich groß zu Bewegung und schaute.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am So 22 Jun 2014 - 22:52

Ich strivh mit der freien Hand sanft über ihre Haare. Verschränkte meine Finger mit den ihren. Lächelte sanft und blickte sie an. Ich zog sie mit leichtigkeit wieder etwas hoch zu mir. So dass sie in meinen armen lag. Ich legze sanft meine Stirn gegen ihre shläfe. Ich lies sanft die Farben und Gefühle verpblasen um sie nicht sozusagen ei fah abzustossen. Ich strich sanft über ihren koof und sah sie an.

Konntest du dich etwas erholen meine Liebe?
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am So 22 Jun 2014 - 23:07

Als ich nun in ihren Armen lag kuschelte ich mich an sie und hielt ihre Hand sanft mit meiner weiter.
"Mhmm ja. Ich fühl mich nahezu fast regeneriert. Ungewöhnlich das es so schnell geht."
wisperte ich leise als Antwort auf ihre Frage. Leicht drehte ich meinen Kopf etwas um sie anzublicken.
"Es ist schön in deinen Armen aufzuwachen. Irgendwie ein beruhigendes Gefühl."
fügte ich meinen Worten leise hinzu.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am So 22 Jun 2014 - 23:50

Ich lächelte nur als Antwort auf ihre Feststellung und gab ihr einen Kuss auf den Kopf. So schien es wohl. Dovh wie oft sollte sie diese Gelegenheit erhalten könne . Ein klei er svhatten legte sich ü er meine Augen als ich wieder zu meiner jetzigen Situation zurück kam. Ich war hier um für sie da zu sein. Sie zu schützen und für ihr wohlbefinden zu sorgen. Nicht um nach meinen bedürfnissen zu handeln. Zumindest nicht was sie anbelangte. Wehmütivh strich ich sanft über ihre Wange. Allein daran uu denken sie gehen lassen zu müssen setzte mir zu. Doh ich schloss diese Gefühle in mir ein dort wo sie sicher aufbewahrt werden konnten und sie mich in meinem handeln nicht stören konnten.

Du siehst übgrigens wundervoll aus wenn du in einen erhilungsschlaf gleitest und dann aufwachst und mich anschaust und erst nicht weist wie es dazu kam.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Mo 23 Jun 2014 - 0:14

Mein Blick ruhte auf ihr und mir war der kleine Schatten aufgefallen. Konnte ich ihn aber nicht zuordnen daher beließ ich es. Wollte sie auch nicht drängen. Als sie dann die Feststellung machte huschte kurz ein lächeln über meine Lippen als mit nahezu einen Schlag die Erinnerungen zurückkehrten. Erschrocken blickte ich sie an. Alles war wieder da. Die Diskussion mit Nicci, die unbändige Kraft in mir, Shanumas einschreiten ... Richard. Er hatte die volle Ladung dieser Dunklen Seite meiner Kraft abbekommen und ich hatte es nicht verhindern können. Das letzte woran ich mich erinnerte war wie er da gestanden hatte und ich in seinen Augen sehen konnte wie er diesen Ausweglosen Kampf kämpfte dessen übel ich Verantwortlich war. Eine vage Erinnerung  ließ mich noch erinnern das ich ihn gesehen hatte. Shanuma und Kyara am Boden kniend bei ihm. Ich hatte ihn nicht nur vernichtet sondern auch getötet. Meine Augen weiteten sich leicht vor entsetzten während mein Blick sich nicht wagte zugleich umzuschauen und daher bei Shanuma blieb.
"Richard ..."
Sein Name ausgesprochen klang wie die Erkenntnis das ich mich Erinnerte und zugleich eine Frage. Eine Frage auf die ich die Antwort jedoch eigentlich nicht hören wollte. Angespannt richtete ich meinen Oberkörper auf und blickte sie weiter an.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 0:33

Als ich die Veränderung bemerkte sah ich sie an ruhig und geduldig bis sie Richards Namen sagte  ich nahm ihr Gesicht in meibe Hande u d lächelte sie an.

Er lebt Yvaine. Er hat auch diesen Kamof gewonnen. Ich sagte doch man sollte Richard nicht unterschätzen. Sie dort drüben. Bruder und Shwester in Umarmung. Das kön te er schlecht wäre er tot nicht?


Ich sah ihr in ibre verzweifelten Augen und strih sanft und beruhigend mit dem Daumen über ihre Wangenhaut. Sie musste es mit eigenen augen sehen u d desshakb lies ich sie sehen lies sie sich selbst überzeugen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Mo 23 Jun 2014 - 0:58

Ihre Worte verwirrten mich. Er lebte? Er war noch er? Langsam und zögernd wand ich meinen Blick von ihr ab und in die Richtung die sie wies bis meiner die beiden Geschwister erfasste. Er saß dort. Hielt wirklich Kyara im Arm und streichelte sanft ihren Rücken.
"Wie .. kann das sein? ... Ich sah doch ... ich spürte doch wie ..."
Aus dem Entsetzen und der Verzweiflung war verwirrt sein geworden. Niemand hatte dies zuvor überlebt. Warum er? Warum Richard? Kurz wechselte ich einen Blick mit Shanuma ehe ich wieder zu Richard blickte.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 8:47

Ich musste leicht lachen als ich ihren Gesichtsausdruck sein. Da war jemand wojl völlig überfordert.

Es ist aich wirklich keine täuschung. Er ist es wirklich. Wie ich sagte er ist ein Kämpfer.


Ich lächelte sie sanft an. Dann sah ich sie fragend an 

Willst du zu ihm? Ich kann dich hinbringen wenn du magst. Komm.


Ich legte sanft einen Arm um ihre schulter. Wartete jedoch wenn sie wollte würde sie sich schon erheben. Noch sassen wir beieinander aber ich wusste dass sie wohl schnell aifstehen würde um sich nochmal richtig zu überzeugen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 12:51

Richard hatte seine kleine Schwester nicht losgelassen. Zu keiner Zeit. Es war auch gut gerade nicht weiter an was anderes zu denken oder gar zu tun. Es war eh still bis auf die Geräusche der Natur die um ihn herum ihren natürlichen lauf gingen. Sein Kopf schmerzte noch, doch schaffte er dies halbwegs durch eine kleine Übung die er gelernt hatte auszugrenzen. Er schloss seine Augen wieder für eine weile und atmete ruhig ein und aus, strich Kyara sanft über den Rücken. Ein kleiner Gedanke, mehr ein Gefühl das nicht ganz passte ließen ihn seine Augen wieder öffnen nach einer längeren weile und blickte sich um. Betrachtete den See mit dem Wasserfall und das ihm sich bietende Farbenfrohe Natürliche. Doch das war es nicht was sein Blick suchen ließ. So änderte er seine Haltung etwas und wand seinen Kopf bis er Shanuma und Yvaine gewahr wurde. Er betrachtete die beiden einen langen Moment als ihm nach und nach verschiedenes wieder einviel. Der Streit zwischen Nicci und Yvaine und Shanuma wie sie dazwischen ging. Aber er erinnerte sich auch an Yvaines Berührung und wie es ihm innerlich den Boden weggerissen hatte. Er wusste noch das sie zusammen gesunken war und das Shanuma bei ihm gewesen war, alles weitere schien ihm wie hinter dicken Nebel nicht zu erkennen. Er war gestorben, aber er war zurück hier her gekommen. Mit der Hilfe von mehreren wie eine Stimme tief in seinem inneren ihm sagte. Sein Blick ruhte auf Shanuma, etwas verbannt sie beide, etwas was er nicht diffinieren konnte. Er würde sie wohl später einmal darauf ansprechen. Dann glitt sein Blick zu Yvaine. Auch über die Entfernung nahm er wahr das sie verwirrt war und er brauchte ihre Worte nicht zu verstehen die sie zu Shanuma sprach um zu wissen das sie nicht verstand was hier gerade los war. Nun wenn er es nicht besser wüsste dann hatte er ihrer Kraft widerstanden, war am Ende nur dem Tod unterlegen gewesen. Doch selbst diesen hatte er besiegt mit Hilfe. Es war ein Kampf gewesen, kam ihm in den Sinn. Ein schwerer der in seinem Kopf und in seinem Körper ausgetragen worden war. Das würde die Kopfschmerzen vielleicht erklären. Ihn interessierte was sie wohl dachte. Wie es ihr ging und wie sie sich fühlte. Doch es war kein zwingendes muss dahinter sondern einfach er selbst der es wissen wollte. Trotz allem machte er sich halt doch Sorgen um sie. Er blieb jedoch weiter sitzen und hielt Kyara noch sanft im Arm und wartete ab.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 13:04

Kyara hatte die arme fest um ihn geschlungen und Tränen der Freude rannen ihr über die Wange. Sie hatte die Augen geshlossen und hielt ihn einfach fest. Spürte seine Berührungen. Dann hob sie den kopf an und sah in sein Gesicht. Ja er war der einzige gewesen der den Schmetterlig immer in ihr gesehen hatte. Sie lächelte leicht und folgte seinem Blick. Sah die Beiden Frauen und sah ihn wieder an. Wischte sich vergeblich eine Träne weg aber diese kamen wieder hinterher. Sie war immer schin emotional gewesen das hatte auh ihr Meister gesagt. Und sie schämte sich auch nicht dafür und lebte ihre Emotiinen frei aus. Sie lachte leise und stiess ihn sanft in die seite als sie sagte

Wenn du das nochmal machst bring ich dich eigenhändig um versprochen 
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 13:41

Sein Blick wandertewieder zu seiner Schwester und er schmunzelte.
"Uff.."
kam es gespielt getroffen von ihm.
"Na das will ich nicht noch mal alles durchmachen müssen, daher geb ich mein bestes bei dir zu bleiben."
antwortete er ihr lachend und schnappte sie sich noch einmal um sie durch zu knuddeln. Er war wirklich froh das er dies nun wieder konnte.
"Behalt mich im Auge, kleiner Schmetterling, nicht das ich sonst noch andere dummheiten tue."
zwinkerte er ihr zu und strich ihr sanft die Tränen for und küsste sachte ihre Stirn schließlich.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 14:20

Sue lies sich von ihm knuddeln und boxte ih  ab und an sanft in die seite.

Das werde ich versprochen. Ich lass dich nicht aus den Augen versprochen. Ich hab dich doch erst wieder.


Sie grinste und schlang dann wieder die arme um ihn und legte ihren kopf auf seine brust und hörte seinen herzschlag. 

Ich bin froh das du hier bist weist du dass. Ich meine nicht nur das du fast tot warst ich meine das wir uns wiedrr haben.


Sie lächelte leicht und küsste ihn kurz auf die Wange.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 14:35

Konnte ein Bruder stolzer und glücklicher sein auf seine Schwester wie er es gerade war? Wohl kaum. Kyara gab ihm ein Gefühl wieder das er verloren hatte seit sie verschwunden war und er war mehr als froh das dieses er nun wieder besaß.
"Ach Schwesterchen, glaub mir, du ahnst nicht wie glücklich ich bin und vor allem stolz auf dich. Ich würde zu gerne sagen. Ich habs gewusst,sie lebt und irh geht es hervorragend. Aber so bin ich nicht, weil ich einfach unglaublich froh bin dich zu haben. Ohne meinen Schmetterling war die Welt viel zu grau."
antwortete Richard ihr.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 14:40

Sie musste lachen und sah ihn mit läuchteten augen an. 

Ich wusste mir fehlt etwas nur war es mir nie wirklich bewusst.


Sie erhob sich etwas um gerader zu sitzen und nahm sein gesicht in die Hände und betrachtete es eingehend.

Sehen wir uns denn eigentlich wirklich ähnlich ih meine im wasser sieht man dass nicht so ge au. Und einen spiegel hatze ich bis jetzt noch nicht.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 16:54

Schmunzelnd betrachtete er seine kleine Schwester und ließ sie schauen ehe er sprach.
"Keinen Spiegel? Warte. Rühr dich nicht von der Stelle. Ich bin sofort wieder da."
Damit gab er ihr einen Kuss auf die Stirn und erhob sich etwas schwungvoll. Zu Schwungvoll da kurz sich alles drehte. Wow, so musste es sich anfühlen wenn man ein paar Becher vom feinsten zu viel hatte. Doch hatte er sich rasch wieder und ging zur Höhle. Kramte kurz in seiner Tasche und fand es schließlich. Kam zurück und setzte sich neben sie. Dann öffnete er seine Hand in der ein Silbernes fast Handgroßes Medalion lag. Ein großes R war verschnörkelt darauf zu sehen das von einem Drachen gerankt war. Richard öffnete jenes und auf der einen Seite kam ein Spiegel zum Vorschein, auf der anderen Seite zwei Haarsträhnen die dort befestigt waren. Die eine hatte Kyaras Farbe, die andere Richards. Jede der beiden strähnen war mit einem rot-schwarzen Band umwickelt. Darunter in das Medalion graviert war mit Schwungvollen Linien.
>>Vom Schicksal getrennt in Sicherheit,
das Geschwisterband euch stehts vereint.
Traut einander, steht zusammen
euch niemals das Familienblut entzweien kann.
In ewiger Liebe, Jenevief<<
"Hier. Ich hab es für dich aufbewahrt und niemals aus den Augen gelassen. Ich wusste das ich dich wiederfinden würde. Es lag in dem Korb in dem du ebenso wie ich damals zu unserer Familie kamst zusammen mit einem Brief. Ich habe nie den Inhalt erfahren nur das wir beide Geschwister sind. Nun ich bin nicht so der Spiegeltyp, aber ich denke du wirst nun sehen das wir uns durchaus ähnlich sehen."
Leicht hob er den Spiegel an so das sie beide hinein schauen und sich sehen konnten.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 17:00

Sie sah das Medallion an und strich sanft darüber fasziniert von drr gravur aussen und den Steähnen drinnen und der widmung sie überlegte ob sie den Namen kannte doch er sagte ihr nichts. Dann sah sie in dden Spiehel und betrachtte ihr ebenbild.

Wir haben die gleichen Augen die gleichen wangenpartie. Aber mein mund ist foller als deiner. Und schau mal die Nase die ist fast wie deine.


Sie war faszi iert von der ähnlichkeit und trozallem auch der unterschiedlichkeit. 

Wer ist Jenevief? Kanntest du sie oder ihn?
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 17:16

Schmunzelnd blickte Richard in den Spiegel und nickte.
"Ja, wir können wirklich nicht leugnen das wir Geschwister sind. Nur hast du eindeutig die Schönheit und alles mitbekommen und ich nur Muskelkraft."
scherzte er ein wenig zwinkernd zu ihr ehe Richard wieder etwas ernster wurde.
"Nicht direkt, ich habe Jenevief nicht kennengelernt wie man meint. Jedenfalls nicht soweit ich mich erinnern kann. Unsere Mutter hat mir einmal kurz nach deinem verschwinden aber von ihr erzhält. Jenevief ist die Frau die uns beide zur Welt brachte. Wir sind mit ihr Blutlich verbunden. Mutter war mit ihr befreundet vor vielen Jahren und ein missverständnis hat beide entzweit. Doch Jenevief muss ihr trotz allem mehr vertraut haben als sie dachte als sie dann mit mir und dem Korb vor der Tür stand und sie anflehte mich zu nehmen. Niemals dürfte wer erfahren wer meine Blutlichen Eltern seien. Unsere Mutter hatte drei Tage zuvor eine Fehlgeburt. Sie tauschten daher die Kinder aus. Wenn die Zeit reif währe sollte ich es erfahren. Danach verschwand sie. Das nächste mal kam sie wieder mit dir. Mutter erzählte das sie nicht gut aussah und sie befürchtete das sie ihnen vor der Tür her sterben würde. Ich hab das wohl mitbekommen und bin aus dem Bett gekrabbelt und zur Tür gelaufen. Ich erinnere mich an eine wunderschöne Frau mit langen roten Haaren, feinen Gesichtszügen und Augen die unsere beiden sein könnten. Doch ihr Blick zeigte Verzweiflung und Trauer und große Angst. Sie weinte noch mehr als sie mich sah, legte dich in Mutters Arme, kniete sich vor mir hin und nahm mich kurz in den Arm ehe sie aufsprang und davon lief. Seit dem hat sie keiner mehr gesehen."
Erzählte Richard ihr alles was er wusste.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 20:51

Sie hörte ihm zu und versuchte sich das Bild virzustellen das er ihr Beschrieb. Dann legte sie eine Hand auf seine Schulter und blickte ihn woeder an.

Vielleicht werden wir sie einmal finden können. Bielleicht lebt sie noch und sucjt uns vielleicht.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 21:47

Jenevief zu finden, ihre Mutter. Wenn er ehrlich war so hatte er dies nie in betracht gezogen. Shara hatte ihn gelehrt das alles einen Grund hatte und wenn die zeit reif war sich alles klären würde.
"Das währe sehr schön. Ich hätte so ein paar Fragen an sie. Vor allem jetzt seit mir Nicci heute morgen so komische Fragen gestellt hat. Aber gerade bin ich einfach nur froh das ich dich habe."
kam es sanft von seinen Lippen ehe er ihr einen Kuss auf ihr Haar hauchte. Ja er war wirklich froh seinen kleinen Schmetterling zu haben.
"Solange hast du das Medalion bei dir und immer einen Spiegel."
zwinkerte er noch einmal lächelnd.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Mo 23 Jun 2014 - 21:56

Ich konnte meinen Blick nicht abwenden. Es musste eine Täuschung sein. Sie wollten nur das es mir gut ging. Anders konnte sich mein Verstand nicht das ganze erklären. Bei Shanumas Worten schaute ich wieder zu ihr und musste doch wieder zu Richard schauen. Er bewegte sich, er lachte und machte Späße mit Kyara. 
"Das ist .. nicht möglich ... eine Illusion..."
langsam erhob ich mich mit Shanumas Hilfe. Sogleich merkte ich das doch nicht so wirklich ich hergestellt war. Meine Knie waren ganz weich und ich brauchte einen Moment um stehend das Gleichgewicht zu halten. Doch schließlich stand ich und wollte es einfach wissen. Kurz Blickte ich zu Shanuma.
"Wenn das ein Trick ist, bin ich dir böse."
gab ich noch kund was immer noch mein überfordert sein zum Ausdruck brachte. Langsam bewegte ich mich auf ihn zu. Die Illusion würde verschwinden wenn ich sie berührte, denn die Magie hatte dann keine Wirkung mehr. Das hatte Nicci schon mal versucht gehabt und war gescheitert. Doch es wirkte so real und das war das komische. Ich suchte immer noch verzweifelt nach einer Antwort auf das ganze und fand doch keine.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 23 Jun 2014 - 22:15

Ich sah sie an u d erhob mich stützte sie.

Deine nähe gerade war keinesfalks ilkusion sie wenig wie Richard. Ich würde dir das nie antun in so einer situation.


Als ich bemerkte das sie immer noch sehr schwach war hob ich sie kurzerhand einfach auf meine Arme. Ich war erstaunt wie leiht sie eigentlich war. Ich trug sie sanft und bedächtigt zu den Beiden. Kyara blickte auf und erhib sich ich lächelte sie leicht an sowoe auch Richard.

Zeivt ihr Yvaine bitte. Dass ihr keine illusionen seit. Sie unterstellt mir nämlich ich würde sie täuschen wollen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1680
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 25

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 22:23

Als sich die beiden näherten hob Richard seinen Blick von Kyara an und sah ihnen entgegen. Sogleich erhob er sich ebenso wie Kyara. Gerade beeindruckte ihn kurz das Shanuma Yvaine einfach mal so eben hier her trug. Entweder war Shanuma unglaublich stark oder Yvaine ein Fliegengewicht. Oder beides. Er konnte auch erkennen das sie erschöpft noch immer wirkte durch ihr erstaunen und ungläubigkeit im Blick. Konnte er sich gerade auch nicht ausmalen was sie dachte. Kurz ruhte sein blick mit einem lächeln auf Shanuma ehe er wieder zu Yvaine blickte.
"Ich kann dir versichern das ich, soweit ich das selbst beurteilen kann, wirklich hier stehe. Wenn nichthätte Kyara mir schon längst die Ohren langgezogen. Keine Täuschung, keine Illusion. Ganz einfach Kyara und ich."
sprach er lächelnd und streckte leicht seine Hand ihr entgegen aus und versuchte durch ihren blick und Mimik ein wenig zu verstehen was in ihr vorging.
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Mo 23 Jun 2014 - 22:42

Ich lauschte Shanumas Worten. Nein, das würde sie nicht tun und doch war ich einfach unsicher weil ich das ganze nicht verstand. Als sie mich hoch hob war ich überrascht. 
"Huch, du muss das .... nicht."
Doch da hatte sie mich schon und wir standen recht rasch bei den beiden. Mein Blick ruhte auf Kyara einen langen Moment. Ob sie mir böse war für das was ich getan hatte? Es war schließlich ihr Bruder. Dann wanderte mein Blick zu Richard da er auch begonnen hatte zu sprechen. Ja, seine Worte klangen eindeutig nach ihm. Als er seine Hand ausstreckte betrachtete ich sie. Hielt ich mich ja bisher noch an Shanuma fest. Ich spürte wie mein Herz klopfte doch noch wagte ich nicht seine Hand zu ergreifen. langsam ließ ich mich selbst von Shanuma hinunter und hatte dann festen Boden unter den Füßen. Das war mir gerade wichtig. Es herrschte ein Schweigen und eine Stille ehe ich doch langsam meine Hand nach seiner Ausstreckte. Mein Blick wechselte von seiner Hand zu seinen Augen hin und her bis sich unsere Hände berührten. Es war keine Illusion, er war es wirklich. Durch die Berührung fühlte ich es nun wirklich und glaubte es auch, auch wenn ich mir das ganze nicht erklären konnte. Während meine eine Hand seine Hand hielt Griff meine andere ebenso danach und wanderte über seine Haut den Arm hinauf. Strich über seine Schulter und blieb nahe seinem Herzen liegen. Nun ging mein Blick wieder in seinen wie von selbst. 
"Du .. du bist .. wie bist du .. ich ..."
ich war immer noch verwirrt und verstand es auch nicht und doch war es wahr.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Richard Rahl am Mo 23 Jun 2014 - 22:55

Richard beobachtete sie genau und doch mit ruhigen einladenden und liebenden Blick. Er konnte ihr nicht böse sein. Dann müsste er ja Böse auf das sein was sie war und das konnte er genausowenig. Yvaine war halt nicht wie andere und würde es auch nie sein. Er betrachtete wie sie ihre hand über seinen Arm und Oberkörper gleiten ließ. Es war ein angenehmes Gefühl. Kurz wechselte er einen Blick mit Kyara und dann mit Shanuma ehe er Yvaine wieder anblickte. Wenn er richtig annahm so wusste sie wohl nicht den genauen ablauf und er selbst erinnerte sich selbst nicht daran, deshalb würde er auch nicht lügen wenn er ihr das sagte was er glaubte.
"Um es mit den Worten einer klugen und weisen Frau zusagen ... Liebe kann stärker sein als Magie."
Dabei blickte er kurz zu Shanuma, weil sie es gewesen war die dies einmal gesagt hatte. Und diese Worte hatten durchaus einen wahren Kern hinter der ganzen Geschichte.
"Glaube es ruhig, Yvaine. Ich bin hier, ich bin ich selbst und meine Liebe zu dir hat es nicht geschadet, im Gegenteil. Alles hat seinen Sinn, seine Zeit und seinen Weg."
fügte er noch hinzu, ehe er schmunzeln musste und kurz zu Kyara blickte bei seinen nächsten Worten.
"Und solange mir meine Schwester den Umgang mit dir nicht verbietet, wirst du mich auch noch lange um dich haben."
avatar
Richard Rahl

Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 29.06.13
Alter : 31

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Paneda

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 39 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten