Licht und Dunkelheit

Seite 6 von 16 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 19:08

Ich hatte mich ans Wasset gestetzt. Ich hatte meinen Blick aifs Wasser gerichtet und schmiss flache kleine Steine über die Oberfläche. Ich hatte mich im schneidersitz hingesetzt und bezrachtete das Wellenspiel auf der Wasseroberfläche. Berfolgte die Kreise diw dort ihre Ringe zogen. Nun waren wir also wieder zu dritt. Jedoch mit Kyara und nicht wie zuvor Richard.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 19:14

Da ich Kyara nirgends sehen konnte wanderte mein Blick zu Shanuma die am Wasser saß. Es schien mir als wenn sie nachdenken würde, daher störte ich sie nicht dabei sondern begann ein paar einfache Übungen zu machen um mich zu bewegen und dabei nicht nachzudenken. Es war eigentlich als Waffentraining gedacht, doch ließ ich meine Dolche stecken und führte nur die Bewegungen der Arme und Beine durch. Hielt dabei meine Augen geschlossen um dabei mich vollkommen zu konzentrieren und dabei auch los zu lassen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 19:42

Nach einer Weile hob ich den Blick und sah mich um. Yvaine übte Kyara konnte ich am waldrand ausmachen sie kam zurück. Also erhob ich mich und streckte mich. Ich tastete nach der Wunde sie shmerzte etwas bei diesen Bewegungen und machte mich dann auf den Weg zurück zu der Höhlr und sah nach was ich zum Essen machen konnte. Den es wurde bald zeit dafür
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 19:48

Mal mit mehr, mal mit weniger Druck in den Bewegungen nutze ich das ganze aus um der Übung an Sinn und Effektivität zu geben. Es half auch mich selbst wieder ins Gleichgewicht zu rücken. Es war ziemlich viel auf einmal gewesen in letzter Zeit. Doch nach dieser Übung fühlte ich mich etwas besser. Als ich endete hielt ich noch einen langen Moment die Augen geschlossen ehe ich sie wieder öffnete und Arme und Beine etwas lockerte. Kurz ging ich zum Wasser und erfrischte mich etwas ehe ich zur Höhle kam.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 21:18

Ich hatte angefangen das Fleisch zu braten und sah mir einige der Kräuter und Wurzeln an. Dann begann ich einen Salat daraus zuzubereiten. Ich hatte Tee aufgesetzt und sass neben dem Feuer. Ich beobachtete die Flammen und lies meine Gedanken zu dem Wirtshaus wandern zu dem wir gehen würden. Wir sollten am.besten Morgen aufbrechen es würde den Beiden wohl auch besser tun denn hier würde zu viel an den Abschied erinnern. Ich erhob mich und ging an den Ausgang lehnte mich an die Wand und sah in den Himmel. Folgte den Wolken und schob alle Gedanken aus meinem Kopf.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 21:30

Als ich näher kam sah ich Shanuma am Ausgang lehnen und den Himmel betrachten.
"Schon beim essen richten?"
fragte ich sie ruhig und blieb bei ihr stehen. Strich mir kurz die Haare zurück ehe die Hand wieder sinken ließ. 
"Wann werden wir aufbrechen? Heute oder morgen oder bleiben wir noch etwas?"
fügte ich meiner Frage noch weiterer hinzu. Wenn es nach mir ginge währe ich wohl schon jetzt los gelaufen. Doch als Gruppe richtete ich mich nach den anderen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 21:34

Ich sah sie an und lächelte für einen Moment.

Ja das Essen macht sich nicht von selbst.


Bei ihrer letzten Frage überlegte ich kurz und dache nach.

Wir könnten auch nach dem Essen aufbrechen. Es sind etwa eineinhalb Tage von hier aus zu dem Haus. Wenn wir schnell reiten müssen wir nurnoch morgen reiten und erreiche  unser ziel dann gegen Abend.


Mir war es egal wann wir losritten es sollten die Beiden entscheiden. Kyara würde wohl so schnell wie möglich weg wollen. Wir haten drei Pferde die Ausgeruht waren und der Abend würde noch lange hell bleiben also hätten wir genügemd zeit.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 21:41

"Nicht? Dachte ich das doch bisher."
schmunzelte ich bei ihrer Antwort ehe ich ihr zuhörte zwecks unserer weiterreise. Eineinhalb Tage. Schnell reiten und morgen.
"Mir ist beides recht. Nur nicht mehr rum sitzen. Mir bekommt das nichts tun ganz und gar nicht. ich würde gern etwas zu Fuß laufen so wie ich es früher getan habe. Das reiten ist zwar angenehm aber laufen ist mir lieber. Vielleicht kann ich die Strecken die wir nicht schneller Reiten im Schritt nebenher laufen."
sprach ich zu ihr und nickte. Doch das war so besser. Reiten und laufen im wechsel und am besten so früh los wie möglich.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 21:45

Ich lachte auf ehe ich nickte.

Morgen würde es sich anbieten zu laufen. Wir nehmen einfach einen anderen Weg an dem wir die pferde eh hätten absteigen müssen. Es ist relativ unwegsam für pferde dort mit einem reiter zu laufen. Wir nehmen einfach diesen weg dann haben auch wir etwas bewegung.


Ich ging wieder zum Feuer und sah nach dem Fleisch Kyara hatte nun ebenfalls die Höhle betreten und sah sich um.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 21:50

Schmunzelnd nickte ich. Na das war doch klasse.
"Abgemacht. Dann wird gelaufen und geritten."
antwortete ich ihr mit einem lächeln ehe ich zu Kyara blickte und sie einfach einmal in den Arm nahm.
"Wir reisen bald ab. Was ist dir lieber. Nach dem essen oder morgen?"
fragte ich das Mädchen nun einfach einmal ehe ich sie wieder etwas los ließ.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 21:56

Kyara lies sie machen und lies sich dann neben  Shanuma am Feuer nieder.

Wir können nacher los. Dann sind wir eher da und unter Leuten.






Ich sah sie an. Sie saß nah bei mir. Als ob sie körperlich halt suchen würde. Ich legte einen Arm um sie und nickte dann zu ihren Worten. Dann wae dies schonmal geklärt. 

Gut dann packen wir naher die Sachen und reiten los. Es wird euch sicher dort gefallen. Man kann alle möglichen Leute treffen. Und trozdem kann man sich fast wie versteckt halten.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 22:01

Das versteckt halten währe glaub ich wohl eher meine Sache, aber den beiden gönnte ich es unter Leute zu kommen. Lächelnd setzte ich mich ebenso und nickte. Ja, gleich los war eine gute Idee und würde uns allen helfen. Ich würde gleich nur das Weißen Kleid gegen das unauffällige grüne tauschen. Damit ließ es sich auch besser reiten und laufen. Es war halt zum reisen da. Da das essen eh noch nicht ganz fertig war, nahm ich dies gleich einmal in Angriff. Erhob mich kurz und wechselte geschwind weißes gegen grünes. Schnürte den Gürtel noch fest und flocht meine Haare zusammen. So war ich gleich schon Reise fertig und musste nur noch packen. Doch zuvor setzte ich mich erst einmal wieder zu den beiden für das essen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 22:08

Als das Essen fertig war reichte ich jedem einen gefüllten Teller und as selbst etwas. Dann erhob ih mich und packte die Sachem zusammen. Verpakte das Proviant und füllte die Wassershläuche wieder mit wasser auf. Dann pfifd ich einmal laut und wartete. Es dauerte nicbt lange bis die Drei angetrabt kamen. Der Schwarze schnaubte und scharrte mit den Hufen. Ich lachte. 

Ja mein Grosser es geht weiter. Ich weis dass du dich freust komm her.


Ich befestigte ein tragegeschirr an ihm und verteilte daran einige der Sachen. Die Sättel und die Zaumzeuge würde ich Kyara und Yvaine überlassen. Ich ritt den schwarzen eh am liebsten ohme alles. Ich sattelte die Beiden anderen und zäumre sie und verteilte an ihnen den Rest. Dann schwang ich mich auf den rücken des grosen und wartete Kyara folgte meinem Beispiel  bald und wir konnten los.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 22:18

In ruhe aß ich zu ende. Sah Shanuma kurz nach ehe ich ebenso bald begann meine Sachen zu verstauen. Löschte das Feuer und beseitigte die Spuren des Lagers soweit wie möglich. Hing mir meine Tasche um und blickte mich noch einmal um während ich langsam zu dem Braunen ging und mich mit ihm erst einmal bekannt machte. Kannte ich ihn ja nicht bisher. Bisher war die Stute immer mein Bezugswesen gewesen. Da Shanuma und Kyara bereits auf ihren beiden saßen. Atmete ich tief durch und kletterte dann auf den Rücken des Braunen. Er war ein Stück größer als die Stute und einfach anders. Ich brauchte eine Moment bis ich saß und dann die Zügel aufnahm. Noch einmal glitt mein Blick über den See und die Höhle und alles. Dachte an die Königin die mich zum Glück nicht gesehen hatte. An Nicci, die sicher noch irgendwo war, aber gewiss uns folgen würde oder was auch immer sie so tat. Aber auch an Richard und die Ereignisse die hier geschehn waren.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Do 7 Aug 2014 - 22:29

Ich lies den Hengst loslaufen. Er wusste wo es lang ginf waren wir diesen weg oft genug gemeinsam geritten. Nach einer warmlaufphase wechselte ich in den Gallopp über. Ich spürte den wind in meinen Haaren und schmiegte mich an den Hals des Hengstes. Ja solche ritte liebten wir beide. Er schien fast zu schweben in einem hörbaren Rhytmus seiner Hufe die dumpfes trommeln auf dem Waldboden auslösten. Ab und an legten wir s hrittpausen ein. Als es bereits dunkel wurde war es nicht mehr weit. Dann wurde er langsamer. Und wir hielten mittemnim wald zur linken dickicht. Ich sprang herunter und legte meinen kopf an seinen. Wir stananden eine weile so da. Dann schob ich einiges vom dickicht zur seite ey führte eine öffnung in den boden.

Hier ist eine Erdhöhle hier können wir schlafen. 


Ich bwfreite ihm von der last und lies ihn na h dem ich ihm 7ber sein fell gestrichen hatte ziehen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Do 7 Aug 2014 - 22:39

Ich ließ den Braunen stehts folgen. Musste dadurch nicht viel treiben oder ihn lenken. Er lief größten teils von alleine. Ich war dennoch sehr froh als wir endlich das Ziel für die Nacht erreichten und ich von dem Braunen hinab glitt. Bei zwei der Schrittphasen war ich ich selbst gelaufen. Ihn zu reiten war irgendwie auch anstrengend gewesen und ich war froher festen Boden unter den Füßen zu haben. Sanft tätschelte ich dennoch den Hals des Braunen und glitt hinab. Löste seinen Sattel und die Sachen von ihm und nahm ihm die Zäumung ab ehe ich ihn laufen ließ mit dem Hengst. Wusste ich schließlich das jener seine Truppe gut beieinander hielt. Ich folgte daher müde in die Erdhöhle und legte meine Sachen ab. Trotz das es draußen Sommer war, war es hier schön kühl und angenehm für diese Nacht. 
"Verzeiht mir, aber ich bin so müde. Ich werd sofort schlafen. Weckt mich bitte wenn irgendetwas ist."
bat ich Kyara und Shanuma aber noch ehe ich mich in meinen Mantel hüllte. Ich konnte kaum noch ein Auge offen halten. Hoffte sehr das sie es mir nicht bös nahmen.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Fr 8 Aug 2014 - 11:10

Ich nickte uns lächelte Yvaine kurz an. Sie sah wirklich müde aus. Ich blieb noch etwas draussen un sah in den mittlerweile sichtbaren Sternenhimmel. Er sah wunderschön aus und die unendlichkeit dahintet hatte etwas beruhigendes für mich. Kyara hatte sich zu mir gesetzt und sah ebenfalls nach oben. Sie folgte meinem Blick. Ich fing an zu singen. Von den sternen und ihren Geschichten. Nach einer weile merkte ich das Kyara ihren kopf auf meinen Shoss gelegt hatte. Ich strih sanft über ihren arm und sang weiter. Ihre atemzüge verrieten mir einige Momente später dass sie eingeschlafen war. Ich deckte sie mit dem Matel zu und nahm mir selbst eine Decke aus einem der Bündel neben mir. Auch ich schlueg irgendwann ein.
Ich erwachte kurz nachdem die ersten Sinnenstrahlen mein Gesicht umspielten. Kyara schlief noch. Ich erhib mich leise und si dass sie nicht aufwachte und verschwand im Wald. Als ich zurück kam machte ich ein kleines aber kräftiges Frühstück und richtete die Pferde nachdem ich sie ergepfiffen hatte. Ich liebkoste jedes einzelne und striegelte ihre Felle dann verstautr ich die Sachen wieder und weckte dann Kyara. Sie gähnte und sah mich etwas verschlafen an. Dann ging ich in die Höhle um Yvaine zu wecken. Ich hockte mich neben sie und strich sanft über ihten Arm.

Yvaine aufwachen. Es wird zeit aufzubrechen ich habe alles virbereitet wir werden noch essen und trinken dann aber müssen wir los.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Fr 8 Aug 2014 - 22:33

Kaum das ich gelegen hatte und mein Kopf seinen Platz auf meinem Rucksack gefunden hatte waren mir die Augen zugefallen und ich sofort eingeschlafen. Traumlos und ruhig schlief ich tief und fest die ganze Nacht durch. Als Shanuma mich weckte war es nimmer so tief und ihre Worte drangen zu mir durch so das ich die Augen öffnete und sie anblickte. Aufstehen, essen und trinken und dann los. War angekommen das umsetzten würde nen Moment dauern. Sanft griff ich kurz nach ihrer Hand und hielt sie sachte einen Moment in meiner. Ein Moment von Nähe ehr ich meine Hand zurück zog und mich aufrichtete und etwas streckte. 
"Ich bin sogleich da."
Antwortete ich auf ihre Worte leise.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Nicci am So 10 Aug 2014 - 17:40

Es waren mehr als ein paar Stunden wie sonst vergangen. Das konnte ich sehen und spätestens als ich im Geiste meinen Gefährten rief bestätigte er mir das über zwei Tage vergangen waren. Ich war wohl mehr aus dem Gleichgewicht geraten durch die letzten Geschehnisse als geahnt. Alles forderte seinen Preis das war mir mehr als bewusst. Der schwarze Hengst stand neben mir und wartete ab während ich meine Hände und Füße aus der Erde zog und die Augen öffnete. Sonnenstrahlen spielten sich durch das Blätterwerk des Waldes hinab zu der Erde als ich mich nun auch aufrichtete. Ich würde wohl erst noch ein kurzes Bad im See nehmen ehe ich mich zu den anderen begab. Lediglich das einfache schwarze Kleid überstreifend schwang ich mich mit meinen anderen Sachen auf den Rücken des Pferdes und ritt zurück. Hoffte das alles in Ordnung war. Umso erstaunter war ich als ich den See erreichte und niemanden mehr vorfand. Sogleich ließ ich meinen Geist die Spuren der Umgebung absuchen. Es waren viele. Sogleich schweifte ich weiter aus. Konnte aber niemanden finden. Also kehrte ich zurück und schickte meinen Raben aus der für mich höhere Kreise zog und absuchte. Ich machte mir Sorgen, daher sprang ich nur kurz ins kalte Wasser, ließ jenes mich umhüllen ehe ich wieder heraus kam, den Wind mich um wehen ließ das ich trocknete und dann in meine ganze Kleidung stieg aus Kleid und Rüstungsteil. Rasch noch in die Schuhe und dann sogleich wieder auf den Rücken des Hengstes. Der Rabe kehrte bald zurück und teilte mir mit das er meine Herrin und die beiden Wächter gefunden hatte. Er den Mann, Richard, aber auf einem weit entfernten Weg woanders lang entdeckt hätte. Das verwirrte mich. Warum sollte er sie verlassen? Das ergab für mich keinen Sinn. Sollte ich ihm folgen oder meiner Herrin? Ich war hin und her gerissen, entschied mich aber für meine Herrin. Sie hatte mir keinen neuen Auftrag gegeben. Ich wusste zu ihr. Also ritt ich ihnen so schnell es mein Gefährte zu ließ nach. Schickte meinen Raben vor das sie wussten bzw das die beiden Wächter es mitbekamen das ich folgte.
avatar
Nicci

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Wächter
Reich: Despain

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Mo 11 Aug 2014 - 23:44

Als wir aufbrachen kam die Sonne langsam den Himmel hoch. Es war früh so würden wir ohne weiteres das Wirtshaus erreichen können gegen Abend. Ich ritt vorraus immer in vershiedenen Tempos. Als wir abgingen vom Weg glitt ich von meinem Schwarzen herrunter und bedeutete den anderen Beiden meinem Beispiel zu folgen. Nun würde es quwer durh den Wald gehen. Ich lief vorraus. Leichtfüssig und schnell ich spürte die Hindernisse mehr als das ich sie sah. Gegen mittag legten wir eine kurze Pause ein ich beobachtete den Raben der uns Folgte bereits eine Weile. Vernahm seine Botschaft von Nicci. Ich lies ihn herkommen und legte meinen Kopf an seinen lies ihn ausrichten dass wir sie erwarten würden. Und dass sie ebenfalls diesen Weg wählen sollte. Dann lies ich ihm wieder ziehen. Ein geräusch im Unterholz lies meine Aufmerksamkeit dorthin wandern. Ich sah einen Schapun. Ein Fuchsähnliches Tier. Ich streckte ihm meine Hand hin und bedeutete den Beiden Leise zu sein. Er kam zögerlich her.

Ist gut mein Guter. Wir tun dir nichts. Mhm bist du hungrig komm her.


Ich reichte ihm ein Stück trockenfleisch. Seine Zunge schnellte vor und schnappte das Stück aus meiner Hand.

Seht ihm nicht in die Augen. Das sieht er als Angriff. Ansonsten sind sie lieb und eigentlich titale schmusetiere.


Wie zur bestätigung rieb er seinen Kopf an meinem Arm als er fertig war. Sein Fell war leicht borstig und trozdem weich. Ich streichelte ihn. Dann lies ih ihn ziehen als er wieder im unterholz verschwand. Nach der Rast ging es weiter. Noch einige Stunden liefen wir zu fuss. Ich drehte mich immer wieder um um zu sehen ob sie noch hinter mir waren. Dann wurde alles um uns lichter. Ich sprang wieder auf den Rücken den Hengstes und Ritt vorraus. Nach einer weile kamen wir auf den weg den wir am Morge  verlassen hatten. 
Der Wind fuhr durch meine Haare und wehte mir die Mähne des Schwarzen ins Gesicht. Ich lachte und spürte wie unsere körper bei diesem Tempo noch mehr zu einer einuigen einheit wurden. Ja ich liebte dies und ich hatte es vermisst. Die Virfreude überkam mich als ich daran dachte was uns erwarten würde und vor allem wer.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Di 12 Aug 2014 - 13:22

Nach dem Frühstück ging es weiter und ich war froh auch bald etwas laufen zu können. Es tat gut und ich genoss es ehrlich sehr. So war ich es gewohnt umher zu reisen. Selten das ich früher den Luxus gehabt hatte auf einem Pferd zu reiten. Die Begegnung mit dem Schapun war interessant gewesen. Hatte ich sie aus Erzählungen gekannt aber nur im Vorbeilaufen gesehen. Einen nun bei unserer Rast zu sehen war sehr interessant und auch zu beobachten. Als es weiter ging hing ich dem Gedanken über diese Begegnung noch etwas nach ehe es auch schon wieder auf den Rücken der Pferde weiter ging. Ich strich alle Gedanken wieder fort und konzentrierte mich auf den Weg den wir ritten und auf den Braunen der mich trug. Ab und an Blickte ich zu Kyara oder folgte Shanumas wehenden Haar das stehts voraus war. Dennoch konnte ich mich ab und an nicht erwähren an Richard zu denken. Es war einfach natürlich das ich ihn vermisste. Das kurze abgelenkt sein hatte mich einen Ast nicht sehen lassen der mich beinah vom Rücken des Braunen geholt hätte. Gerade noch rechtzeitig duckte ich mich flach auf seinen Hals und spürte ihn nur über meine Haare kurz ziehen. Hatte ich mir noch ein paar Blätter und kleine zweige aus den Haaren gezogen danach die sich verfangen hatten. Der weitere Weg verlief zum Glück ohne dieser Zwischenfälle und als der Abend dämmerte musste es sicher nicht mehr weit sein. Ich wurde unruhig ein wenig. Auch wenn ich wusste das die beiden bei mir waren, so würden mich doch viele Leute darin erwarten. Instinktiv hatte ich meine Kapuze über den Kopf gezogen. Fühlte ich mich einfach sicherer dadurch.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Di 12 Aug 2014 - 13:39

Gegen abend erreihten wir endlich unser Ziel. Ich konnte bereits von weitem den Geruch und die lichter sehen und riechen. Als wir ankamen kam uns ein Junge entgegen er musste um die 10 jahre alt sein. Ich erkannte ihn sofort und glitt herunter als er mich sah rannte er auf mich zu. Ich hib ihn hoch und wirbelte ihn durch die Luft.

Hallo Kelen. Wie geht es dir. Kümmerst du dich um die Pferde?


Der junge jauchzte vor freude. Und nickte eifrig.

Shanuma. Ich freu mich so dich zusehen. 


Ich lies ihn runter. Er kümmerte sich um die Tiere und ich ging vorraus zu dem grösten haus. Ich stiess die tür auf und sah mich um relativ wenig los. Es waren ca 30 leute ich sah mich um und steuerte direkt auf einen Tisch in einer hinteren ecke zu. Hier konnte Yvaine ihre Euhe haben. Ich lies die Beiden Platz nehmen und wollte gerade zur Theke als jemamd auf mich zurannte. Ich erkannte sie und breitete die Arme auf. Die Frau shlang stürmisch die arme um meinen Hals. Und der Kuss war Leidenschaftlich und heftig. Ich vergrub die Hände in ihrer wildenroten Lockenmähne. Es dauerte eine ganze weile bis ich sie los lies. 

Ich wollte es nicht glauben ich musste es sehen dass du wirklich hier bist.


Ich lachte und küsste sie nochmal.

Ginara ich hatte doch gesagt wir sehen uns wieder. Komm ich will dir jemanden virstellen.
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Yvaine am Di 12 Aug 2014 - 13:55

Als wir endlich am Ziel angekommen waren, war ich mehr als erleichtert. Sanft klopfte ich den Hals des Braunen und beobachtete den Jungen mit Shanuma. Sie mussten sich wohl schon sehr gut kennen. Denn das die beiden sich mochten war nicht zu übersehen. Ich glitt schließlich vom Rücken des Braunen und schulterte meine Tasche. Hielt die Kapuze noch auf und wechselte einen kurzen Blick mit Kyara ehe ich Shanuma hinein folgte. Mein erster Blick der umherschweifte ließ mich den Schritt den ich in das Haus getreten war am liebsten wieder nach draußen machen. Mir war schon eine Gruppe von 10 zu viel hier waren dreißig und es war deutlich zu sehen das hier eigentlich sonst mehr los war als nur die paar. Um aber nicht weiter den Weg zu versperren folgte ich lieber rasch mit Gesenkten Kopf Shanuma zu der hinteren Ecke an den Tisch und setzte mich. Blickte zu Kyara wieder und atmete tief durch ehe schon jemand auf den Tisch zu gelaufen kam bzw. auf Shanuma die eigentlich gerade woanders hin wollte. Wieder eine unglaubliche Stürmische Begrüßung. War das hier Brauch und Sitte die Leute so zu begrüßen? Da würde ich mich wohl sehr schwer mit tun. Aber spätestens beim nächsten Kuss von ihr wurde mir klar das hier etwas ganz und gar anderes der Grund war für diese Leidenschaftliche Begrüßung. Wieder wechselte ich einen Blick mit Kyara kurz ehe meinen Kopf unter der Kapuze etwas anhob und aufmerksam zu Shanuma blickte die sich wohl wieder uns zu wand.
avatar
Yvaine

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 28.10.12
Alter : 30

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Lichtwesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Askalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Nicci am Di 12 Aug 2014 - 18:35

Die Nachricht schien angekommen zu sein und auch die Antwort die ich erhielt ließ mich aufatmen. Soweit ich dies überblicken konnte war alles gut. Daher drosselte ich etwas das Tempo. Schonte damit nicht nur den Hengst sondern auch mich. Sie würden am Abend am Ziel sein, ich würde erst am nächsten Tag wohl dort auftauchen. Daher atmete ich tief durch, schickte den Raben zum Beobachten wieder aus und ritt langsam hinterher den Weg den sie mir gewiesen hatte.
avatar
Nicci

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 26

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Wächter
Reich: Despain

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Shanuma am Di 12 Aug 2014 - 21:05

Ich sah Giara an. Ihre rote Mähne umspielte ihr Gesicht.

Giara sas sind meine Begleiter. Das ist Giara. Sie und ihre Familie f7hren das Haus hier. 


Giara lächelte ihnen zu. Kyara stellte sich vor. Giara nickte und sah dann zu Yvaine. Dann wieder zu mir. 

Deine Freunde sind unsere alles was ihr braucht geht auf uns. Was wollt ihr trinken und essen?


Ich sah sie an und nickte dann.

Bring mir ein Bier und Saft für die Beiden. Und mach uns eure Hausspezialität.


Ich stahl mir noch einen Kuss ehe ich ihr als sie losging auf den Hintern schlug. Sie drehte sih um und lachte und ihre Augen funkelten dunkel. Als sie weg war sah ich die Beiden an. Kyara sah mich fragend an.

Ich kenne Giara und ihre Familie schon lange. Ich kam öfter hier her als ich noch durch die Gegend zog. Ich half zwei ihrer Neffen auf die Welt zu bringen und ihren j7ngsten Bruder. 
avatar
Shanuma

Anzahl der Beiträge : 1567
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 24

Eigenschaft des Spielers
Rasse: Magiewesen
Tätigkeit: Gutartig
Reich: Melanea

Benutzerprofil anzeigen http://www.larevenchadeltango.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Licht und Dunkelheit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 16 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten